Handballabteilung

 

Abteilungsleiter Handball Gesamt
Till Lohse

Telefon: 07331 – 94 62 250

E-Mail: info@tg-geislingen.de

 

 

Abteilungsleiter Handball Jugend und Frauen – FSG

Jochen Schreitmüller

Telefon: 07331 – 61960

E-Mail: jochen.schreitmueller@t-online.de

 

Die Mannschafts- und Spieldaten der Damenmannschaften finden Sie auf der Homepage der FSG.

 

Corona: Einkaufs-Service reaktiviert

Till Lohse – 21.10.2020

Liebe TG-Mitglieder, liebe Geislingerinnen und Geislinger,

aufgrund der aktuell sich wieder verschärfenden Situation um COVID19, versuchen wir Handballer der Turngemeinde Geislingen, alle älteren Personen, welche zu einer Risikogruppe gehören, oder Personen, die sich in Quarantäne befinden, zu unterstützen. Wir helfen gerne, um Ihre Grundversorgung sicherzustellen und kaufen für Sie ein.

Daher bieten wir einen Lieferservice an und versorgen Sie aus Geislinger Supermärkten, sowie lokalen Metzger- und Bäckerbetrieben. Zudem holen wir Ihre Medikamentenbestellung aus der Apotheke ab.

Und so funktioniert es:

  1. Verfassen Sie einen Einkaufszettel mit Namen, Adresse und Telefonnummer.
  2. Schreiben Sie uns eine Mail an handball@tg-geislingen.de, Nachricht per WhatsApp oder rufen Sie uns einfach unter der Nummer 0178-9322012 an.

Wir liefern:

Montag und Donnerstag zwischen 17:00 bis 20:00 Uhr

Bitte teilen Sie uns Ihre Einkaufsliste an den besagten Tagen bis 14:00 Uhr mit, dann liefern wir noch am selben Tag. Bevor wir die Ware anliefern, kontaktieren wir Sie per Telefon, um direkten Kontakt zu vermeiden und teilen Ihnen den Einkaufsbetrag mit.

Hinweis: Wir erledigen keine „Hamsterkäufe“ und besorgen lediglich die Dinge für den täglichen Gebrauch.

Genaue Hinweise, um bei der Übergabe eine Infektion für alle Beteiligten zu vermeiden, erhalten Sie bei der Bestellung.

Bleiben Sie gesund.

Ihre Handballer von der TG Geislingen

 

Handball Männer – Kreisliga A: die ersten beiden Spiele

Jochen Schreitmüller – 20.10.2020

Nachdem im ersten Spiel die TG Geislingen vor einer stattlichen Kulisse von über 100 Zuschauern in der Michelberghalle die TSG Schnaitheim 2 mit 24:20 besiegen konnte, musste die zweite Partie in Bargau gegen die neu gegründete SG Bargau/Bettringen 3 vor leeren Rängen ausgetragen werden. Die TG ließ sich aber davon nicht beeindrucken und gewann hoch verdient mit 19:40 Toren.

Handball Jugenden vom 17./18.10.2020

Jochen Schreitmüller – 19.10.2020

Württembergliga

TV Weingarten – TG Geislingen 32:11

Beim TV Weingarten, dem Favoriten auf den Staffelsieg der Württembergliga, wollte sich die TG Geislingen trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Esin Acar von ihrer kämpferischen Seite präsentieren. Denn zu verlieren hatte die Mannschaft von Nico Zernickel und Pia Schreitmüller unter diesen Voraussetzungen nichts. Aber anstatt unbekümmert aufzutreten, wurde die Mannschaft nach teils haarsträubenden Fehlern im Angriff immer unsicherer und lag bereits nach fünfzehn Minuten mit 2:10 im Rückstand. Selbst eine zwischenzeitliche Auszeit und eine taktische Umstellung brachten keinen Erfolg. Die Topspielerin Johanna Borrmann, inzwischen Beachjugendnationalspielerin, agierte nach Belieben und erhöhte bis zur Pause auf 14:4. Auch nach dem Wechsel agierte Geislingen ohne Selbstbewusstsein und konnte die Zahl der Fehler kaum minimieren. Am Ende gewann Weingarten hoch verdient mit 32:11 Toren.

Bezirksliga

TSG Eislingen – TG Geislingen 23:21

Völlig verschlafene erste fünfzehn Minuten brachte die C-weiblich der TG Geislingen bei der TSG Eislingen bereits mit 10:5 in Rückstand. Erst jetzt besann sich die Mannschaft von Minh Vu auf ihre Stärken. Petra Krjnac und Ella Szekely brachten die TG auf 11:10 heran, aber die ersten Minuten der zweiten Hälfte wurden zum Spiegelbild der ersten Hälfte. Die beste Werferin von Eislingen, Zeynep Balci, sorgte bis zur 37. Minute wieder für einen 19:15 Vorsprung. Geislingen versuchte mit viel Einsatz und Toren von Sina Schmer, Sanja Baresic und Fiona Zonka nochmal zu drehen, hatte dann aber beim 22:21 vier Minuten vor Spielende viel Pech bei den Abschlüssen. Kurz vor Schluss gelang dann den Gastgeberinnen der 23:21 Siegtreffer.

TG Handballabteilung Heimspieltage: Registrierung für Gastmannschaften, Besucher und Hygienekonzept

Annette Zachariadis – 07.10.2020

Allgemeine Informationen zu den Heimspieltagen:

  • Maskenpflicht in der Michelberghalle und der Wölkhalle
    Ausnahmen sind die ausgewiesenen Zuschauerplätze und die Cafeteria während man sitzt.
  • Kein Zutritt zu den Hallen ohne vorherige Registrierung.
  • Die Dokumentation zur Datenerhebung erfolgt im Eingangsbereich gemäß §6 CoronaVO.
  • Abstandsregeln (mind. 1,5 Meter) sind einzuhalten.

Handball: Corona-Einkaufs-Service

Till Lohse – 09.06.2020

Liebe TG Mitglieder,

vor über 10 Wochen erlebten wir mit dem „Shutdown“ eine noch nie dagewesene Situation. Viele Menschen waren aufgrund der vielen Meldungen und der täglichen Entwicklung verunsichert. Die TG-Handballer haben sich damals kurzfristig entschlossen, hilfebedürftige Mitgliedern, aber auch alle anderen Geislinger Bürger, mit einem Einkaufsservice zu unterstützen. Dabei wurde in kurzer Zeit ein Konzept entwickelt, wie möglichst schnell und unkompliziert geholfen werden kann. Über den kompletten Zeitraum konnten wir knapp zehn Haushalten, vor allem in den ersten Wochen, helfen. Auch wenn die Hilfe weniger beansprucht wurde als erwartet, sind wir trotzdem überzeugt, dass unser Angebot angemessen war. Zudem kann je nach Entwicklung der Pandemie, auf das bewährte Konzept zurückgegriffen werden. Nachdem sich die Situation aktuell wieder entspannt, und auch keine Nachfrage mehr besteht, stellen wir unser Angebot vorerst ein. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen. Bleiben Sie gesund und besuchen Sie uns doch einmal in der Michelberghalle.

Ihre Handballer der TG Geislingen.

 

Handball Männer: Abschlussbericht der Handballsaison 2019/20

Fabian Kotas – 30.04.2020

Wer hätte sich anfangs ausmalen können, dass das Coronavirus sogar die Kreisliga heimsucht. Lange wurde gehofft und spekuliert, nun ist es endgültig: die Handballsaison ist für jeden von uns seit einigen Wochen offiziell beendet.

Lasst uns gemeinsam ein kleines Fazit ziehen:

Durch eine grandiose Saison 2018/19 konnten wir den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt machen. Als Aufsteiger gilt es im Regelfall, um den Klassenerhalt zu kämpfen. Wir hingegen setzten uns zu Beginn der Saison das Ziel, ganz oben mitzumischen. Es war sogar von erneutem Aufstieg die Rede!

Die ersten zwei Punkte waren mit Mühe gegen die TSG Schnaitheim 2 zu holen. Etwa vier Wochen später musste man gegen den Tabellenersten und Meister der Kreisliga A, TSG Giengen/Brenz spielen. Durch eine starke Performance in Giengen, konnte man sich über ein 30:30 kaum beschweren, Punktgewinn!

Es folgten weitere Spiele, welche man mit Bravour gewann. Gegen den TSV Dettingen/Alb gelang uns der höchste Auswärtserfolg mit dem Endstand 17:39. Zitterpartien gab es dennoch genug. Zwei Mal konnten wir das Ding gerade noch mit einem Tor gewinnen, drei Mal mussten wir uns mit jeweils drei Toren Rückstand geschlagen geben. Im vorläufig letzten Spiel gegen den Heidenheimer SB 2 konnten wir das kleine Finale für uns entscheiden, das abgesagte Spiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen 3 spielte für uns keine Rolle mehr.

Mit einem Punktestand von 23:7 und 432:345 Toren belegen wir den zweiten Platz in der Kreisliga A.

In der Kreisliga B konnte sich die zweite Garde der TG ebenfalls gut präsentieren. Hier war es der dritte Platz mit 11:9 Punkten und 280:257 Toren.

Alles in allem, eine Saison mit Höhen und Tiefen, das Ziel ist dennoch weiterhin klar gegeben und die Richtung stimmt, gut so Jungs!

In punkto Personal hat sich einiges getan. Die jahrelange Jugendarbeit der TG bringt sehr gutes Material für die Herrenmannschaft nach. Simon Röder, Nico Schlegel, Simon Just, Finn Urbaniak und Gentian Krasniqi sind nun fester Bestandteil. Durch mehrere intensive Gespräche konnten wir Twan Van der Mei verpflichten, welcher zuvor in Hessen höherklassig spielte.

Peter Geiselmann wechselte während der laufenden Saison zum Stadtrivalen TV Altenstadt, welcher höherklassig in der Württembergliga spielt. Till Lohse pausiert vorzeitig in der Rolle als Trainer zwecks Studium und Kind.

Neben der Hallensaison leidet auch die Beachsaison unserer BeachTiGers unter der Corona-Pandemie. Sie wurde vorzeitig aufgrund der angespannten Lage ausgesetzt. Sicherlich hätten wir den ein oder anderen Erfolg im Sandkasten mit unserem erweiterten Kader klar machen können.

Unsere letzten Worte sollen an Euch und unsere Sponsoren gerichtet sein. Wir bedanken uns bei der Firma Grüner Systemtechnik, der Straub-Mühle, Baumpflege Dörrer, HaNeo sowie unserer Pizzeria Antica Roma für die großartige Unterstützung. Außerdem danken wir unserem Physiotherapeuten Max Wagner, welcher immer wieder unsere blauen Flecken behandelt.

Wir sehen uns nach dem ganzen Corona-Wahnsinn!

Corona: Einkaufs-Service

Till Lohse – 19.03.2020

Liebe TG-Mitglieder, liebe Geislingerinnen und Geislinger,

aufgrund der aktuellen Situation um COVID19 versuchen wir Handballer der Turngemeinde Geislingen alle älteren Personen, welche zu einer Risikogruppe gehören, oder Personen, die sich in Quarantäne befinden, zu unterstützen. Wir helfen gerne, um Ihre Grundversorgung sicherzustellen und kaufen für Sie ein.

Daher bieten wir einen Lieferservice an und versorgen Sie aus Geislinger Supermärkten, sowie lokalen Metzger- und Bäckerbetrieben. Zudem holen wir Ihre Medikamentenbestellung aus der Apotheke ab.

Und so funktioniert es:

  1. Verfassen Sie einen Einkaufszettel mit Namen, Adresse und Telefonnummer.
  2. Schreiben Sie uns eine Mail an handball@tg-geislingen.de, Nachricht per WhatsApp oder rufen Sie uns einfach unter der Nummer 0178-9322012 an.

Wir liefern:

Montags  bis Freitag           zwischen  17:00 bis 20:00

Bitte teilen Sie uns Ihre Einkaufsliste an den besagten Tagen bis 14:00 mit, dann liefern wir noch am selben Tag. Bevor wir die Ware anliefern, kontaktieren wir Sie per Telefon, um direkten Kontakt zu vermeiden und teilen Ihnen den Einkaufsbetrag mit.

Hinweis: Wir erledigen keine „Hamsterkäufe“ und besorgen lediglich die Dinge für den täglichen Gebrauch.

Genaue Hinweise, um bei der Übergabe eine Infektion für alle Beteiligte zu vermeiden, erhalten Sie bei der Bestellung.

Bleiben Sie gesund.

Handball: Spielbetrieb wird zum 12.03.2020 eingestellt

Stephan Schweizer – 12.03.2020

Von der Homepage des Handballverbandes:

Jugendspielbetrieb ab sofort beendet, Spielbetrieb der Männer und Frauen wird vorerst ausgesetzt.

Der Handballverband Württemberg und weitere Landesverbände sowie Handball Baden-Württemberg beschließen mit sofortiger Wirkung:

• Der Jugendspielbetrieb der Saison 2019/2020 ist ab sofort beendet.

• Der Spielbetrieb der Männer- und Frauen-Mannschaften wird ausgesetzt.

• Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen (HVW/HBW auch  Lehrgangsmaßnahmen, Fördergruppen, etc.) finden bis auf weiteres nicht statt.

Spätestens bis zum 19. April 2020 wird die mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Männer und Frauen oder die Wertung der Saison 2019/2020 in den jeweiligen Landesverbänden beschieden und veröffentlicht.

Handball Jugenden vom 07./08.03.2020

Jochen Schreitmüller – 10.03.2020

Württembergliga

Das Spiel der B-weiblich wurde aufgrund von Spielerinnen, die in Italien im Urlaub waren, vorläufig abgesetzt

Bezirksligen

Im letzten Spiel gegen die JSG Brenztal überzeugte die C-weiblich erneut durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit und feierte mit dem insgesamt dreizehnten Sieg in vierzehn Spielen die verdiente Meisterschaft in der Bezirksliga. Trotz dem verletzungsbedingten Fehlen von Esin Acar stellte die Mannschaft von Pia Schreitmüller und Iris Schneider schon nach fünfzehn Minuten die Weichen für den Sieg. Nach der 9:5 Führung wurde diese bis zur 34. Minute auf 21:10 ausgebaut. Ella Szekely, Freya Gajo und Laura Luciano waren die besten Torschützinnen mit sechs und sieben Treffern, aber an diesem Tag gelang der TG fast alles, so dass sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Mit ein Garant für den hohen 29:17 Erfolg war auch die Torhüterin Nazli Sirin, die nicht nur mit drei gehaltenen Strafwürfen in den wichtigen Momenten der starke Rückhalt war.

Die D-weiblich konnte den schon als Meister feststehenden Mädchen von Frisch Auf Göppingen lange Zeit Paroli bieten. Grundlage war eine diszipliniert und engagiert arbeitende 1:5 Deckung. Aber die Göppingerinnen waren in der Deckung ebenso stark und hatten auch mit Annamaria Vujic eine überragende Torfrau zwischen den Pfosten. Beim 3:5 nach zehn Minuten war alles offen, aber danach zog Frisch Auf Tor um Tor davon und gewann am Ende verdient mit 13:23 Toren. Aber die TG freute sich nicht nur über den dritten Tabellenplatz, sondern auch über eine kontinuierliche spielerische Steigerung von den ersten Spielen im September bis zu den letzten Spielen im März.

Die  A-männlich konnte das Derby gegen den TV Altenstadt nur in den Anfangsminuten offen halten, danach wurden unkonzentrierte Abschlüsse sofort mit blitzschnellen Kontertoren bestraft. 22:11 stand es dann zur Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit fielen dann die Tore im Minutentakt: den 21 Toren der TG standen aber am Ende 25 Tore vom TVA gegenüber, so dass der 47:32 Erfolg mehr als verdient war.

Besser machte es die männliche C-Jugend. Nach einem 1:6 Blitzstart fand Altenstadt nach einer Auszeit deutlich besser ins Spiel und konnte acht Minuten später auf 5:7 verkürzen. Geislingen zog erneut auf 7:12 davon, konnte diesen Vorsprung aber wieder nicht halten und ging mit einer 10:12 Führung in die Kabinen. Nach dem Wechsel begann die stärkste Phase vom TVA, nachdem auch die enge Deckung gegen Giacomo Mastro Wirkung zeigte. Beim 17:16 in der 39. Minute schien das Spiel zu kippen, aber jetzt hatte Arda Kalayci am Kreis mehr Platz und auch Julian Petri im Tor der TG hielt einige Hundertprozentige. In der 42. Minute beim 17:18 drehte die TG das Spiel wieder und baute die Führung bis zum Spielende zum verdienten 21:24 Erfolg aus.

Eines der stärksten Spiele zeigte die B-männlich gegen den TSV Heiningen 2. Magnus Boni und Claudius Schurr hatten mit ihren sechs bzw. neun Toren in der ersten Halbzeit die größten Anteile am 13:13 Unentschieden. Erst zehn Minuten vor Schluss neigte sich die Waage zugunsten der Gäste, die nach dem 18:19 Führungstreffer das Spiel mit hohem Tempo mit 22:27 für sich entscheiden konnten.

Den Vizemeistertitel unter Dach und Fach brachte die B-weiblich 2 mit dem hohen 39:9 Sieg gegen den TSV Süßen. Lediglich zwei hauchdünne Niederlagen gegen die SG LTB stehen am Ende zu Buche, ein Sieg gegen LTB mit drei Toren Unterschied hätte ausgereicht um den Meistertitel nach Geislingen zu holen. Überraschend stark präsentierte sich die D-männlich gegen den Meister TSG Eislingen und verlor hauchdünn mit 14:13.

1 2 3 25