Handball B-Jugend männlich

B-Jugend (Bezirksliga)

Mannschaftsbild folgt in Kürze

 

B-Jugend II (Kreissliga)

Mannschaftsbild folgt in Kürze

Die Liga wird sich aller Voraussicht  nach wieder ausgeglichen und mit einem eng gestaffelten Tabellen-Mittelfeld gestalten. Ziel der Mannschaft ist es dabei einen Platz im vorderen Tabellen-Mittelfeld zu erreichen. Hierfür muss die Mannschaft in den knappen Spielen die Nerven bewahren, um dadurch den einen oder anderen Favoriten zu ärgern.

Hierfür ist wichtig, dass die Jungs in den Trainingseinheiten mit viel Engagement und Spaß bei der Sache sind – dann können sich die zahlreichen Zuschauer bei den Heimspielen auf sehenswerte und spannende Handballspiele freuen.

Ansprechpartner

Pia Schreitmüller Tel. 01741408741 E-Mail: pia.schreitmueller@hotmail.de

Trainingszeiten

Dienstag 20.15-21.45 Uhr, Michelberghalle

Mittwoch 18.15-20.15 Uhr, Wölkhalle

Handball: Württembergliga B-männlich: TG Geislingen – HV Rot-Weiß Laupheim 29:21

Jochen Schreitmüller, 24.10.2021

Württembergliga  B-männlich

TG Geislingen – HV Rot-Weiß Laupheim 29:21

Ganz große Mühe bis sieben Minuten vor Schluss hatte die TG Geislingen bei den B-Junioren beim 29:21 Erfolg gegen HV Rot-Weiß Laupheim. Dabei war es nicht ganz klar, ob die Ursache die ungewohnte Wölkhalle, das Fehlen des erkrankten Pascal Kutek oder das Unterschätzen des bisher sieglosen Schlußlichts Laupheim war. Allerdings hatten sich die Gäste auch eine besondere Abwehrformation einfallen lassen. Entweder agierten sie mit einer engen Deckung gegen Simon Röder oder zwei Angriffe später gegen Giacomo Mastro und Röder.

Dafür waren sie auf beiden Außenpositionen extrem anfällig für einfache Tore. Vor allem Cedric König nützte dies in der ersten Hälfte für sechs seiner insgesamt elf Tore. Nach 25 Minuten schien alles seinen normalen Gang zu gehen. Aber anstatt weiter mit viel Tordruck die Bälle an den Kreis und nach Außen zu bringen, schienen Beine und Kopf wie gelähmt. Die Gäste nutzten dies eiskalt zur eigenen 15:17 Führung aus. Vor allem ihr Topspieler Maximilian Mann ragte mit insgesamt dreizehn Treffern nicht nur in dieser Phase heraus. Eine Auszeit der TG und eine Auszeit von Laupheim ließ das Spiel beim Stande von 16:17 dann kippen. Eine kämpferisch engagierte Abwehr und ein glänzend haltender Julian Petri vernagelten das Tor regelrecht und am Ende gewann die TG klar mit 29:21 Toren und bleibt weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Verbandsliga.

Petri; Kamberi 2, Röder 1, König 11, Mastro 8, Özen 1, Osswald 5, Fischer, Kalayci 1

Handball: Württembergliga B-männlich: TG Geislingen – TSV Blaustein 40:19

Jochen Schreitmüller, 04.10.2021

Württembergliga  B-männlich

TG Geislingen – TSV Blaustein          40:19

Durch die Niederlage von Altenstadt letzte Woche in Blaustein gewarnt, starteten die TG B-Junioren hoch konzentriert in das Spiel gegen den TSV Blaustein und erzielten bis zur 15. Minute bereits eine 11:6 Führung. Schnelles variantenreiches Spiel im Rückraum und hundertprozentige Abschlüsse von Timo Röder, Pascal Kutek und Giacomo Mastro sorgten für den beruhigenden Vorsprung. Wer jetzt an ein Aufbäumen der Gäste dachte, wartete vergebens. Jetzt folgten die Treffer nach schönen Anspielen an die Außen und an den Kreis von Cedric König, Julian Osswald, Florent Kamberi und Arda Kalayci bis zur klaren 20:10 Pausenführung.

Nach dem Wechsel blieb die Mannschaft von Jonas Funk und Fabian Kotas bei ihrem Tempospiel. Und die Würfe, die noch aufs Gehäuse der TG kamen, wurden eine Beute des wiederum glänzend haltenden Julian Petri. Nach der 31:14 Führung zehn Minuten vor Schluss und den drei Treffern von Ben Fischer, war jeder Spieler am Torreigen beteiligt. Am Ende bestätigte Geislingen mit dem 40:19 und dem dritten Sieg in Folge den Platz an der Tabellenspitze.

A-Juniorinnen

TG Geislingen – TV Neckartenzlingen  26:29

Trotz der verletzten Marilen Lutz und Esin Acar rechnete man sich im Lager der TG gegen den TSV Neckartenzlingen einiges aus. Bis zur 15. Minute und dem 8:9 waren auch beide Mannschaften ebenbürtig, Tore der Gäste aus dem Rückraum egalisierten die A-Juniorinnen der TG mit geduldigem Angriffsspiel und Treffern aus der Nahwurfzone durch Dalma Sofalvi, Mia Gunzenhauser und Ivett Szekely. Leichte Ballverluste im Angriff bestrafte Neckartenzlingen dann aber sofort mit Kontertoren und ging bis zur Pause mit 11:16 in Führung.

Die Mannschaft von Pia Schreitmüller und Nico Zernickel ließ in der zweiten Hälfte im Positionsangriff kaum noch Treffer zu und ging durch Tore von Freya Gajo, Ida Berner und Laura Luciano sogar mit 20:19 in Führung. Eine Auszeit der Gäste unterbrach den Spielfluss und mit schnellen Kontertoren erzielten Carla Ries und Lana Schlatter einen beruhigenden 20:26 Vorsprung, den Neckartenzlingen geschickt zum 26:29 Endstand über die Zeit rettete.

Handball: Württembergliga B-männlich: TG Geislingen – TG Biberach 25:20

Jochen Schreitmüller, 04.10.2021

Württembergliga B-männlich: TG Geislingen – TG Biberach 25:20

Nur in den ersten sieben Minuten beeindruckten die groß gewachsenen Gäste der TG Biberach und gingen schnell mit 2:4 in Führung. Die B-Junioren der TG Geislingen machten es ihnen aber auch durch einige technische Fehler viel zu einfach. Erst mit einer Umstellung auf eine 4:2 Angriffsformation wurde Geislingen torgefährlicher und kam zu mehreren einfachen schönen Abschlüssen. Biberach blieb aber ebenfalls ständig torgefährlich und ließ sich nicht abschütteln. 7:5 und 9:7 waren die weiteren Zwischenstände und mit einem beruhigenden 14:10 ging es dann in die Kabinen.

Nach dem Wechsel kam die stärkste Phase vom Team von Jonas Funk und Fabian Kotas. Zweimal Mastro, zweimal Röder und einmal Osswald und ein bärenstark haltender Torhüter Julian Petri brachten die 19:12 Führung. Beim 24:15 fünf Minuten vor Schluss schlichen sich einige Leichtsinnsfehler ein, so dass Biberach noch zum 25:20 verkürzen konnte.

Es spielten: Petri; Kamberi 2, Dufern, Röder 7, Mastro 12, Osswald 3, Fischer, Grizelj, Kalayci 1

Württenbergliga A-weiblich: TG Geislingen – TG Biberach

Bereits am Freitagabend funkte Biberach SOS wegen Spielermangels und musste dann am Samstag die Partie endgültig absagen. Somit gingen die Punkte kampflos an die TG-A-Juniorinnen.

Handball B-Jugend männlich: It’s Derbytime!

Fabian Kotas – 22.09.2021

Männliche Jugend B Verbandsklasse, Endstand 23:27 (9:13), Sieger TG Geislingen

Endlich ging es wieder los. Der Handball flog letzte Woche am Samstag nach der abgebrochenen Corona-Saison durch die Michelberghalle. Vor rund 70 Zuschauern konnte die männliche Jugend B der TG Geislingen zwei Punkte gegen den Lokalmatador TV Altenstadt für sich gewinnen.

Der TVA erwischte einen sehr guten Start in die Partie. Eine schnelle zwei Tore Führung brachte positive Stimmung in das Team von Wolfgang Jetter und David Stanko. Kurze Zeit später arbeitete sich die TG aus dem Rückstand heraus, das Tor von Julian Osswald in der 11. Minute brachte die TG in Führung (5:6).

Tor TG, Tor TVA. Es war ein offener Schlagabtausch – sowohl für die Spieler als auch für die Eltern. In der 24. Minute nahmen die Trainer Jonas Funk und Fabian Kotas eine Auszeit, um letzte taktische Anweisungen zu geben. Der Top-Torschütze Pascal Kutek erzielte in den letzten Sekunden dank einer guten Vorarbeit eine vier Tore Führung. (9:13)

In der Halbzeitpause wurde vor allem das fehlende Engagement in der Abwehrreihe angesprochen. Nur Julian Petri konnte immer wieder Fehler der Abwehr entschärfen.

Nach der Halbzeitpause erwischte die TG einen viel besseren Start. Nach nur neun Minuten konnte die Führung weiter auf sechs Tore ausgebaut werden (13:19). Es schien so, als ob alles in trockenen Tüchern wäre. Niemand sollte jedoch den TVA gänzlich abschreiben, im Gegenteil. Der Spielmacher Nico Schrenk setzte seine Mitspieler immer wieder schön in Szene. Er selbst erzielte in diesem Duell sieben Tore und war der gefährlichste TVA’ler. Es dauerte also nicht lange und der TVA war in der 39. Minute nur noch zwei Tore hinten. Hinzu kam, dass die TG immer wieder in Unterzahl agieren musste. In der 47. Minute führte die TG in Unterzahl mit vier Toren (20:24). Das letzte taktische Mittel für den TVA war die offensive Manndeckung. Mit Herzblut und Cleverness kämpfte sich der TVA zwei Minuten vor Abpfiff bis auf ein Tor heran (23:24).

Spätestens jetzt konnte keiner mehr seine Nerven bewahren. Mit Glück und vor allem verworfenen Angriffen seitens des TVA konnte die TG die Führung beibehalten. Giacomo Mastro warf das letzte Tor im BeachTiGers-Style per Pirouette. Endstand 23:27.

Es spielten: Petri, Staudenmeyer (n.e.), Kamberi, Kutek (12/2), Röder (4), Mastro (6), Sprinzl, Özen, Osswald (4), Fischer (1)

Verwarnungen: 3

Hinausstellungen: 4

Galerie 2017-11

Spielberichte

Spieltag 01.11.2017

Die männliche B-Jugend hatte sich nach dem Unentschieden in Brenz in der Vorwoche viel vorgenommen. Aber eine ganz schlechte Chancenauswertung führte bereits zur Pause zum 12:15 Rückstand gegen keineswegs überzeugende Gäste. Bis zur 40. Minute gelang Geislingen dann der 24:24 Ausgleich, aber auch in der Schlussphase ließ die Mannschaft von Lukas Lehle und Jan Schreitmüller klarste Chancen liegen, so dass die Gäste nach der 25:29 Niederlage zu recht jubeln durften.

Spieltag 21./22.10.2017

Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte mit einer knappen 14:15 Pausenführung gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim, begann die TG Geislingen die zweiten fünfundzwanzig Minuten hoch konzentriert. Der Angriff spielte geduldig bis sich eine klare Chance zum Abschluss bot und innerhalb acht Minuten gelang dann eine deutliche 17:22 Führung. Die Gastgeber gaben sich aber noch nicht geschlagen und verkürzten acht Minuten später auf 22:24. Furkan Cömert gab seiner Mannschaft im Tor den nötigen Rückhalt und nach Treffern von Simon Just, Finn Urbaniak und Gentian Krasniqi gewann die TG auch in der Höhe verdient mit 24:32 Toren.