Bescherung für die Sport-Asse

GZ – Günter Hofer
Förderung Für drei Spitzenathleten aus der Region war schon vor Weihnachten Bescherung: Das Geislinger Albwerk hat in lockerer Plauschrunde die Sponsorengelder verteilt. Eine bewährte Zusammenarbeit.
Das Meet and Greet im Sitzungssaal beim Geislinger Albwerk kurz vor Weihnachten hat zwischenzeitlich schon Tradition – wie auch das perfekte Miteinander von Turngemeinde, Albwerk und Sportlern, die der Energieversorger sponsert. Sowohl für den Verein als auch das Albwerk sind Spitzensportler wie der Schwimmer Maximilian Oswald aus Amstetten und die Kugelstoßathletin Lena Urbaniak aus Böhmenkirch Aushängeschilder. Nun gab es einen neuen Gast in der lockeren Plauschrunde: Seit Kurzem gesellt sich der Marathonläufer Thorben Dietz, bester Deutscher beim Berlin-Marathon im September, als weiteres Aushängeschild dazu.
Der TG-Ehrenvorsitzende Holger Scheible lobte beim Treffen das Engagement des Albwerks und bedankte sich für das gute Miteinander bei dessen Geschäftsführer Hubert Rinklin. Der spielte den Ball prompt zurück: „Wir sind stolz auf solche regionale Top-Athleten, es ist für uns eine Regionalität mit Breitenwirkung, von der das AEW lebt.“ Sponsoring, ein Nehmen und Geben, sei für ihn, Rinklin, eine Herzensangelegenheit.
Scheible wie auch TG-Vereinsboss Stephan Schweizer hoben hervor, dass Maximilian Oswald, Lena Urbaniak und auch TG-Neuling Torben Dietz vom Vereinsnachwuchs gern als sportliches Vorbild gesehen werden. Sie seien für die TG ebenso wichtig wie ein gut funktionierendes Sponsoring.

Meet and Greet mit den Spitzensportlern (von links): der TG-Ehrenvorsitzende Holger Scheible, der kaufmännische Leiter des Albwerks, Manfred Voigt, Jochen Schreitmüller vom TG-Hauptausschuss, Albwerk-Chef Hubert Rinklin, Thorben Dietz, der TG-Vorsitzende Stephan Schweizer, Maximilian Oswald und Lena Urbaniak. ⇥Foto: Schwaben-Press

Die drei Sportler blickten in der kleinen Runde auf ein Jahr zurück, in dem für Lena Urbaniak nicht immer alle Wünsche in Erfüllung gingen. Ihre WM-Träume waren wie eine Seifenblase, bei der Deutschen Meisterschaft war sie weit weg von Normal-Form und Norm, auch bei der Universiade in Taipeh konnte sie nicht die gewohnte Leistung abrufen und wurde Siebte.
In der Folge wurde viel an Technik und Kraft geändert und am Wohlfühl-Gefühl gearbeitet. „Nicht das Ergebnis, welches ich mir vorgestellt habe, aber nach dieser Saison sicherlich ein versöhnlicher Abschluss“, bilanzierte sie seinerzeit auf ihrer Facebook-Seite. Im Oktober nahm sie den normalen Trainingsbetrieb wieder auf. Derzeit laufe alles gut, sagt Urbaniak. Für Sport und Studium bringt die 25-Jährige etwa 45 Stunden pro Woche auf. Voller Zuversicht blickt die Böhmenkircherin nun auf das Sportjahr 2018.
Bei Maximilian Oswald, der seine sportlichen Wurzel bei der TG hat und inzwischen für die Spandauer Wasserfreunde startet, liegt das Wochenpensum deutlich höher: zwischen 60 und 70 Stunden. Wenn der Wahl-Berliner mal nicht im Wasser zu finden ist, geht er seiner Tätigkeit als Werkstudent bei einem Unternehmen für Leiterplattenfertigung nach. Die sportlichen Tiefen des Vorjahres sind überstanden, die damit verbundenen Gedanken, mit dem Schwimmsport aufzuhören, zu den Akten gelegt.
Mit der abgelaufenen Saison ist der 23-Jährige nach eigenem Bekunden extrem zufrieden. Auf deutscher Ebene gab es nur Bestzeiten. Mit dem nationalen Titel auf der Kurzbahn kurz vor seinem Besuch in der Fünftälerstadt krönte Oswald das Sportjahr. Für 2018 peilt er die EM Teilnahme an. Im April geht’s dafür los mit der Qualifikation. Die Normen seien zwar hart, seine Chance wolle er aber auf jeden Fall nutzen. Der Weg zur EM führt für ihn auch über die Staffel.
Der aus Dorsten stammende Marathonläufer Thorben Dietz schließlich gab beim Meet and Greet seine Premiere. Beim Berlin-Marathon sorgte er für Aufsehen, als er – noch als Starter der LG Vulkaneifel – als bester Deutscher in 2:19:20 Stunden die Ziellinie passierte. Erst danach kreuzten sich die Wege des 28-Jährigen und der TG: Dietz ist Lehrer in Göppingen, wohnt in Geislingen und wurde dort auf die Turngemeinde aufmerksam.
Der Marathonläufer war von Anfang an von der TG begeistert und spricht heute von einem „Rundum-Sorglospaket“, das er dort bekommen habe. Es sei ihm leicht gefallen, bei der Turngemeinde Fuß zu fassen. Der Sportler sieht auch langfristig seinen Lebensmittelpunkt in Geislingen. Die TG ist für Dietz ein Verein, „der mit viel Herzblut arbeitet“. Und ein Sponsor wie das Albwerk sei nicht alltäglich. Für das neue Jahr hat Thorben Dietz die Deutsche Meisterschaft im Visier, außerdem will er auch bei der EM angreifen.

Spendenaufruf

Liebe TG-Freunde,

wenn Sie auf dieser Homepage schon ein wenig geschmökert haben, dann konnten Sie sicher erkennen, dass in unserem Verein viel bewegt wird. Dies alles ist nur dadurch möglich, dass viele Engagierte zum Wohle der Turngemeinde „unterwegs sind“. Trotz der ehrenamtlichen Arbeit sind hohe finanzielle Aufwendungen unausbleiblich.

Deshalb die herzliche Bitte an Sie: Wenn Sie es ermöglichen können – und sei es auch nur mit einem kleinen Betrag – wären wir Ihnen für eine Spende an Ihre Turngemeinde überaus dankbar. Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit wird für manchen gemeinnützigen Zweck gespendet. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auch die Turngemeinde, Ihren Verein, in die Überlegung mit einbeziehen würden. Sie erhalten von uns selbstverständlich und unaufgefordert eine steuerrelevante Spendenbescheinigung.

Unser Spendenkonto hat die IBAN: DE69 6106 0500 0600 8500 13

Vielen Dank!

Vielen Dank an die Volksbank-Stiftung

Stephan Schweizer – 07.12.2017

Am 07.12.2017 fand im Forum die Übergabe des Spenden-Schecks der Volksbank Göppingen eG-Stiftung statt. Die TG Geislingen erhielt wie in letzten Jahren auch eine Spende für das Projekt „Bewegte Kommune“, das ohne solche Zuwendungen nicht fortgeführt werden könnte. Bei der Übergabe durch Herrn Lang und Herrn Sonnenschein wurde hervorgehoben, dass die Sportvereinen einen großen Beitrag im gesundheitlichen und sozialen Bereich in unserer Gesellschaft leisten.

Vielen Dank an die Volksbank-Stiftung, die uns hier so gut unterstützt.

 

Spendenübergabe bei in der Volksbank am 07.12.2017, Bildquelle: GZ

 

 

Relaunch der TG-Homepage

Liebe TGler, liebe Freunde der TG,

am 15.10.2017 haben wir unsere neue Homepage in Betrieb genommen. Dieser Wechsel war notwendig, da die alte Seite aufgrund des hohen Alters nicht mehr zu pflegen war. Die alte Homepage finden sie übrigens weiterhin unter dem Menüpunkt „Archiv“. Vielen Dank auch nochmals an dieser Stelle, dass Jürgen Ziehbandt die alte Seite 14 Jahre lang mit einem immensen Aufwand sehr akkurat und immer aktuell betrieben hat.

Auf dieser neuen Homepage können Sie alle Informationen finden:

  1. ganz normal über die Menüfunktion oder
  2. über die Suchfunktion rechts oben bei „Aktuelle Berichte“ (dort können Sie alle Kategorien auswählen) oder
  3. ganz oben über die allgemeine Suchfunktion

Viele Bilder, die das bunte Vereinsleben zeigen finden Sie unter Menüpunkt Bildergalerien.

Momentan pflege ich die Inhalte der neuen Homepage selber ein. Das geht sehr einfach. Wenn es also Berichte, Bilder oder Verbesserungsvorschläge gibt, dann bitte umgehend unter stephan.schweizer@tg-geislingen.de an mich senden. Die Homepage lebt von den Verbesserungen, Informationen und Beiträgen unserer Mitglieder.

Beiträge können übrigens nach einer kurzen Einweisung von den einzelnen Abteilungen selber eingestellt werden. Wir testen das gerade in einem Pilotprojekt und werden dann die entsprechenden Personen einweisen.

Wir werden sicher noch sehr viel Spaß mit diesem Informationsmedium haben.

Dr. Stephan Schweizer

  1. Vorsitzender

Marius

Marius

2017: Mein Name ist Marius Schmiedel. Ich wurde am 05.08.1999 in Kuchen geboren und wohne auch dort.
Nachdem ich die Gottfried-von-Spitzenbergschule vier Jahre lang besuchte, folgten acht Jahre auf dem Michelberggymnasium Geislingen. Dort konnte ich 2017 auch erfolgreich mein Abitur ablegen. Seit dem 01.09.2017 bin ich bei der TG Geislingen als Bundesfreiwilliger angestellt und arbeite u.a. in Schulen, Kindergärten, verschiedenen Abteilungen des Vereins und auf der Geschäftsstelle. Ich versuche dabei den Lehrern, Erzieherinnen und Übungsleitern unter die Arme zu greifen und bei verschiedenen Events der TG zu helfen.
Selbst spiele ich Fußball in der A-Jugend des FTSV Kuchen und interessiere mich generell für verschiedene Ballsportarten.
Ich hoffe, dass ich aus diesem Jahr sehr viel mitnehmen kann, was mir auch für die Zukunft hilfreich sein könnte und ich mit Spaß und Elan an meinen Aufgaben arbeiten kann.

Celine

Celine

2017: Mein Name ist Celine Ehmsen. Geboren bin ich am 20.03.1998 in Geislingen, wo ich auch zunächst zur Grundschule ging. Später ging ich auf die Tegelbergschule, machte aber danach gleich in der Kaufmännischen Schule meinen Realschulabschluss und erst dieses Jahr erhielt ich dort meine Fachhochschulreife.
Seit dem 01.09.2017 arbeite ich nun als FSJ`lerin bei der TG Geislingen. Die TG setzt mich in vielen verschiedenen Bereichen ein, z.B. im Kindergarten, in Schulen und in den verschiedenen Abteilungen des Vereins, sei es in der Leichtathletik oder beim Kinderturnen – aber auch in der Geschäftsstelle. Bei meinen Tätigkeiten unterstütze und helfe ich den Lehrern, Erzieherinnen und Übungsleitern.
Dieses FSJ-Jahr soll mir helfen, Erfahrungen für das weitere Berufsleben zu erlangen und ich freue mich sehr darauf.

Helfersuche

Liebe Mitglieder der Turngemeinde Geislingen,

unser Verein lebt unter anderem von unseren vielfältigen Veranstaltungen: Citylauf, Kreissäge, Beach-Handball-Turnier, Stabhochsprungmeeting, Kinder-Nikolausfeier, Michelbergiade ….

Sie tun es schon

Für diese Events benötigen wir jeweils ein Heer von fleißigen Helfern. Ob bei der Organisation, beim Auf- oder Abbau, beim Verkauf oder als Kuchenspender.
Wenn Sie Lust und Freude haben unsere Turngemeinde zu unterstützen, und sei es auch nur bei einzelnen bestimmten Veranstaltungen, sind Sie herzlich willkommen! Und von bisher schon tätigen Helferinnen und Helfern hört man auch regelmäßig, dass das gemeinsame Schaffen in gleichgesinnter Runde sogar Spaß macht!
Melden Sie sich einfach – Ihre TG braucht Sie und die TG-Verantwortlichen würden sich über neue Kräfte sehr freuen!

Geschäftsstelle: Elke Spengler / info@tg-geislingen.de / 07331 9611150
Wirtschaftsausschuss: Armin König / arminkoenig@gmx.de / 0176 99205711

 

TG-Ehrenmitglieder: Stand 2020-01

Ehrenvorsitzender:

– Holger Scheible

Ehrenmitglieder:

– Peter Lecjaks

– Konrad Mall

– Gerold Müller

– Franz Ritter

– Rolf Ritter

– Holger Scheible

– Jörg Schneider

– Heidi Semmler

– Hans-Peter Staudenmaier

Übergabe der Wölkhalle am 6. November an die Schulen und Vereine

Pressemitteilung 27.10.2017: Landratsamt Göppingen, Kreishochbauamt

Nach knapp zwei Jahren steht die Geislinger Wölkhalle ab dem 6. November wieder den Schulen und Vereinen zur Verfügung. Dies verkündigte Landrat Edgar Wolff im Rahmen der Sitzung des Verwaltungsausschusses am heutigen Freitag, 27. Oktober.

In der Zeit von September 2015 bis April 2016 nutzte der Landkreis die Wölkhalle als Notunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber. Im Anschluss stand die Halle für kurze Zeit den Schulen und Vereinen zur Verfügung, bis Verwerfungen im Sportboden festgestellt wurden. Diese waren durch Feuchtigkeit enstanden. Die Halle musste darauf gesperrt werden. Die nachfolgenden Untersuchungen dazu, wo, wie und wann die Feuchtigkeit in den Hallenboden eindrang und mit welchen Maßnahmen dies verhindert werden könnte, gestalteten sich als schwierig und aufwändig. Letztlich gelang es einem Team aus verschiedenen Firmen und Berufsgruppen, u. a. Geologen, Tragwerksplanern, Betonspezialisten, Tiefbauingenieuren und Hydrologen, ein Sanierungskonzept zu entwickeln, das dauerhaft und nachhaltig das Eindringen von Feuchtigkeit in den Sportboden verhindern sollte.

Im Rahmen des Sanierungskonzepts wurde der Hallenboden abgedichtet, der Beton saniert sowie sämtliche Bodenhülsen, die Sprossenwände, die Prallwandbeläge an allen vier Seiten, die Türen und Geräteraumtore und der Sportbodenbelag erneuert sowie die Tribühnenanlage instandgesetzt. In diesem Zuge wurden auch die kompletten Sanitäranlagen einschließlich aller Wasser- und Abwasserleitungen, der Wand- und Bodenfliesen, der Unterdecken und der Elektro- und Beleuchtungsanlagen erneuert. Insgesamt fielen für die Innensanierung Kosten in Höhe von über einer Million Euro an.

Parallel zur Innensanierung wurde die Entwässerung der Außenabgänge zur Halle verbessert, in dem neue und zusätzliche Pumpen eingebaut wurden, die das Niederschlagswasser in die höher liegende Entwässerungsebene pumpen. Um zukünftig zu verhindern, dass bei Starkregen Wasser von unten in die Halle eindringen kann, soll mit mehreren in Schächten installierten Pumpen das über die Höhe der Bodenplatte ansteigende Grundwasser über eine Druckleitung in die Eyb abgeführt werden . Hierfür investiert der Landkreis zusätzlich einen Betrag von ca. 610.000 Euro.

Neben den Sanierungs- und Drainierungsarbeiten wurden zudem Sportgeräte ersetzt.

Landrat Edgar Wolff dankte allen Beteiligten für ihr Engagement und ihre Geduld, allen voran der Stadt Geislingen an der Steige, den Schulen und Vereinen , den beteiligten Planern und Firmen und auch dem Kreistagsgremium, das den für die Sanierung notwendigen Mitteln zugestimmt hatte. “Ich freue mich, die Halle am 6. November wieder in einem guten Zustand übergeben zu dürfen und wünsche allen Nutzerinnen und Nutzern viel Freude.”

 

In eigener Sache: Email-Versand

Liebe TG-Mitglieder,
ich versende unregelmäßig an alle TG-Mitglieder eine Rund-Email. Darin informiere ich z.B. über Veranstaltungen oder neue Sportangebote. Wenn Ihr in den letzten Wochen diesbezüglich nichts von mir bekommen habt, dann seid Ihr nicht in meinem Verteiler. Solltet Ihr Interesse an diesen Informationen haben, dann schickt mir bitte Eure Email-Adresse an Stephan.schweizer@tg-geislingen.de. Der Versand ist anonym, so dass die anderen Empfänger Eure Adresse nicht sehen können.
Dr. Stephan Schweizer
1. Vorsitzender

1 4 5 6 7