Schwimmen: Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin | 50m | 24.05. – 28.05.2022

Alexander Lorenz – 30.05.2022

Nikoletta Bujak (Jg. 2006) von der Schwimmabteilung der TG Geislingen glänzte in Berlin als beste württembergische Sprinterin über 50 Meter Freistil und landete auf dem 15. Platz in Deutschland.

Der Weg zur Deutschen Meisterschaft in Berlin war sehr steinig und wirklich schwer für den Schützling der beiden Diplom-Schwimmtrainer Elvira und Alexander Lorenz. Wegen Corona haben wir fast zwei Jahre nur „trockenes Schwimmtraining“ im Wald gemacht und man musste viele Alternativen finden für den Ersatz von normalem Schwimmtraining. Mit Spring- und Zugseil-Training, „Schwimmen“ auf langem Skateboard und extra Gymnastik für Schwimmer, machten wir es ab November 2021 möglich, schnell und erfolgreich ins Schwimmgeschäft einzusteigen. So waren die ersten Württembergischen und auch Baden-Württembergischen Meisterschaften nach der Coronapause sehr erfolgreich für Nikoletta Bujak mit Silber- und Bronzemedaillen auf mehreren Strecken. Auch das Trainingslager in Italien mit mehr als 82 Kilometern für jeden Schwimmer in acht Tagen war eine große Hilfe durch den Verein.

Nach der Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften in Riesa gab es Hoffnung für die Deutschen Meisterschaften in Berlin über fünf Strecken. Aber nach den Regeln vom Deutschen Schwimmverband waren in den einzelnen Wettkämpfen nur die 30 Besten Schwimmer/innen über die 50 Meter-Strecke und die 25 Besten über die 100 Meter Strecken startberechtigt.

Diese Zahlen sind einfach beeindruckend: 1.293 Aktive (davon 605 Mädchen) aus 265 Vereinen, haben für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin (24. – 28. Mai 2022) gemeldet. Insgesamt waren es in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) 68 Wettkämpfe mit 453 Läufen im Programm, es starteten diesmal die Jahrgänge 2005 bis 2009 weiblich beziehungsweise 2004 bis 2009 männlich. Publikum war an der Landsberger Allee auch wieder erlaubt. Für die Qualifikations-Plätze gab es natürlich für die Nationalmannschafts-Kaderschwimmer/innen und Schwimmer der Olympiastützpunkte Erleichterungen.

Eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften qualifizierte sich die TG-Schwimmerin Nikoletta Bujak (Jg. 2006) als 25. Platzierte/zugelassene Schwimmerin über 50 Meter Freistil für die Deutschen Meisterschaften in Berlin. Mit sehr viel Tipps und guter Betreuung beim Einschwimmen vom ehemaligen deutschen Rekordinhaber und Deutschen Meister Timo Lorenz (Sohn der TG-Trainer Elvira und Alexander Lorenz) war es für die TG- Schwimmerin möglich, einen Vorlauf zu gewinnen und zwar mit der besten Zeit von allen 16-jährigen Schwimmerinnen aus Württemberg mit starken 0:27,50 und 637 Punkten und einer Platzierungsverbesserung von 25 auf 15 in Deutschland.

Schwimmen: Große Leistungssteigerung vieler TG Schwimmer/innen

Alexander Lorenz – 30.05.2022

Bei den 46. Internationalen SWE Schwimmwettkämpfen in Esslingen-Berkheim auf der 50 Meter-Bahn am 28. und 29. Mai holten sich 10 TG Schwimmer/innen 36 Medaillen; davon  13 Mal Gold, 15 Mal Silber und 8 Mal Bronze. Mit zahlreichen persönlichen Bestzeiten qualifizierten sich viele TG-Schwimmer/innen für das Landesfinale im Juli 2022.

Beide TG-Trainer Elvira und Alexander Lorenz waren sehr zufrieden mit den Leistungssteigerungen aller ihrer Schützlinge. Nach dem Testwettkampf im Hallenbad Stuttgart-Feuerbach auf der 25 Meter Bahn, eine Woche zuvor, mit 46 Einzelstarts und 41 Medaillen (30 Mal Gold, 7 Mal Silber und 4 Mal Bronze), war es die erklärte Aufgabe für alle TG-Schwimmer/innen: die besten Zeiten von der „Kurzen Bahn“ auf der „Langen Bahn“ zu bringen. Bei allen Teststrecken für die Landesfinale-Qualifikation waren viele Schwimmer mit Medaillen und Qualifikationsnormen sehr zufrieden. Dank auch an die TG Kampfrichter, Herrn Hvastunov, Herrn Kadic‘ und Herrn Schäfer, für die Unterstützung in Berkheim. Ohne Kampfrichter vom Verein wird eine Geldstrafe für die Vereine verhängt.

Maxim Hvastunov (Jg. 2013) startete in der Jahrgangswertung acht Mal in zwei Tagen und holte acht Goldmedaillen und qualifizierte sich für das Landesfinale deutlich. Die Zeiten auf allen Strecken waren sehr gut: über 200 Meter Freistil (03:12,81), 100 Meter Brust (01:57,50), 50 Meter Freistil (0:38,50), 200 Meter Rücken (03:27,40), 50 Meter Brust (0:54,94), 100 Meter Freistil (01:29,38), 100 Meter Rücken (01:39,53) und 50 Meter Schmetterling (0:47,12).

Viktoria Hvastunov (Jg. 2007) qualifizierte sich für das Landesfinale auf sieben Strecken und gewann drei Mal Gold über 100 Meter Rücken (01:14,47), 50 Meter Freistil und schwamm das erste Mal schneller als 30 Sekunden (0:29,05), 200 Meter Freistil (02:21,94) sowie drei Mal Silber über 100 Meter Freistil (01:04,91), 50 Meter Schmetterling (0:33,31) und 200 Meter Lagen (02:51,67).

Leo Choi (Jg. 2012) schwimmt seit Januar 2022 regelmäßig für die Wettkampfmannschaft und gewann eine Goldmedaille über 200 Meter Freistil (03:23,82). Vier Mal Silber holte er über 100 Meter Freistil (01:30,72), 50 Meter Rücken (0:49,05), 50 Meter Schmetterling (0:56,72), 200 Meter Lagen (03:49,27) und eine Bronzemedaille über 50 Meter Freistil (0:42,18).

Alexander Bernert (Jg. 2007) qualifizierte sich über 50 und 100 Meter Brust für die Landesfinale mit drei Silbermedaillen und neuen persönlichen Bestzeiten über 50 Meter Brust (0:35,58), 100 Meter Brust (01:19,06) und 50 Meter Freistil (0:28,44). Dazu gewann er zwei Bronzemedaillen über 200 Meter Brust (03:02,40) und 200 Meter Lagen (02:47,26).

Adnan Kadic‘ (Jg. 2009) qualifizierte sich über 50 Meter Freistil (0:30,72) mit einer Silbermedaille und gewann mit persönlichen Bestzeiten über 100 Meter Schmetterling (01:26,44) eine Goldmedaille; über 200 Meter Freistil (02:33,66), 100 Meter Freistil (01:10,13), 50 Meter Schmetterling (036,25) und 200 Meter Lagen schwamm er jeweils an einer Medaille knapp vorbei auf die 4. Plätze.

Ellinor Schäfer (Jg. 2010) gewann drei Mal Silber über 200 Meter Brust (03:35,41), 100 Meter Rücken (01:36,75) und 100 Meter Brust (01:41,32) sowie eine Bronzemedaille über 50 Meter Brust (0:46,35).

Maximilian Fröger (Jg. 2010) holte eine Silbermedaille über 50 Meter Rücken (0:40,88) und  drei Bronzemedaillen nach Geislingen über 50 Meter Freistil (0:33,58), 100 Meter Rücken (01:32,12) und 200 Meter Lagen (03:12,87).

Laura Winkler (Jg. 2011) gewann eine Bronzemedaille über 200 Meter Brust (04:03,20) und verbesserte sich deutlich über 50 Meter Freistil (0:42,37), 100 Meter Brust (01:54,50), 200 Meter Freistil (03:37,56), 50 Meter Brust (0:54,59), 50 Meter Rücken (0:50,97) und landete auf Plätze fünf unter den Top 10.

Dauner Xenia (Jg. 2011) hat sich deutlich verbessert und viele Schwimmlagen ausprobiert mit sehr guten Zeiten: 100 Meter Rücken (2:00,07), 50 Meter Freistil (0:43,09), 100 Meter Brust (01:58,57), 50 Meter Brust (0:55,04), 50 Meter Rücken (0:55,35), 100 Meter Freistil (01:43,28) und 200 Meter Lagen (4:09.91) und landete auf Top 10 Ergebnissen.

Felix Wetterauer (Jg. 2009) schwamm sich in Top 10 Positionen über 50 Meter Freistil (0:33,75), 100 Meter Freistil (01:20,21), 50 Meter Rücken (0:44,78), 100 Meter Rücken (01:39,25) und 200 Meter Lagen (03:25,12).

Spende von der Stiftung der Volksbank Göppingen

Stephan Schweizer – 16.05.2022

Auch dieses Jahr hat die Volksbank eG-Stiftung bei ihrer Ausschüttung wieder an uns gedacht. Der 2. Vorsitzende Herr Oliver Becher überreichte uns bei einem Treffen am 16.05.2022 in der Volksbank Geislingen eine Spende in Höhe von 1.000,- € . Es freut uns sehr, nach diesen außergewöhnlichen Corona-Jahren, dass wir jetzt wieder Gas geben und der Nachfrage der vielen Kinder nach Bewegung und sozialen Kontakten in Schule, Kita und Verein nachkommen können. Hierfür können wir diesen Beitrag bestens gebrauchen.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Volksbank-Stiftung. Mit der diesjährigen Gabe von 1.000 € beträgt nun die Gesamtspende an die TG aus den letzten 10 Jahren 9.500 €.

Dr. Stephan Schweizer, 1. Vorsitzender

Spendenübergabe der Volksbankstiftung Geislingen an Vereine, Kirchen und Institutionen – vlnr. Kai Weible (TVA), Oliver Becher (Volksbankstiftung), Elke Wilhelm (Pro Palliativ), Helga Steible-Elsässer (Ev. Kirchengemeinde Bad Überkingen), Dr. Stephan Schweizer (TG Geislingen), Diakon Michael Weiss (Kath. Kirchengemeinde Bad Überkingen)

 

 

Stadionputzete am 14.05.2022

Peter Staudenmaier – 14.05.2022

Ein erfolgreicher Stadionputz wurde am Samstag durchgeführt. Obwohl ein paar mehr Teilnehmer hätten eingesetzt werden können, sieht man doch deutlich den Erfolg.

Florian Lecjaks und ich danken allen recht herzlich

Schwimmen: Meistertitel im Visier

Alexander Lorenz – 11.05.2022

Mit Nikoletta Bujak (Jg. 2006) als Baden-Württembergische Vize-Meisterin, trat die TG-Schwimmabteilung in Riesa gegen die süddeutsche Nachwuchselite an. Nikoletta Bujak verbesserte sich deutlich und mit dem 6. Platz in Süddeutschland, ist sie jetzt die schnellste 16-jährige Baden-Württembergische Sprinterin über 50 Meter Rücken (0:32,67 Min) und 50 Meter Freistil (0:28,13 Min) und schnellste im 100 Meter Freistil (01:00,97 Min) in der Rangliste Baden-Württemberg.

Mehr als 1.247 Starts absolvierten 89 Vereine bei den Süddeutschen Meisterschaften auf der 50 Meter Bahn im Sportzentrum Riesa. Unter ihnen war sehr starke Konkurrenz, wie immer an Olympia-Stützpunkten in Thüringen, Sachsen und Bayern. Sogar einige Mitglieder aus der deutschen Junioren-Nationalmannschaft waren vertreten. TG-Schwimmerin Nikoletta Bujak hat sich als schnellste Baden-Württembergische Schwimmerin vorab für diese zweithöchsten deutschen Titelkämpfe qualifiziert. Allein das war schon ein großer Erfolg für den Schützling der beiden Diplom-Schwimmtrainer der TG Geislingen, Elvira und Alexander Lorenz. Es war alles perfekt organisiert: fast 500 Kilometer Fahrt nach Riesa, Hotel mit Einzelzimmer, leckeres Essen und tolle Betreuung im Bad beim Einschwimmen und fünf Starts beim Wettkampf. Als Motivation für die TG–Schwimmerin beim ersten Start gegen die besten Schwimmerinnen in Süddeutschland, organisierte Diplom-Schwimmtrainer Alexander Lorenz ein Treffen mit Weltmeister Marko Koch, der noch ein paar Tipps für Nikoletta hatte. Danach haben die Beiden noch ein Foto zu Erinnerung gemacht. „Was kannst Du der TG Wettkampf-Mannschaft empfehlen, was hast Du in Riesa gelernt?“- so haben alle TG Schwimmer/innen in Geislingen bei der Mannschaftssitzung am Montag vor dem Training neugierig gefragt. „Du sollst an Dich selber voll glauben und mit gutem Training kann man alles erreichen. Immer positiv sein und sich motivieren: Ich will besser sein, ich kann das und ich schaffe das!“ Andere Tipps von meinem Trainer und von Weltmeister Marko Koch behalte ich für mich, sagte Nikoletta lächelnd. Mein Ziel für die laufende Schwimmsaison ist, auf Rang eins in Baden-Württemberg zu bleiben und bei den Meisterschaften im Juli Meistertitel nach Geislingen zu holen“.

Stadionputz am 14. Mai 2022

Florian Lecjaks – 25.04.2022

Am Samstag, 14. Mai 2022, möchten wir unser TG-Stadion für die bereits angelaufene Freiluftsaison richtig auf Vordermann bringen.

Es gibt einiges zu tun – Unkraut entfernen, Regenrinnen säubern, Beachplätze herrichten, etc. Los geht es um 9 Uhr, spätestens gegen 13 Uhr laden wir alle Helfer/innen zu einem gemeinsamen Mittagssnack ein. Für Getränke während der Arbeit ist natürlich auch gesorgt.

Wenn ihr mithelfen möchtet, schreibt bitte kurz eine E-Mail an florian.lecjaks@tg-geislingen.de, damit wir für Essen und Getränke entsprechend planen können. Ebenso wäre es toll, wenn diverses Werkzeug wie bspw. Freischneider, Rechen, Harken, etc. von daheim mitgebracht werden könnten.

Schwimmen: Nikoletta Bujak sehr schnell und bissig

Alexander Lorenz – 04.04.2022

Die 16-jährige Nikoletta Bujak (Jg. 2006) von der TG Geislingen, gewann beim hochkarätig besetzten Q!-Cup Regional im Olympiastützpunkt Heidelberg über 100 Meter Freistil in 01:01,31 Minuten die Silbermedaille; zwei weiteren Silbermedaillen gewann die Baden-Württembergische Vize-Meisterin über 200 Meter Freistil (02:20,23 Minuten) und 200 Meter Rücken (02:40,40 Minuten) sowie über 100 Meter Rücken (01:11,53 Minuten) eine Bronzemedaille und qualifizierte sich als erste TG-Schwimmerin seit acht Jahren für die Süddeutschen Jahrgangs-Meisterschaften vom 06. – 08. Mai 2022 im Olympia-Sportzentrum in Riesa. Nach diesem Wochenende zweifelt niemand daran, dass die fleißige TG-Schwimmerin dies auch schaffen wird, zumal sie in Kürze noch auf den Schwung des Trainingslagers in Italien hoffen darf.

Die Jagd auf die Qualifikations-Normen für die Süddeutschen Jahrgangs-Meisterschaften war sehr steinig und schwer. Wegen den Corona-Regelungen waren TG-Schwimmer/innen nur teilweise für die Wettkämpfe in Sindelfingen und in Stuttgart auf der 50 Meter-Bahn zugelassen worden. Aus diesem Grund meldete Diplom-Schwimmtrainer Alexander Lorenz Nikoletta Bujak als einzige württembergische Schwimmerin für den Qualifikations-Cup im Olympia- Stützpunkt in Heidelberg. Nur die Besten aus den süddeutschen Schwimmverbänden waren in Heidelberg zugelassen. Nikoletta Bujak schwamm sehr schnell und sehr bissig zum riesigen Ziel: Süddeutsche Jahrgangs- Meisterschaften in Riesa und sie qualifizierte sich mit sehr guten Zeiten über 50 Meter Schmetterling (0:29,80), 50 Meter Freistil (0:28;00), 50 Meter Rücken (0:31,90), 100 Meter Rücken (01:10,33) und 100 Meter Freistil (01:01,31). Zusammen mit Trainer Alexander Lorenz fährt Nikoletta Bujak das erste Mal zu den 70. Süddeutschen Meisterschaften der offenen Klasse und den Jahrgangsmeisterschaften der Jahrgänge 2003-2007 weiblich vom 06. – 08. Mai 2022 nach Riesa.

 

Wir suchen Dich! – FSJ-Jahr 2022-2023

Florian Lecjaks – 12. Februar 2022

Du bist zwischen 18 und 27 Jahre alt und hast Interesse an einem Freiwilligendienst im Sport? Dann ist ein FSJ – Freiwilliges Soziales Jahr – bei der TG Geislingen genau das Richtige für Dich.

Die TG Geislingen ist für ihr breites Sportangebot bekannt. Dein Aufgabenbereich besteht aus der Mithilfe in Turnstunden der Kindergärten und Schulen, mit denen der Verein eine Kooperation eingegangen ist. Du hilfst als Übungsleiter/in beim Vereinssport – wie zum Beispiel beim Handball, Leichtathletik, Kinderturnen oder in der Sportart, die Dir am meisten liegt. Ebenso wirkst Du in der Geschäftsstelle und bei Großveranstaltungen wie Beachhandball-Turnier oder Citylauf mit.

In unserem Verein ist die Arbeit als Freiwillige/r sehr abwechslungsreich und bereitet viel Freude. Außerdem erwerben alle Freiwilligen während ihres Freiwilligenjahres eine Übungsleiter-Lizenz im Breitensport. Dazu finden mehrere Seminare in einer der Landessportschulen statt.

Weitere Infos findest Du auf der Homepage der „Freiwilligendienste im Sport“ unter www.freiwilligendienste-im-sport.de.

Der Freiwilligendienst wird für ein späteres Studium anerkannt.

Bewerbungsfrist ist der 1. Mai 2022. Deine Bewerbung schickst Du bitte an unseren Vereinssportlehrer: florian.lecjaks@tg-geislingen.de

Bei Fragen bitte einfach unverbindlich Florian Lecjaks unter 0176-83706578 anrufen.

TG-SchwimmerInnen trotzen den erschwerten Wettkampfbedingungen

Alexander Lorenz – 30.03.2022

Am vergangenen Wochenende ging ein Teil der Geislinger Leistungsschwimmer beim 17. Schwaben-Cup in Stuttgart an den Start. Die aktuellen Wettkampfbedingungen mit den AHA-Regeln und Maskenpflicht im Hallenbad sind eigentlich alles andere als ideal für einen erfolgreichen Wettkampf. Die TG-Schwimmmannschaft war zuerst für den Wettkampf in Stuttgart aufgrund vieler Meldungen aus Bayern, Nordrhein-Westfalen, Baden und Württemberg mit mehr als 3250 Einzelmeldungen nicht zugelassen. Nur nach einen Brief von Diplom-Schwimmtrainer Alexander Lorenz an das Organisations-Team in Stuttgart, haben einige TG Schwimmer/innen eine Chance bekommen, auf der 50 Meter-Bahn in Stuttgart an den Start zu gehen. Und diese Teilnahme hat sich gelohnt.

Drei Goldmedaillen, zwei Mal Silber auch eine Bronzemedaille ging am Ende des Wettkampfes nach Geislingen.

Nikoletta Bujak (Jg. 2006) verbesserte sich deutlich über 200 Meter Freistil (02:20,25) und gewann erstes Gold für die Schwimmabteilung der TG Geislingen. Es folgten dann noch zwei  Silbermedaillen über 50 Meter Schmetterling (0:30,93) und 100 Meter Rücken (01:10,33). Über beide Strecken hat Nikoletta die Qualifikationszeiten für die Süddeutschen Jahrgangs-Meisterschaften vom 06.-08. Mai 2022 in Riesa geschafft. In der Offenen Klasse über 400 Meter Freistil (05:02,16) war sie Erste im Jahrgang 2006 und erreichte den 9. Platz in der Offenen Klasse.

Maxim Hvastunov (Jg. 2013) durfte in Stuttgart nur zwei Mal an den Start gehen. Voll Motiviert sprang er ins Wasser und holte über 50 Meter Brust (0:53,47) und 50 Meter Schmetterling (0:44,02) mit Vorsprung von jeweils ca. 10 Sekunden zwei Goldmedaillen.

Leo Choi (Jg. 2012) holte seine erste Medaille auf der 50 Meter-Bahn in Stuttgart. Ohne Fehler am Start und perfektem Ziel-Anschlag, mit sehr gutem Schmetterlings-Stil und voller Power, landete Leo über 50 Meter Schmetterling (0:58,31) auf dem 3. Platz und bekam eine Bronzemedaille. Die Eltern und die kleine Schwester von Leo waren das erste Mal dabei und waren einfach begeistert von Leos guten Leistungen, die er nach kurzer Trainingszeit in Geislingen erbrachte.

Ellinor Schäfer (Jg. 2010) startete das erste Mal in 2022 auf der 50 Meter-Bahn und trotz fehlender Trainingseinheiten in der letzten Zeit, schwamm sich Ellinor mit sehr guten Zeiten über 50 Meter Brust (0:44,76) auf den 5. Platz, über 100 Meter Brust (01:37,17) auf den 6. Platz und über 100 Meter Rücken (01:33,78) auf den 9. Platz

Adnan Kadic (Jg. 2009) verbesserte sich über 50 Meter Schmetterling (0:36,43) mit Qualifikations-Zeiten für das Landes Finale und war mit dem 8. Platz deshalb zufrieden. Über 100 Meter Rücken (01:28,65) landete er auf dem 11. Platz.

Felix Wetterauer (Jg. 2009) bekam nur die Möglichkeit über 100 Meter Rücken zu schwimmen und schaffte es mit persönlicher Bestzeit (01:32,08).

Viktoria Hvastunov (Jg. 2007) ist auf der Jagd nach Qualifikations-Normen für die Süddeutschen Jahrgangs-Meisterschaften und verbesserte sich mehr als 25 Sekunden über 400 Meter Freistil (05:10,59). Auch über die kurzen Strecken war sie auf den Spuren nach Qualifikations-Normen unterwegs. 50 Meter Schmetterling (0:34,20) mit dem 6.Platz und 200 Meter Freistil (02:26,29) mit dem 7. Platz mit neuen persönlichen Bestzeiten war der Erfolg.

Alexander Bernert (Jg. 2007) verbesserte sich deutlich über alle geschwommenen Strecken. 50 Meter Brust (0:35,71) mit Platz Sieben und 100 Meter Brust (01:20,75) auf Platz Acht lautete die Bilanz.

Laura Winkler (Jg. 2011) sammelte Erfahrungen auf der 50 Meter-Bahn und machte dies ohne Fehler. Über 50 Meter Brust (0:55,89) und 100 Meter Brust (01:59,47) war sie mit den Platzierungen 13 und 14 sehr zufrieden.

Xenia Dauner (Jg. 2011) schwamm immer in den gleichen Läufen mit ihrer Freundin Laura und verbesserte sich deutlich im Vergleich zum ersten Wettkampf in Sindelfingen. Über 50 Meter Brust (0:55,94) und 100 Meter Brust (02:02,98) landete Xenia ein bisschen hinten Laura und mit den Platzierungen waren alle zufrieden.

Der von allen TG-SchwimmerInnen gezeigte Trainingsfleiß und die regelmäßige Teilnahme an Wettkämpfen, sowie das kommende Trainingslager in Italien, machen große Hoffnungen auf kommende Erfolge.

 

Stadionarbeiten durch Mitglieder am Samstag, den 02.04.2022

Stephan Schweizer – 11.03.2022

Am Samstag, den 02.04.2022, werden wir unser TG-Stadion fit machen für die anstehende Saison. Es fallen z.B. an: Mäharbeiten, Unkraut entfernen, Regenrinnen ausputzen, Reinigungsarbeiten, …

Beginn ist um 09:00 Uhr, wir rechnen mit einer Arbeitszeit von drei, maximal vier Stunden; sprich spätestens gegen 13 Uhr gibt es für alle ein gemeinsames Mittagessen. Für Getränke während der Arbeit ist gesorgt.

Stadionwart Peter Staudenmaier hat alle fälligen Arbeiten in einer Liste zusammengefasst und wird die Arbeiten am 02.04.2022 koordinieren. Arbeit gibt es genug.

Bitte meldet Euch bitte als Abteilung, Gruppe oder gerne auch als Einzelperson, um bei dieser dringend notwendigen Aktion mitzumachen, bei Florian Lecjaks unter florian.lecjaks@tg-geislingen.de an.

Sinnvoll ist es auch, eigene Geräte und Handschuhe mitzubringen, damit viele Arbeiten gleichzeitig gemacht werden können.

1 2 3