Neuer Stadionwart

Stephan Schweizer – 30.04.2021

Liebe TG-Mitglieder,

nach langer Durststrecke haben wir endlich wieder einen Stadionwart, und … es ist ein alter Bekannter. Hans-Peter Staudenmaier, auch als Staude bekannt, konnte für die Betreuung des Stadions gewonnen werden. Er ist genau der richtige Mann an der richtigen Stelle. Handwerklich versiert und dem Verein sehr verbunden, wird er sich mit viel Liebe in diese neue Aufgabe stürzen. Wir haben eine gemeinsame Lagebesprechung gemacht und waren alle erstaunt, was es in dieser Liegenschaft alles zu tun gibt.

Lieber Staude, wir heißen Dich also herzlich willkommen in Deinem neuen „Job“.

 

 

Corona-Tests im RESPOFIT

Stephan Schweizer – 02.04.2021

Liebe TG-Mitglieder,

unser Kooperationspartner RESPOFIT hat uns darauf hingewiesen, dass man in seinem Hause kostenlose Corona-Tests durchführen kann. Hier die Zeiten:

Wir bleiben am Ball! Und kommen stärker zurück!

Armin König – 21.03.2021

Die TG-Handballabteilung wartete mit einer besonderer Aktion auf: Das Trainerteam war in den letzten Wochen unterwegs, um jedem der 150 TG-Nachwuchshandballer ein Springseil und eine Postkarte zu überreichen.
Vom Minihandball bis zur A-Jugend: Jede Spielerin und jeder Spieler erhielt sein kleines Präsent.
–    Ein Springseil als Ansporn, fit und in Bewegung zu bleiben.
–    Eine Postkarte, um unsere Verbundenheit im TG-Handballteam auszudrücken.
Hier der Postkartentext für unsere Handball-Mädchen und Handball-Jungs:

Liebe Handballerinnen und Handballer der TG Geislingen,
wir, das gesamte TG-Trainerteam, hoffen, dass ihr einen tollen Start in das neue Jahr hattet und dass es euren Familien gut geht. Vieles kommt aktuell zu kurz: Bekannte treffen, unbeschwert wegzufahren, mit Freunden feiern und natürlich der Sport im Team. Wir vermissen euch!
Wir vermissen mit euch zu trainieren, Siege zu feiern, Niederlagen wegzustecken und neue sportliche Herausforderungen gemeinsam anzugehen. Umso mehr fiebern wir dem Tag entgegen, wenn die Sporthallen wieder öffnen und die Bälle durch die Luft fliegen.
Wir sind optimistisch! Im Frühjahr wird wieder einiges möglich sein.
Deshalb sind wir Trainer in der Planung, um euch einen optimalen Wiedereinstieg in den Handballsport möglich zu machen. Und natürlich planen wir mit euch!

Nach schwierigen Situationen aufzustehen und weiterzumachen, ist eine entscheidende Eigenschaft eines jeden Sportlers. Unser Spiel, unsere Leidenschaft, unser Team und unser Verein sind stärker als jedes Virus. Wir haben uns vorgenommen stärker zurückzukommen und wieder neu anzugreifen.

Bleibt unserem genialen Sport treu. Nehmt die Trainingsangebote wahr, damit wir fit in das Frühjahr und in den Sommer starten können. Bewegung und Sport ist wichtig für die Gesundheit von uns allen.
Wir wünschen euch und euren Familien alles erdenklich Gute!

Das Handball-Trainerteam der TG Geislingen

Ehrenamt hilft

Stephan Schweizer – 29.01.2021

Wir wollen als Verein unseren älteren Mitgliedern helfen, die eventuell Probleme haben, alle notwendigen Schritte selber umzusetzen, die für die aktuelle Corona-Impfung notwendig sind. Das kann von der Terminvereinbarung bis zur Begleitung zum Impfzentrum gehen und angezeigt sein, wenn Familie oder andere Unterstützer fehlen. Wenn also solche Fälle bekannt sind, dann bitte einfach melden unter:

stephan.schweizer@tg-geislingen.de oder 07331 – 2004 55.

Wir werden dann die nächsten Schritte veranlassen.

Verlängerung des Vertrages mit der WMF BKK

Stephan Schweizer – 28.12.2020

Der Vertrag mit der WMF BKK wurde verlängert. Vielen Dank an die WMF BKK für diese weitere Unterstützung.

Eine Mitgliedschaft bei der TG Geislingen und die damit verbundene sportliche Aktivität, wird von der WMF BKK ab dem 01.01.2021 noch einfacher belohnt. Ein Bonus in Höhe von 25 Euro wird jährlich alleine durch die Mitgliedschaft bei der TG Geislingen, ohne dem Nachweis von weiteren Vorsorgemaßnahmen, ausbezahlt.

Spende von der Stiftung der Volksbank Göppingen

Stephan Schweizer – 11.12.2020

Auch dieses Jahr hat die Volksbank eG-Stiftung bei ihrer Ausschüttung wieder an uns gedacht. Es freut uns in diesem außergewöhnlichen Corona-Jahr besonders, dass dieser Gönner so uneingeschränkt zu uns steht, obwohl wir von unserem geplanten sportlichen und sozialen Engagement nicht alles umsetzen konnten.

Eine Übergabe wie in den vergangenen Jahren war leider aufgrund der Corona-Situation nicht möglich. Roland Lang hat mir deshalb den Spendenscheck in einem bilateralen Treffen im TG-Stadion überreicht.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Volksbank-Stiftung. Mit der diesjährigen Gabe von 1.500 € beträgt nun die Gesamtspende an die TG aus den letzten 10 Jahren 8.500 €.

Dr. Stephan Schweizer, 1. Vorsitzender

 

Sportbetrieb: Lockdown für den Sportbetrieb den ganzen November :-(

Stephan Schweizer – 29.10.2020

Liebe TG-Mitglieder, liebe Sportler,

jetzt ist es passiert, was wir schon länger befürchtet haben. Den kompletten November lang ist der Sportbetrieb untersagt. Lediglich mit ein oder zwei Personen darf man sich an der frischen Luft fit halten.

Hoffen wir, dass dieser eine Monat Lockdown ausreicht, um die Pandemie wieder so weit in den Griff zu bekommen, dass wir dieses Jahr überhaupt noch einmal eine Sporthalle von innen zu Gesicht bekommen.

Bleiben Sie gesund und halten Sie sich irgendwie anderweitig fit !

Ihr TG-Vorstand

Am 25.10.2020 ist Saisonschluss beim Geiselsteinhaus

Saisonschluss!
Letztmals in diesem Jahr, hat das Geiselsteinhaus am kommenden Sonntag, den 25. Oktober 2020, geöffnet!

Aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen ist nur eine Außenbewirtschaftung möglich.

Unsere Öffnungszeiten sind von 10:30 bis 18:00 Uhr.
Das Hüttenteam freut sich auf Ihren Besuch!

 

TG Handballabteilung Heimspieltage: Registrierung für Gastmannschaften, Besucher und Hygienekonzept

Annette Zachariadis – 07.10.2020

Allgemeine Informationen zu den Heimspieltagen:

  • Maskenpflicht in der Michelberghalle und der Wölkhalle
    Ausnahmen sind die ausgewiesenen Zuschauerplätze und die Cafeteria während man sitzt.
  • Kein Zutritt zu den Hallen ohne vorherige Registrierung.
  • Die Dokumentation zur Datenerhebung erfolgt im Eingangsbereich gemäß §6 CoronaVO.
  • Abstandsregeln (mind. 1,5 Meter) sind einzuhalten.

LG Filstal: Medaillenflut für Mehrkampfnachwuchs / goldener Saisonabschluss für Mandy Münkle

Uli Bopp – 05.10.2020

Bei den Baden-Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der Altersklassen U16 und U20 gab es am vergangenen Wochenende in Weingarten wieder eine tolle Erfolgsbilanz für den Kreis.

Wie schon so oft lieferten sich in der Altersklasse W14 Isabell Frank, Turnerschaft Göppingen und Lara Jurcic von der LG Filstal spannende Duelle. Mit den Erfolgen im Vier- und Siebenkampf krönten beide eine äußerst erfolgreiche Saison mit vielen Bestleistungen. Nach der Wertung des ersten Tages lag Lara mit 2001 Punkten noch relativ klar vor Isabell (1954) und holte sich damit den Titel im Vierkampf, auch weil sie mit 1,48 Metern im Hochsprung eine neue persönliche Bestleistung aufstellen konnte. Im Siebenkampf aber drehte Isabell den Spieß um. Nach 80 Meter Hürden lag Lara nach Einstellung des Kreisrekords von 12,20 Sekunden zwar immer noch vorne, doch Isabell war ebenfalls mit Bestleistung von 12,23 Sekunden kaum langsamer. Vor dem Speerwurf wurde Lara allerdings von einer Biene in die Wurfhand gestochen und kam dadurch deutlich aus dem Rhythmus. Isabell zog nun davon, zumal sie im abschließenden 800-Meter-Lauf mit 2:24,21 Minuten mit neuer Bestzeit auftrumpfte. Sie holte am Ende doch noch mit klarem Vorsprung den Titel. Lara kam gehandicapt nach 2:37,43 Minuten unter ihren Möglichkeiten ins Ziel und verlor am Ende auch noch Silber an die Wasseralfingerin Leonie Kroter, die sieben Sekunden schneller war. Allerdings konnte sie sich in der Teamwertung U16  mit einer weiteren Silber- und Bronzemedaille trösten. Hinter dem SSV Ulm (5757 Punkte) landete das LGF-Team mit Jurcic, Kneifel und Gehrandt mit 99 Zählern weniger auf Rang zwei. In der Siebenkampfwertung reichten die 9713 Punkte des Teams, um hinter Ulm und Weilstetten Bronze zu gewinnen.

Lara Kneifel hatte ebenfalls prima Platzierungen in der W14 erreicht. Im Vierkampf wurde sie mit 1931 Punkten Fünfte und es fehlten ihr damit nur 21 Zähler auf Platz drei. In der Siebenkampfwertung war sie mit neuer Bestleistung über 80 Meter Hürden in 14,46 Sekunden im Endklassement Sechste.

Celina Heller von der TSG Eislingen hielt sich als Elfte im Vierkampf mit 1750 Punkten und einer Weitsprung-Bestleistung von 4,63 Metern wacker. Den Siebenkampf beendete sie mit 2862 Zählern auf Rang zwanzig. Zwanzig Punkte mehr auf dem Konto hatte Marie-Luise Günther, LGF, und lag damit direkt vor ihr. Sie hatte dabei die drei Kilo Kugel auf 9,49 Meter gestoßen, was ihr bisher noch nie gelungen war.

In der Altersklasse W15 sammelte Leonie Gehrandt, LGF, 1726 Zähler im Vierkampf und kam auf Rang fünfzehn und mit 3018 Punkten im Siebenkampf auf Rang siebzehn. Anna Prinzing, TSG Eislingen, wurde zweimal Neunzehnte mit 1685 und 2974 Punkten.

Zweimal Bronze gab es für Elias Kraut von der LG Filstal. Sowohl im Vier- als auch im Siebenkampf verfehlte er wegen der Winzigkeit von drei Punkten eine Silbermedaille, was aber die Freude des Holzhauseners über zwei Medaillen nicht trüben konnte. Im Hochsprung (1,56 Meter) lief es ihm bei miserablen Witterungsbedingungen nicht so gut wie bei den Einzel-Landesmeisterschaften, wo er mit 1,70 Metern den Titel geholt hatte. Am Tag zwei konnte er noch mit einer persönlichen Bestleistung im Stabhochsprung glänzen, als er sich über 3,20 Meter schwang. Trotz neuer Bestzeit von 3:19,00 Minuten über 1000 Meter verlor er in der letzten Disziplin den Silberplatz, auf den ihn der super Stabhochsprung gehievt hatte. Wenn der talentierte Athlet im nächsten Jahr in den Wurfdisziplinen noch etwas zulegt, kann er auch im Mehrkampf ganz vorne mitmischen.

Einen wahrlich goldenen Saisonabschluss bescherte sich Mandy Münkle von der LG Filstal. Sie hatte in U20 sowohl im Vierkampf (2669) als auch im Siebenkampf (4434) klar die Konkurrenz im Griff. Ihre stärksten Disziplinen waren der Hochsprung, wo sie 1,60 Meter überquerte und das Speerwerfen, wo sie mit 38,15 Metern wieder eine überzeugende Weite vorlegte.

U20 Mehrkämpfer Louis Lindner, LG Filstal, hatte Pech, als er im Zehnkampf über 110 Meter Hürden keine Punkte einfahren konnte. Er machte aber am zweiten Tag weiter und schaffte mit einer starken Stabhochsprungleistung (3,80 Meter) Rang neun mit 4390 Zählern. Dieselbe Platzierung gab es für ihn auch im Fünfkampf (2574 Punkte), in dem er die 400 Meter in starken 55,87 Sekunden lief. Teamkollege Lukas Broneske wurde zweimal Elfter mit 2574 bzw. 4143 Zählern.

Isabell Frank, Bild von Philipp Weigl

Isabell Frank, Bild von Philipp Weigl

1 2