Schwimmen: Mit neuer Energie für den Schwimmsport in Geislingen

Alexander Lorenz – 02.02.2024

Bericht über den Bezirkscup der Jahrgänge 2016 bis 2005 des Bezirks Ostwürttemberg am 27.-28. Januar 2024 in Bad Mergentheim:

Die Schwimmabteilung der TG Geislingen startet mit neuem „Energieschub“ ins Jahr 2024, dank des Sponsorings von AlbWerk Geislingen. Beim Bezirkscup der Jahrgänge 2016 bis 2005 im Bezirk Ostwürttemberg in Bad Mergentheim präsentierten sich die Talente aus Geislingen mit beeindruckenden Leistungen.

Im größten Bezirk von Württemberg traten die Geislinger Schwimmerinnen und Schwimmer gegen starke Konkurrenz aus Aalen, Oberkochen, Weinstadt, Ulm, Öhringen, Schwäbisch Hall, Crailsheim, Gaildorf und Bad Mergentheim an. Über zwei Tage hinweg wurden mehr als 840 Einzel- und 30 Staffelstarts absolviert. Die TG Geislingen war als einziger schwimmsportorientierter Verein aus dem Kreis Göppingen vertreten.

Sechs Mädchen und vier Jungs aus Geislingen kämpften um Meistertitel, Platzierungen, Qualifikationsnormen und persönliche Bestzeiten auf der 25-Meter-Bahn in Bad Mergentheim. Die Bilanz am Ende des Wettkampfes war äußerst positiv.

Die 10 Schwimmerinnen und Schwimmer der TG Geislingen überraschten ihre Diplom-Schwimmtrainer Elvira und Alexander Lorenz mit hervorragenden Platzierungen, persönlichen Bestzeiten und Qualifikationsnormen für die kommenden Baden-Württembergischen Kurzbahnmeisterschaften 2024. Insgesamt absolvierten die Schützlinge des Trainer-Ehepaars Lorenz 71 Einzelstarts und brachten 61 Medaillen mit nach Hause – eine beeindruckende Leistung.

Maxim Hvastunov (Jahrgang 2023) konnte acht Goldmedaillen mit persönlichen Bestzeiten gewinnen und stellte sich erfolgreich der starken Konkurrenz. Viktoria Hvastunov (Jahrgang 2007) holte sechs Goldmedaillen und eine Bronze-Medaille, während Alexander Bernert (Jahrgang 2007) fünf Mal Gold, einen Vize-Meistertitel und eine Bronze-Medaille erzielte.

Adnan Kadic (Jahrgang 2009) konnte drei Meistertitel, fünf Vize-Meistertitel und eine Bronze-Medaille gewinnen. Leo Choi (Jahrgang 2012) holte zwei Meistertitel und sechs Vize-Meistertitel.

Ellinor Schäfer (Jahrgang 2010) wurde Ostwürttembergische Meisterin über 100 m Lagen und holte zudem vier Vize-Meistertitel und drei Bronze-Medaillen. Laura Winkler (Jahrgang 2010) gewann erstmals den Meistertitel über 200 m Schmetterling und weitere Medaillen.

Carolin Frieß (Jahrgang 2005) erzielte sechs Vize-Meistertitel und zwei Bronze-Medaillen, Xenia Dauner (Jahrgang 2011) holte zwei Vize-Meistertitel und zwei Bronze-Medaillen, und Michelle Mabelle Dürr (Jahrgang 2010) sicherte sich zwei Bronze-Medaillen bei ihrem ersten Start für die TG Geislingen.

Trainer Alexander Lorenz zeigte sich sehr zufrieden mit dem Saisonstart der Schwimmabteilung TG Geislingen in Bad Mergentheim. Das Team freut sich auf weitere Wettkämpfe und Trainingslager, insbesondere mit dem kommenden Sponsoring von AlbWerk Geislingen für die Schwimmtalente aus Geislingen.