Volleyball: Jugend schlägt Routine

Rainer Maroska – 05.11.2018

SG Volley Alb II  – TG Geislingen   3:1 (25:18, 25:22, 19:25, 25:19)

Der dritte Spieltag in der A-Klasse Ost 2 führte die Herren der TG Geislingen zum Nachwuchsteam der SG Volley Alb 2 nach Heidenheim. Dass bei dieser mit 12 Jugendlichen bestückten Kaderschmiede die Trauben hoch hängen würden, war den Gästen durchaus bewusst. Die TGler brauchten einen ganzen ersten Satz, um mit der schnellen und agilen Spielweise der Gastgeber zurecht zu kommen. Somit war der 19:25-Satzverlust erst einmal zu verdauen. Im zweiten Durchgang gelang es den Geislingern, bis zum 15:16-Zwischenstand Paroli zu bieten. Dennoch ging der Satz mit 22:25 knapp verloren. Dann aber schlug die Stunde von Sebastian Schweizer: mit einer Aufschlagserie von 10 Punkten in Folge brachte er die TG so weit in Front, dass ein ungefährdeter Durchmarsch bis zum 25:19 gelang. Der 4. Satz war ein Spiegelbild von Satz 2. Der überragende Zuspieler und Aufschläger der SG Volley Alb, J. Hautmann, setzte die Filstäler wiederholt mit schnellen und präzisen Bällen so unter Druck, dass der 19:25-Satzverlust und damit die 1:3-Niederlage nicht zu verhindern war.

TG Geislingen: L. Bordt, Chr. David, F. Mutschler, N. Nasiri, A. Rella, S. Schweizer, S. Schweizer J. Weiß

0