Volleyball Jugend: Saisonstart ist ausbaufähig

SV Esslingen 1845 – TG Geislingen 0:2 (18:25; 23:25)

TSV Schmiden – TG Geislingen 2:0 (25:15; 25:14)

Rainer Maroska – 29.09.2018

Bei ihrem ersten Einsatz auf dem Großfeld hinterließen die TG-Jungs in Esslingen einen ordentlichen Eindruck. Obwohl Aufstellung und Feinabstimmung immer wieder zu schwierig zu lösenden Spielsituationen führten, konnte die Heimmannschaft des SV Esslingen 1845 durchweg in Schranken gehalten werden. Viele Zuspiele, die hoch ans Netz gestellt wurden, wurden von den Geislinger Angreifern direkt in Punkte verwandelt Erfreulich, dass auch unsere Anfänger ihre Aufgaben so lösten, dass erst am Ende des 2. Satzes noch unnötigerweise Punkte hergeschenkt wurden.

In der zweiten Begegnung traf der TG-Nachwuchs mit dem TSV Schmiden auf einen Gegner, der seine körperliche Unterlegenheit mit einer durchgehend sicheren Balltechnik ausglich. Durch Umstellungen im Geislinger Team war die Unsicherheit nicht zu übersehen und auch durch Einsatz nicht wett zu machen. Zudem ließen Aufschlagfehler den Gegner in jedem Satz so weit wegziehen, dass auch hin und wieder gelungene Angriffsbälle den Schmidenern nicht gefährlich genug werden konnten.

Interessant wird in Zukunft zu beobachten sein, wie die Jungs ihre ersten Spielerfahrungen auf dem Großfeld in Lernerfolge ummünzen werden.

Hintere Reihe: Trainer Stephan Schweizer, Maxi Eberle, Magnus Boni, Julian Petri, Jonathan Müller, Trainer Rainer Maroska Vordere Reihe: Aaron Hermann, Josha Klawitter, Tim Rebhuhn, Niklas Stadelmayer, Toni Schnapka

 

 

0