Volleyball Jugend: Gelungener Saisonabschluss

Rainer Maroska – 11.05.2019

TG Geislingen – SV Remshalden  0:2 (23:25; 23:25)

TG Geislingen – TSV Leinfelden 2:0 (25:12; 25:11)

TG Geislingen – TSV Wernau 2:1 (25:15; 21:25; 15:7)

Zum Saisonabschluss ging die Reise der U17-Volleyballer, die als Vierermannschaft mit entsprechenden Auswechselspielern aufgestellt werden, zum TSV nach Mutlangen. Durch einige unglückliche, jedoch selbst verschuldete Niederlagen in der Bezirksvorrunde, reichte es dort leider nur zu den Platzierungsspielen um die Plätze 5 bis 8.

In der ersten Begegnung gegen den SV Remshalden kamen die Geislinger gut ins Spiel und lieferten dem stark besetzten Widersacher mit 23:25 und 23:25 bis zum Schluss heftige Gegenwehr. Mit mehr Spielerfahrung hätten die Satzergebnisse auch umgekehrt ausgehen können. Nach diesem passablen Auftritt ließen sich die Filstäler in der zweiten Auseinandersetzung mit dem TSV Leinfelden kein X für ein U vormachen und dominierten wie in der Vorrunde gegen denselben Gegner unangefochten mit 25:12 und 25:11.

In der abschließenden Partie sollte nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden des Favoriten aus Remshalden die Entscheidung über Platz 5 fallen. Der TSV Wernau, der zu Punkten am „Grünen Tisch“ gekommen war, musste mit 2:0 besiegt werden. Und so war der 1. Satzgewinn mit 25:15 ein überzeugendes Signal. Im nächsten Durchgang steigerten die Wernauer aber den Druck, machten weniger Eigenfehler als die TGler und glichen mit einem knappen 25:21 aus. Im Entscheidungssatz gelang den Geislingern dann eine Reihe sehenswerter Angriffe und so gingen die im Durchschnitt 15-jährigen Jungs als Sieger vom Platz. Der 2. Rang in der B-Gruppe war dennoch ein zufriedenstellender Abschluss einer von Spielerausfällen geprägten Saison.

Von links nach rechts:

Jonathan Müller, Tim Rebhuhn, Niklas Staudenmayer, Magnus Boni, Aaron Herrmann, Max Eberle, Lutz Kneer, Erik Lehle mit Coach Rainer Maroska

 

0