Volleyball Herren 04.02.2018: Nach sensationellem Spielende auf dem 2. Tabellenplatz

Rainer Maroska – 04.02.2018

TG Geislingen – TSV Herbrechtingen   3:2 (25:17, 16:25, 21:25, 25:19, 17:15)

TG Geislingen – TV Weiler/Schorndorf  3:0 (25:15, 25:18, 25:8)

Am letzten Heimspieltag der Saison empfing die TG Geislingen als Tabellenvierter der A-Klasse Ost 2 den Tabellenzweiten TSV Herbrechtingen, dem man in der Hinrunde mit 1:3 unterlegen war. Die Gastgeber waren vorgewarnt, denn der Hauptangreifer des Gegners – ein ehemaliger Oberligaspieler – war und ist der überragende Punktesammler der Brenztäler. Die TG kam gut in die Partie, nutzte die Unstimmigkeiten beim TSV Herbrechtingen und sicherte sich den ersten Satz mit 25:17. Unerklärlicherweise riss nun bei den Gastgebern der Faden, immer wieder wurden leichte Bälle vertändelt oder scheiterte man am gegnerischen Block, so dass die Sätze zwei und drei mit 16:25 und 21:25 an die Gäste gingen. Um der ersten Heimniederlage zu entgehen, musste nun die TG das Heft in die Hand nehmen. Mit guten Aufschlägen und einer Reihe von durchschlagenden Angriffen über die Position zwei erzwangen die Geislinger mit 25:19 den Entscheidungssatz.

Hier konnte sich der Gast bis zum 10:8 durchgehend einen Zweipunktevorsprung erkämpfen und man fragte sich bei den Filstälern, wann und wie sie die entscheidenden Bälle auf das gegnerische Feld zu platzieren gedachten. Der TSV Herbrechtingen ging sogar 14:10 in Führung und hätte beim nächsten Fehler das Spiel gewonnen. Jetzt wehrte die TG mit übermäßigem Kampfgeist 4 Matchbälle nacheinander ab, ging überraschend in Führung und sicherte mit einem 17:15 den nicht mehr für möglich gehaltenen Satz- und Spielgewinn.

Das zweite Spiel gegen den Tabellenletzten TV Weiler/Schorndorf entwickelte sich zur erwartet einseitigen Partie. Mit 3:0 ließ die TG dem jungen Team aus dem Remstal keine Chance.

Die TG trat an mit: Christian David, Norbert Dorsch, Arthur Liske, Frieder Mutschler, Alessandro Rella, Sebastian Schweizer, Simon Schweizer

 

 

0