TG-Wettkampfgymnastinnen zeigen sich von ihrer besten Seite

Sandra Täubert – 08.07.2019

Vergangenen Samstag fanden in der Geislinger Wölkhalle die Mannschaftswettkämpfe der Wettkampfgymnastik des Turngaus Staufen statt. Die Gymnastinnen turnen dabei einzeln und jeweils die drei höchsten Wertungen der drei- bis fünfköpfigen Mannschaften fließen in die Endwertung ein. An den Start gingen Mannschaften der TG Geislingen, des TV Altenstadt sowie vom TV Ebersbach, wobei sich jeweils die erstplatzierte Mannschaft einer jeden Altersklasse fürs Landesfinale qualifizierte, welches im Herbst stattfindet. Die Mädchen der TG Geislingen zeigten sich bei diesem Wettkampf wieder mal von ihrer besten Seite, da sie – mit Ausnahme von einer Jugend – in allen anderen Altersklassen den Sieg und damit die Qualifikation holten.

In der Jugend E8 gingen zwei Mannschaften der TG Geislingen an den Start. Sie zeigten Übungen ohne Handgerät sowie mit dem Reifen. Platz 1 ging an die Mannschaft mit Alisa Ell, Evolet Schwerin, Yeliz Yildirim und Sena Ertorun. Sie schafften damit die Qualifikation fürs Landesfinale. Platz 2 ging an Tuana Egin, Belinay Kanat und Lea Müller.

Auch die Mädchen der Jugend E9 zeigten Übungen ohne Handgerät und mit dem Reifen. Das Ticket fürs Landesfinale holte sich die Mannschaft der TG Geislingen mit Zehra Sirin, Yaren Örcen, Madalena Spadavecchia, Maja Schneider und Lina De Caro.

In der Jugend D wurden Übungen mit dem Band, den Keulen sowie dem Reifen geturnt. In dieser Jugend fand wohl der spannendste Wettkampf des Tages statt, denn Platz 1 und 2 trennten lediglich 0,15 Punkte. Die Mannschaft der TG Geislingen mit Laura Uhl, Laura Fitze, Ela Yildirim und Elea Schnatterbeck musste sich leider knapp geschlagen geben und erreichte den zweiten Platz.

Den Sieg in der Jugend C holte sich die TG Geislingen mit Debora Salihu, Julia Hirszfeld, Marina Zerva und Laura Spadavecchia.

In der Jugend B bildeten die TG Geislingen und der TV Altenstadt eine Startgemeinschaft, da beide Vereine in dieser Jugend nicht genügend Mädchen haben, um eine eigene Mannschaft zu bilden. Diese Strategie erwies sich als sehr erfolgreich, denn Cindy Kremer, Marlene Striegan, Alysa Leonhardt, Lara Bergmann und Laura Uhlmann durften sich über die Qualifikation zum Landesfinale freuen.

In der höchsten Leistungsstufe bei den Frauen 18+ holte sich die Mannschaft der TG Geislingen souverän den Sieg. Es starteten Selina Stickel, Sandra Täubert und Jasmin Staudenmaier.

2