Schwimmen – Ostwürttembergische Meisterschaften: Trainer Alexander Lorenz bekommt 16 Meistertitel zu seinem Geburtstag

Alexander Lorenz – 28.01.2020

Bei den Ostwürttembergischen Wintermeisterschaften am 25.-26.Januar 2020 auf der Crailsheimer 25-Meter-Bahn holten die Schwimmer/innen der TG Geislingen 16 Meistertitel, 14 Vize-Meistertitel und 12 Bronzemedaillen.

Beide Diplom-Schwimmtrainer der TG Geislingen, Elvira und Alexander Lorenz, waren sehr zufrieden mit der Leistungssteigerung ihrer Schützlinge. Als Dankeschön und Geburtstagsgeschenk für Trainer Alexander Lorenz holten die 10 TG Schwimmer/innen bei den Meisterschaften 42 Medaillen (bei 53 Einzel-Starts), Qualifikationsnormen für 2020 und viele neue persönlichen Bestzeiten aus dem „25- Meter-Becken“ im 100 Kilometer von Geislingen entfernten Crailsheim. „Seit Anfang des Jahres starteten wir mit einem neuen Projekt für die Schwimmabteilung der TG Geislingen. Trainer-Team und die Abteilungsleiterin Elvira Lorenz haben sich entschieden für mehrere Maßnahmen in der Schwimmabteilung beim Land- und Schwimmtraining zur Leistungskontrolle entschieden. Mit einem monatlichen Testprogramm und Team-Besprechungen vor den Meldungen für kommende Wettkämpfe, gibt es die Möglichkeit, alle TG-Schwimmer/innen nochmals kontrollieren und zu motivieren“ sagte Trainer Lorenz. Ohne Fleiß gibt es keinen Preis, so wird auch bei uns in Geislingen entsprechend trainiert.

Frieß Carolin  zeigte vor allem in der weiblichen Wertung ihr Können. Die Schwimmerin des Jahrgangs 2005 erkämpfte sich die Titel Ostwürttembergische Meisterin in den Disziplinen 200 Meter Brust (2:54,71), 50 Meter Freistil (0:30,56), 50 Meter Brust (0:36,57), 100 Meter Brust (1:20,95), 50 Meter Schmetterling (0:32,73), der Vize-Meistertitel kam für Carolin über 100 Meter Lagen (1:15,71) und noch eine Bronzemedaille mit TG-Mannschaft über 4 x 50 Meter Freistil dazu.

Fröger Maximilian (Jg. 2010) startete vier Mal und holte zwei Mal den Meistertitel über 100 Meter Brust (1:54,28) und 100 Meter Lagen (1:35,65), zwei Vize-Meistertitel kamen über 100 Meter Freistil (1:28,67) und 50 Meter Rücken (0:44,05) hinzu.

Gaisser Jan (Jg. 2003) holte bei jedem Start eine Medaille: die Meistertitel über 100 Meter Brust (1:22,73) und 50 Meter Rücken (0:33,90), den Vize-Meistertitel über 100 Meter Lagen (1:15,73) und eine Bronzemedaille über 50 Meter Schmetterling (0:33,25).

Kadic Adnan (Jg. 2009) ist ab sofort „dreifacher Ostwürttembergischer Meister“ über 50 Meter Brust (0:51,04), 50 Meter Schmetterling (0:44,56) und 100 Meter Lagen (1:38,95). Den Vize-Meistertitel gab es über 50 Meter Rücken (0:44,09) sowie vier Bronzemedaillen über 100 Meter Freistil (1:26,82), 200 Meter Freistil (3:14,12), 100 Meter Rücken (1:33,49) und 200 Meter Lagen (3:36,24).

Nicolosi Davide (Jg. 2002) schwamm sich in die Junioren-Klasse und war unschlagbar über 200 Meter Brust (2:53,42) und 200 Meter Freistil (2:23,95) und holte dazu noch zwei Bronzemedaillen über 50 Meter Freistil (0:28,68) und 50 Meter Brust (0:35,36).

Hvastunov Viktoria (Jg. 2007) holte den Meistertitel über die Sprint-Strecke 50 Meter Freistil (0:33,21) und vier Vize-Meistertitel über 200 Meter Freistil (2:45,16), 400 Meter Freistil (5:53,60), 50 Meter Schmetterling (0:39,77), 200 Meter Lagen (3:11,09) und eine Bronzemedaille mit der TG Mannschaft über 4 x 50 Meter Freistil.

Mekle Lorena (Jg. 2004) war schnellste über 100 Meter Lagen mit dem Meistertitel und guten Zeiten (1:19,42), dem Vize-Meistertitel über 50 Meter Rücken (0:35,44), zwei Bronzemedaillen mit einem Staffelstart 50 Meter Freistil (0:31,79) und 200 Meter Rücken (2:49,31).

Schäfer Ellinor (Jg. 2010) ist die jüngste TGlerin und macht große Fortschritte und gewann den Vize-Meistertitel über 100 Meter Brust (1:48,70) und drei Bronzemedaillen über 100 Meter Freistil (1:34,75), 50 Meter Rücken (0:55,84) und 100 Meter Lagen (1:46,92).

Frieß Larissa (Jg. 2009) wurde zwei Mal Vize-Meisterin über 50 Meter Brust (0:50,15) und 200 Meter Brust (4:00,98).

Monolopoulou Emmanuela (jg.2008) wurde Vize-Meisterin über 100 Meter Lagen (1:45,03) und bekam eine Bronzemedaille über 4 x 50 Meter Freistil mit der TG-Mannschaft.

0