Schwimmen: Carl-Hermann Gaiser Gedächtnisschwimmen am 24.11.2018

Alexander Lorenz – 26.11.2018

Mit über 1000 Einzelstarts waren in Göppingen 18 Vereine aus Württemberg vertreten. In spannenden Rennen erkämpften sich die acht Geislinger Schwimmer 18 Gold-, 14 Silber- und acht Bronzemedaillen und schwammen 33 persönliche Bestzeiten.

Von der TG Geislingen erreichte Yuna Tebart (2010) als jüngste Geislingerin über 100 m Rücken in 2:12,89 Rang zwei und über 100 m Freistil den 3. Platz.

Viktoria Hvastunov (2007) wurde über 200 m Freistil  in 2:54,68 Zweite, und holte über 50 m Rücken und 50 m Freistil jeweils einen 3. Platz.

Nikoletta Bujak (2006) siegte sechs Mal über 50 m Schmetterling in 34,68, 100 m Rücken in 1:22,86, 200 m Freistil in 2:38,37, 50 m Rücken in 38,0, 100 m Freistil in 1:13,17 sowie 50 m Freistil in 32,66 und schwamm über 100 Meter Lagen auf einen 2. Platz.

Lorena Mekle (2004) erhielt Gold für 50 m Schmetterling (35,79), 50 m Rücken (36,38), 200 m Rücken (2:52,44) und 100 m Lagen (1:20,18).

Carolin Frieß (2005) siegte über 50 m Schmetterling  (34,82), 100 m Brust  (1:22,40), 50 m Brust (37,53), 200 m Brust (2:58,69) über holte über 100 m Lagen eine Silbermedaille.

Marion Strehle (2003) lag über 100 m Rücken (1:21,67), 50 m Rücken (36,26) und 200 m Rücken (2:55,40) vorn und holte Silber über 100 m Lagen.

Jan Gaisser (2003) gewann über 200 m Rücken  (2:57,87), Silber erhielt er über 100 m Brust (1:29,27),  100 m Rücken  (1:19,02), 50 m Brust (38,44), 50 m Rücken (35,10) und 100 m Lagen (1:19,12).

Davide Nicolosi (2002) erreichte über 100 m Schmetterling in 1:23,00 Rang eins und über 100 m Brust in 1:22,62 Platz zwei und 100 m Lagen Platz drei. Die TG-Staffel holte über 4 x 50 m Freistil mit Lara-Michaella Wenzel, Marion Strehle, Lorena Mekle und Carolin Frieß eine Bronzemedaille.

     

0