Schwimmen: 8. Fellbacher Moikäfer-Cup in der Hand Geislinger Schwimmer

Alexander Lorenz – 13.05.2019

Samstag, 11.Mai 2019

Mitten im Mai schickten wir von der TG-Schwimmabteilung ein kleines Team nach Fellbach zur Teilnahme am 8. Moikäfer-Cup. Für sieben von 15 TG‘lern war es die erste Teilnahme an diesem Wettkampf überhaupt. Diplom-Schwimmtrainer Alexander Lorenz, zwei Kampfrichter (Frau Tebart und Herr Kadic) und die Eltern, begleiteten die TG-Neuzugänge Maximilian Fröger, Adnan Kadic, Felix Wetterauer, Larissa Frieß, Ellinor Schäfer, Emmanuela Mandopolou und Jennifer Jäger sowie andere acht TG-Schwimmer.

Von 21 teilnehmenden Vereinen mit insgesamt über 235 Sportlerinnen und Sportlern und mehr als 900 Starts, gab es an diesem Samstag eine Menge Edelmetall und Pokale für die TG Geislingen. 20 Gold-, 13 Silber- und vier Bronzemedaillen sowie drei Pokale für Siege in den Finals und der „Große Pokal“ für die beste Leistung, war die Ausbeute für die TG in Fellbach.

Die begehrten Moikäfer-Pokale für die besten Bewerber über vier Strecken, gingen allerdings an Auswärtige. Am meisten Punkte über die 100 Meter Lagen, Brust, Rücken und Freistil sammelte Carolin Frieß (Jg. 2005) von der TG-Schwimmabteilung. Carolin schwamm sich über 100 Meter Brust (1:22,13), 50 m Schmetterling (0:34,11), 50 m Brust (0:37,60), 100 m Lagen (1:19,48), 200 m Brust (2:55,71), 100 m Freistil (1:13,44) und in Finale über 50 m Brust zu den sieben Goldmedaillen, erhielt den Pokal für das Finale und eine Bronzemedaille über 50 m Schmetterling in der offene Wertung und qualifizierte sich mit persönlichen Bestzeiten zum Landesfinale auf der 25 Meter-Bahn. Ein perfektes Wochenende lieferten auch viele andere TG-Schwimmer und Schwimmerinnen. So schwamm sich auch Nikoletta Bujak (Jg. 2006) mit persönlichen Bestzeiten über 50 m Freistil (0:30,13), 100 m Brust (1:33,67), 100 m Lagen (1:18,54) und 100 m Brust (1:33,67) zu vier Goldmedaillen und drei Silbermedaillen über 50 m Rücken (0:35,33), 100 m Freistil (1:09,53) und ins Finale über 50 m Rücken (0.36,67), eine Bronzemedaille über 100 m Rücken und auch sie qualifizierte sich für das Landesfinale. Lorena Mekle (Jg. 2004) siegte über 50 m Rücken (0:34,87) holte den Pokal im Finale über 50 m Rücken in der Wertung offene Klasse (0.34, 52) sowie die Goldmedaille über 100 m Rücken. Jan Gaisser (Jg. 2003) holte Goldmedaillen über 100 m Brust (1:26,98), 50 m Rücken (0:34,72), 50 m Brust (0:37,66) und 100 m Rücken sowie die Silbermedaille über 50 m Rücken (0:35,73) und kam über 50 m Brust in das Finale. Yuna Tebart (Jg. 2010) siegte über 100 m Freistil (1:52,96), 50 m Schmetterling (0:52,81), holte die Silbermedaille über 100 m Lagen (1:54,99) und eine Bronzemedaille über 50 m Rücken. Alexander Bernert (Jg. 2007) siegte über 100 m Brust (1:43,18), Silber gab es für 50 m Brust (0:47,12) und Bronze über 100 m Lagen (1:32,23). Lara Michaela Wenzel (Jg. 2005) holte zwei Silbermedaillen über 50 m Schmetterling (0:40,18) und 50 m Kraul, einen 5. Platz über 100 m Lagen (1:29;89) und den 5. Platz über 100 m Freistil (1:20,39). Maximilian Fröger (Jg. 2010) schwamm das erste Mal für die TG Geislingen und holte gleich drei Medaillen; über 50 m Brust (0:57,52) und 50 m Rücken (0:48,87) Silber und über 100 m Freistil (1:48,83) eine Bronzemedaille. Ellinor Schäfer (Jg. 2010) gewann eine Silbermedaille über 50 m Brust (0:57,60) und über 50 m Rücken (0:57,28) landete sie auf dem 6.Platz. Larissa Frieß (Jg. 2009) holte eine Silbermedaille über 50 m Schmetterling (0:55,30); über 100 m Freistil (1:38,87) landete sie auf dem 4. Platz und über 50 m Rücken (0:51,88) auf dem 5. Platz. Felix Wetterauer (Jg. 2009) holte eine Bronzemedaille über 50 m Rücken (0:56,77) und landete über 50 m Brust (0:57,67) auf dem 4. Platz sowie über 100 m Freistil (1:49,76) auf dem 7. Platz. Adnan Kadic (Jg. 2009) holte drei Silbermedaillen über 50 m Rücken, 50 m Schmetterling und 50 m Freistil, über 100 m Lagen (1:53,04) einen 4. Platz und kam über 100 m Freistil mit 1:49,01 auf den 6. Platz. Lejla Kadic (Jg. 2005) erreichte das Finale über 50 m Brust und landete auf dem 4. Platz. Emmanuela Manolopolou (Jg. 2008) absolvierte das volle Programm das erste Mal für die TG Geislingen und erreichte gute Platzierungen und schwamm gute Zeiten; über 100 m Brust (1:52,81) reichte es zum 4. Platz, 100 m Freistil (1:51,77) zum 5. Platz und kam über 50 m Brust (0:51,60) auf den 6. Platz und über 50 m Rücken (0:54,63) zum 7.Platz.

„Solche Erfolge kommen nicht von alleine“ sagte TG-Schwimmtrainer Alexander Lorenz.

Unsere Schwimmabteilung bietet ein breitgefächertes Angebot für alle Schwimminteressierten in Geislingen ab dem 5. Lebensjahr an. Eine Altersgrenze nach oben gibt es bei uns nicht. Derzeit haben wir ca. 100 Schwimmer im und am Beckenrand. Für die Kleinsten beginnt es mit den Anfängerschwimmkursen in 5-Täler-Bad. Spielerisch und mit jeder Menge Spaß werden die Kinder an das Element Wasser gewöhnt und erlernen die erste Schwimmlage. Nach erfolgreichem Abschluss, können die Kinder ihr Erlerntes in kleinen Gruppen festigen. Im Anschluss bietet ein gestaffeltes Jugendtraining das Erlernen weiterer Schwimmlagen. Dabei wird auch deren Technik verfeinert.

So haben wir zwei Wochen vor den Osterferien einen 4-tägigen Start/Wende-Lehrgang für alle TG-Schwimmer/innen in der Schwimmhalle Geislingen durchgeführt. Ein besonderes Augenmerk legten die Trainer der TG Geislingen auf das Anschwimmen zur Wand, die Drehbewegung, das Abstoßen mit hüftbreitem Fußabstand und die zügige Einnahme der Stromlinienform. Zudem wurden auch die Tauchphase und der Übergang ins Schwimmen thematisiert. Mit viel Spaß, aber auch der nötigen Ernsthaftigkeit, absolvierten die Sportlerinnen und Sportler die abwechslungsreichen Übungen und Hinweise der gesamten Lehrgangsmaßnahme und konnten so viele Impulse für die Technikarbeit im Bereich Start/Wende mitnehmen.

Pokale für die beste Leistung gingen an Carolin Frieß (links) und Nikoletta Bujak

 

0