Leichtathletik: Zwei Teams schaffen den Sprung aufs Podest

Uli Bopp – 02.05.2018

Bei den Württembergischen Team-Meisterschaften der Aktiven und Jugend U 20 in Balingen war am vergangenen Wochenende die LG Filstal in drei der vier Wettkampfklassen am Start.

Die Frauenmannschaft erkämpfte sich hinter dem TUS Metzingen (4.648 Punkte) und dem SSV Ulm (4.600 Punkte) mit 4.371 Punkten die Bronzemedaille und ließ vier weitere Teams hinter sich. Lena Urbaniak war dabei mit ihrem Kugelstoßergebnis von 16,02m die mit Abstand beste Punktesammlerin des gesamten Teilnehmerfeldes. In den vier Disziplinen (100m, Weitsprung, Kugelstoß und 4x100m-Staffel) punkteten außerdem noch Sarah Geiger mit 5,02m im Weitsprung und 11,21m im Kugelstoßen, Lea Ströhlen mit 13,72sec über 100m und Sina Wieselmann mit 4,82m im Weitsprung sowie 14,15sec im 100m-Lauf. In der Staffel, die mit 52,05sec die drittbeste Zeit erzielte, war außerdem noch Lena Becher mit im Team.

Bei der weiblichen Jugend U 20 mussten die Teams in acht Disziplinen Teilnehmerinnen stellen, von denen die zwei besten in die Wertung kamen. Das LGF-Team schlug sich hier ebenfalls wacker und schaffte den Sprung aufs Podest hinter Ludwigsburg (8.534 Punkte) und Ulm (8.516 Punkte). Für das Filstal- Gesamtergebnis von 8.281 Punkten sorgten vor allem Lisa-Maria Oechsle mit ihrem 100m-Sprint von 12,74sec und dem 100m-Hürdenlauf von 15,65sec. Viel für das Punktekonto tat auch Mandy Münkle mit 1,60m im Hoch- und 5,20m im Weitsprung. In den gleichen Disziplinen schaffte Lina-Sophie Hommel 5,05m und 1,56m. Außerdem warf Elona Kerquota den Speer auf gute 33,89m und Lilli Lindner war im 800m-Lauf  in 2:30,32min vorne mit dabei.

Die Mannschaft der männlichen Jugend U 20 verpasste als viertplatzierte mit 9.247 Punkten das Podest hinter Ludwigsburg (9.788 Punkte), Leinfelden-Echterdingen (9.401 Punkte) und Ulm (9.311 Punkte) nur relativ knapp. Die Leistungen der im Schnitt fast zwei Jahre jüngeren Jungs passte trotzdem. So war Felix Neudeck im Hochsprung mit 1.88m Bester gegen zum Teil drei Jahre ältere Konkurrenten. Zwillingsbruder Oskar übersprang 1,80m und kam im Speerwerfen mit dem für ihn noch ungewohnten 800-Gramm-Gerät auf 52,20m. Diese hervorragende Leistung wurde von keinem älteren Werfer nur annähernd erreicht. Jannis Keller punktete mit dem schweren Speer ebenfalls stark, als er 45,57m weit warf.

Weitere Leistungen:

Weibl. Jugend U 20

100m: Sarah Angelmeier 13,94sec; 800m: Elona Kerquota 3:14,28min; 100m-Hürden: Lina-Sopie Hommel 16,36sec; Kugelstoß: Sarah Angelmeier 10,38m; Elona Kerquota 8,67m; Speerwurf: Lirije-Fjolla Gashi 29,62m; 4x100m-Staffel: Angelmeier / Münkle / Hommel / Oechsle 50,94sec.

Männl. Jugend U 20

100m: Jannis Keller 12,24sec; Leo Hahn 13,47sec; 800m: Samuel Hampel 2.18,53min; Leo Hahn 2:44,12min; 110m-Hürden: Oskar Neudeck 16,59sec; Felix Neudeck 16,64sec; Weitsprung: Felix Neudeck 6,15m; Jannis Keller 6,02m; Kugelstoß: Moritz Stäuber 12,88m; Martin Putz 11,75m; Daniel Hickel 9,78m; Speerwurf Daniel Hickel 40,61m; 4x100m-Staffel: Keller / Neudeck O. / Neudeck F. / Stäuber 47,10sec.

0