Leichtathleik: LG Filstal – Gehrandt und Schmid holen Gold im Mehrkampf

Uli Bopp – 14.02.2020

Bei den Regionalmeisterschaften in Schwäbisch Gmünd trafen am vergangenen Samstag die Nachwuchsmehrkämpfer U16 und U14 aufeinander, um die Titelvergabe im Vierkampf mit 50 Meter Lauf, Hoch- und Weitsprung sowie Kugelstoßen auszumachen. Gegen die starken Konkurrenten aus Ulm und verschiedenen Ostalbgemeinden schlugen sich die Leichtathleten aus dem Kreis Göppingen ganz gut mit zweimal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze.

In der Altersklasse W13 war Ayleen Gehrandt von der LG Filstal nicht zu schlagen und holte sich mit 1797 Punkten bei deutlichem Vorsprung den Titel. Sie sprintete 7,51 Sekunden, sprang 1,40 Meter hoch und 4,56 Meter weit, zudem stieß sie die Kugel auf 8,19 Meter. Ihre Teamkolleginnen Cheyenne Sözener und Finja Bischofsberger landeten mit 1603 bzw. 1594 Zählern auf Rang sechs und sieben. Sözener war schnell im Sprint unterwegs (7,38 Sekunden) und stark im Weitsprung (4,56Meter). Bischofberger sprang  1,36 Meter hoch und 4,08 Meter weit. Achte wurde Aylin Gümüs, FA Göppingen, mit 1577 Punkten, die mit 7,46 Sekunden über 50 Meter und einem gelungenen Weitsprung (4,75 Meter) aufwartete.

Die zweite Goldmedaille holte sich Timo Schmid bei den Jungen der Altersklasse M14. Der Mehrkämpfer der LG Lauter lief 7,29 Sekunden über 50 Meter, übersprang 1,48 Meter und landete im Weitsprung bei 5,02 Metern. Mit seinen 9,00 Metern im Kugelstoßen holte er den entscheidenden knappen Vorsprung mit fünf Punkten auf Elias Kraut, LG Filstal, heraus. Dieser sprintete mit 7,12 Sekunden schneller und sprang auch acht Zentimeter höher, büßte jedoch Punkte im Weitsprung (4,37 Meter) ein. Schmids Sieg mit der Gesamtpunktzahl 1835 war das Ergebnis der ausgeglichenen Leistungen in den vier Disziplinen.

W12

Sara Lässigs Gesamtergebnis von 1593 Zählern ergab Bronze für die LG Filstal. Sie punktete stark mit 7,78 Sekunden über 50 Meter und 4,19 Metern im Weitsprung, vergab aber durch einen etwas schwächeren Hochsprung von 1,28 Metern Silber. Laura Knödler, ebenfalls LGF,  belegte mit 1459 Punkten Rang vier. Ihre stärksten Disziplinen waren der Weitsprung, wo sie 3,89 Meter vorlegte und der Hochsprung, bei dem sie 1,36 Meter überquerte.

W14

Hinter der Wasseralfingerin Leonie Kroter gab es Silber und Bronze für die LG Filstal-Mädchen Finja Willnich (1856 Punkte) und Ricarda Hommel (1838 Punkte). Willnich gelang ein schneller Sprint über 50 Meter in 7,26 Sekunden. Sie sprang außerdem 4,80 Meter weit und 1,40 Meter hoch. Hommel schaffte in den Sprüngen 4,49 Meter und 1,44 Meter sowie 7,33 Sekunden im Sprint. Auch für Celina Heller, TSG Eislingen, ging es mit 1687 Zählern weit nach vorn. Als Fünfte punktete sie vor allem im Weitsprung (4,22 Meter) und im Hochsprung (1,40 Meter).

W15

Auch Miriam Steinbach gewann eine Silbermedaille für die LG Filstal mit 1880 Punkten. Steinbachs Sprint wurde mit 7,33 Sekunden, die Sprünge mit 4,55 Metern und 1,48 Metern gemessen. Ihre Mannschaftskameradin Leonie Gehrandt kam auf 1812 Zähler und Rang fünf. Ihre punktbesten Disziplinen waren der Weitsprung (4,44 Meter) und der 50 Meter Lauf (7,50 Sekunden).

M12

Mit 1435 Punkten landete Jonah Samuel Messerle (LGF) hinter zwei Ulmern auf dem Podest. Seine stärksten Disziplinen waren mit 4,01 Metern der Weitsprung und mit 1,32 Metern der Hochsprung. Mattis Buchholz von der LG Voralb erzielte als Fünfter das Gesamtergebnis von 1351. Er sprang 3,81 Meter weit und 1,28 Meter hoch. Erik Michael Grüner (LGF) platzierte sich mit 1328 Zählern und einem 3,86 Meter Weitsprung auf dem siebten Rang.

M13

David Keck (LGF) holte als siebtstärkster Mehrkämpfer seiner Altersklasse 1383 Punkte. Mit dem Kugelstoß von 8,12 Metern sammelte er die meisten Punkte.

M15

Ganz knapp musste sich Felix Pätzold (LGF) dem Oberkochener Kevin Bihlmaier geschlagen geben. Bei seinem Vierkampfergebnis von 2079 Punkten lag er nur mit fünf Zählern zurück. Nach einem Sprint von 6,92 Sekunden und stärkeren Sprüngen (5,47 Meter und 1,64 Meter) als sie sein Kontrahent erbrachte, gab letztendlich der schwächere Kugelstoß von 10,53 Metern den Ausschlag. David Zurmühl, TSG Eislingen, sammelte als Siebter 1585 Zähler mit seinen stärkeren Disziplinen Sprint (7,44 Sekunden) und Weitsprung (4,26 Meter). Diell Gashi (LGF) landete auf Rang acht mit 1412 Punkten.

Weitere Ergebnisse:

W12: Platz 11: Hanna Kibler, LG Lauter, 1326 Punkte;

W13: Platz 12: Hailey Ritz, LGF, 1468 Punkte; Platz 14: Erja Metzig, LGF, 1321 Punkte; Platz 15: Magalie Petter, LGF, 1301 Punkte;

W14: Platz 10: Elisa Deppert, LGF, 1463 Punkte; Platz 11: Lina Herr, TSGE, 1457 Punkte, Platz 13: Theresa Gölz, LGF, 1450 Punkte;

W15: Platz 10: Laura Langhans, LGF, 1536 Punkte; Platz 11: Anna Prinzing, TSGE, 1401 Punkte;

M12: Platz 14: Mika Fender, LGF, 1149 Punkte; Platz 15: Marco Fernandez, TSGE, 1132 Punkte;

 

0