Handball: TG-Jugend vom 05./06.10.2019

Jochen Schreitmüller – 08.10.2019

Stark ersatzgeschwächt und mit zwei jüngeren B-Jugendspielern verstärkt, ging es für die  A-männlich der TG Geislingen beim Gastspiel in Steinheim lediglich um Schadensbegrenzung. Unter diesem Aspekt konnte die TG das Spiel nur fünfzehn Minuten bis zum 10:7 offen gestalten. Danach übernahmen die Gastgeber das Kommando und bauten den Vorsprung zur Pause bereits auf 26:15 aus. In der zweiten Hälfte wurden Gentian Krasniqi und Bedirhan Arslan dann kurz gedeckt, aber die dadurch entstandenen großen Räume nutzten die anderen Angreifer geschickt, so dass es fünfzehn Minuten vor Spielende weiter beim Zehn-Tore-Rückstand bis zum 33:23 blieb. Aber danach ging kräftemäßig nichts mehr, zumal mit dem verletzten Rian Morina auch die letzte Wechselmöglichkeit fehlte. Steinheim gewann somit verdient mit 45:27 Toren.

Ebenfalls gegen Steinheim verlor die männliche B-Jugend mit 27:22 Toren. Allerding verlief die Partie bis zum 13:11 kurz vor der Pause ständig ausgeglichen. Aber anstatt nach der Halbzeit an die Leistung anzuknüpfen, nutzten die Gastgeber eine Schwächephase zum 17:13 und 21:14 Vorsprung. Eine Auszeit brachte wenig Änderung. Über 22:17 gelang es trotz der insgesamt neun Tore von Tilman Scharpf nicht mehr die Niederlage zu verhindern.

Die bisher ungeschlagene A-weiblich hatte gegen den Titelverteidiger Schnaitheim von Beginn an keinerlei Siegchancen. Die Gäste wirbelten mit ihren Topspielerinnen Nadja Barth, Sophie Widmann und Kim Bauder die Abwehr ständig durcheinander und sorgten früh für eine Acht-Tore-Führung. Nach dem 8:16 Halbzeitstand gewannen die Gäste auch in dieser Höhe verdient mit 18:31 Toren.

0