Handball – Jugend: HVW-Qualifikationsspiele

Jochen Schreitmüller – 07.05.2019

HVW-Qualifikationsspiele

Bedingt durch das schriftliche Abitur war die männliche A-Jugend der TG Geislingen stark ersatzgeschwächt und verlor alle ihre drei Spiele gegen Hofen/Hüttlingen, Schwäbisch Gmünd und Oberkochen/Königsbronn deutlich. Nächstes Ziel ist jetzt die Bezirksqualifikation am 19. Mai.

Die männliche C-Jugend war gegen den hohen Favoriten FA Göppingen lange Zeit ebenbürtig. Taktisch lang gespielte Angriffe hielt das Spiel bis zum 4:2 nach zehn Minuten völlig offen. Erst zwei vergebene Strafwürfe und zwei Hundertprozentige brachten Göppingen den entscheidenden Vorteil. Am Ende hieß es dann 8:4 für Frisch Auf. Im zweiten Spiel gegen LTB blieb es bis zur Schlusssekunde spannend, ehe ein Strafwurf den 12:13 Erfolg der TG besiegelte. Auch im dritten Spiel gegen die HSG WiWiDo waren beide Mannschaften fast ebenbürtig. Aber eine miserable Chancenauswertung (u.a. vier vergebene Strafwürfe) waren letztendlich für die 9:11 Niederlage verantwortlich. Damit startet die C-männlich am 18. und 25. Mai in die HVW-Qualifikation.

Diesen Schritt verpassten die C-Mädchen nach den Niederlagen gegen den späteren Erstplatzierten Eislingen mit 6:11 und gegen LTB mit 12:15. Damit bleibt die Bezirksqualifikation am 18. Mai das nächste Ziel der noch jungen Mannschaft.

Nach dem Vizemeistertitel in der Württembergligastaffel startete zum ersten Mal eine TG-Mannschaft in der BWOL-Qualifikation. Der Start verlief allerdings ernüchternd. Gegen FA Göppingen klappte vor allem in der Offensive rein gar nichts, so dass das Spiel mit 5:12 verloren ging. Beim zweiten Spiel gegen den TV Weingarten gab es das erwartete spannende Duell. In der Halle ging Geislingen zweimal als Sieger vom Platz, diesmal drehten die Oberschwäbinnen den Spieß um, und gewannen knapp mit 15:14 Toren. Das dritte Spiel  gegen den vermeintlichen Favoriten Deizisau/Denkendorf blieb bis zum Ende völlig offen. Am Ende entschied Nina Blessing mit einem beherzten Rückraumwurf zum 11:10 das Spiel für die TG. Damit musste das letzte Spiel gegen die Stuttgarter Kickers die Entscheidung um den Einzug in die BWOL bringen. Geislingen konnte nur bis zum 5:7 in der 12. Minute Paroli bieten, danach war der Kräfteverschleiß zu groß, so dass die Kickers mit 15:12 das Spiel für sich entscheiden konnten. Damit startet die TG am 26.6. in die nächste HVW-Qualifikationsrunde.

0