Handball Jugend: D-männlich und A-männlich komplettieren den Erfolg

Jochen Schreitmüller – 25.06.2018

Nach der C- und B-männlich erreichen auch die D- und A-Jugend der Jungen die Bezirksliga. Damit spielen seit langem wieder alle männlichen Jugendmannschaften in der höchsten Spielklasse des Bezirks. Darüber hinaus gelang den B-Mädchen der Sprung in die Württembergliga und die C-weiblich spielt in der Halle in der württ. Landesliga.

Ein Start-Ziel Sieg gelang der männlichen A-Jugend, allerdings war das erste Spiel gegen den TV Brenz lange Zeit ausgeglichen. Schöne Kombinationen wechselten mit überhastetem Tempospiel und Ballverlusten, die Brenz immer wieder zu Anschlusstreffern nutzte. Eine Umstellung auf eine offensivere Abwehrformation brachte dann den entscheidenden Vorsprung zum 15:12, den die TG geschickt zum 15:14 Erfolg verteidigte. Im zweiten Spiel gegen die HSG WiWiDo lag Geislingen von Beginn an in Führung und konnte diese bis zum 13:10 Endstand ausbauen. Im letzten Spiel regierte dann Bruder Leichtsinn, denn individuelle Abwehrfehler gaben der SG KuGi immer wieder die Gelegenheit einfache Tore zu erzielen. Erst beim 11:13 Rückstand fünf Minuten vor Spielende besann sich die TG auf ihre Stärken und erzielte noch vier Tore zum 15:13 Endstand.

Die D-männlich legte mit den Siegen gegen Aalen/Wasseralfingen (14:12) und Schnaitheim (13:8) den Grundstein für den Einzug in die Bezirksliga. Im Stadtderby gegen den TV Altenstadt hatte die TG zu wenig Mittel, um den überragenden Collin Hommel zu decken und verlor mit 12:9 Toren

 

0