Handball Jugend am 15./16.09.2018

Jochen Schreitmüller – 17.09.2018

Ein makelloses Wochenende gab es beim Heimspieltag für die TG-Mannschaften. Den Auftakt machte die D-männlich in der Bezirksliga gegen die TSG Schnaitheim. Bis zum 6:6 nach zehn Minuten konnten die Gäste das Spiel offen gestalten, danach übernahmen Florent Kamberi und Cedric König immer mehr Verantwortung und erzielten die 12:7 Pausenführung. Am Ende gewann die TG verdient mit 21:12 Toren.

Deutlich überlegen präsentierte sich die C-männlich. Die Gäste der SG Herbrechtingen/Bolheim waren allerdings ersatzgeschwächt, so dass Geislingen bereits zur Pause mit 21:6 in Führung ging. Auch nach Wechsel ließ die TG nichts anbrennen und baute den Vorsprung kontinuirlich zum 39:18 Endstand aus.

Ein völlig verrücktes Spiel zeigte die A-männlich, denn zur Pause lag die TG bereits mit 11:20 zurück. Egal wie die Umstellungen in der Defensive erfolgten, keine Formation hatte nennenswerten Zugriff auf die Spieler der HSG WiWiDo. Erst beim 14:24 Rückstand nach vierzig Minuten ging ein Ruck durchs Team. Torhüter Minh Vu gab mit vielen Paraden den entscheidenden Rückhalt und vorne waren Philipp Schurr, Finn Urbaniak, Gentian Krasniqi und Bedirhan Arslan nicht mehr zu halten. Fünf Minuten vor Spielende war der Anschluss beim 26:26 geschafft und als Simon Röder die Siegtreffer zum 30:28 erzielte kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

0