Handball C-Jungend Oberliga, 09.12.2017: SG Böblingen/Sindelfingen – TG Geislingen 30:19

Jochen Schreitmüller – 12.12.2017

Mit einer hohen 30:19 Niederlage gegen die SG Böblngen/Sindelfingen endete die Vorrunde für die weibliche C-Jugend der TG Geislingen. Allerdings waren die Voraussetzungen alles andere als günstig, denn krankheitsbedingt standen nur zwei Torhüterinnen als Wechselspielerinnen zur Verfügung. Hinzu kam dass HVW-Auswahlspielerin Kaja Ehrhardt direkt von einem zweitägigen Lehrgang anreisen durfte und Gästespielerin Nina Blessing auch schon ein ganzes Spiel kurz zuvor absolvierte.

Der Start verlief allerdings fast nach Maß. Schnörkellose Ballstafetten im Angriff und schöne Übergänge rissen immer wieder Lücken in die Deckung der Gastgeberinnen und so führte Geislingen mit 8:10 nach achtzehn Minuten. Böblingen reagierte mit einem Torwartwechsel und plötzlich riss der Erfolgsfaden. Klarste Chancen wurden vergeben und bis zur Pause gelang nur noch ein Treffer zum 13:11. Nach dem Wechsel machte sich dann die dünne Personaldecke bemerkbar, denn die Gastgeberinnen erkannten ihre Chance und erhöhten nochmal das Spieltempo. Die Verletzung von Gabrijela Maric tat noch das Übrige hinzu und nach dem schnellen 18:12 Rückstand in der 33. Minuten war das Spiel gelaufen. Die Gastgeberinnen nützten ihre konditionelle Überlegenheit geschickt aus und erzielten weitere einfache Tore zum 30:19 Endstand.

0