Handball B-Jugend weiblich Württembergliga: Böse unter die Räder gekommen

Jochen Schreitmüller – 15.12.2019

Böse unter die Räder kam die weibliche B-Jugend der TG Geislingen beim 31:18 beim Tabellenführer aus Biberach. Gab es im Hinspiel in Geislingen noch ein schmeichelhaftes Unentschieden für Biberach, musste die TG die Überlegenheit der Gastgeberinnen an diesem Tag neidlos anerkennen. Allerdings war das Selbstbewusstsein bereits beim 6:4 nach dreizehn Minuten bereits angeknackst, denn zu diesem Zeitpunkt standen schon wieder drei vergebene Strafwürfe zu Buche. Biberach war körperlich deutlich im Vorteil, trat aber auch mit viel mehr Tempo und Durchschlagskraft im Angriff auf. Hinzu kam eine extrem engagierte 6:0 Deckung, die mit Abstand auch die wenigsten Tore in der Württembergliga bisher kassierte. So war es nicht verwunderlich, dass die Gastgeberinnen mit einer 14:8 Führung in die Pause gingen. Die TG nahm sich für die zweite Halbzeit nochmal viel vor, aber nachdem Nina Blessing und Julia Rienhardt wegen ihrer Blessuren in der zweiten Hälfte kaum noch eingesetzt wurden, hatte der Primus leichtes Spiel und baute seinen Vorsprung kontinuierlich auf 31:19 aus.

0