Handball B-Jugend weiblich: Sieg trotz durchwachsener Leistung

Jochen Schreitmüller – 18.02.2019

Trotz einer durchwachsenen Leistung reichte es der weiblichen B-Jugend der TG Geislingen zu einem verdienten 24:21 Erfolg gegen den TSV Neckartenzlingen. Die TG festigte damit ihren zweiten Tabellenplatz, der die Chancen bietet, ohne Umwege über den Bezirk direkt in die nächstjährige Baden-Württemberg-Oberliga Qualifikation zu starten. Bei noch ausstehenden zwei Spielen und vier Punkten Vorsprung, benötigt Geislingen noch mindestens einen Punkt, um dies auch rechnerisch klar zu machen.

Die Gäste, die Geislingen im Hinspiel regelrecht vorführten, zeigten mit ihrer offensiven, robusten Deckungsformation, dass sie auch in der Michelberghalle punkten wollten. Die Rückraumspielerinnen Kaja Ehrhardt, Julia Rienhardt und Marie Zachariadis nützten die dadurch offenen Räume geschickt zum Durchbruch in die Nahtstellen, oder legten den Ball zu Anna-Sophie Schurr und Mirja Simon weiter. Aber die ansonsten so stabile Deckung hatte viel Mühe bei der Übergabe und Übernahme und nach fünfzehn Minuten stand es folgerichtig 10:10 Unentschieden. Danach folgte ein großer Schreckensmoment, denn Kaja Ehrhardt verletzte sich bei einem unnötigen Foul so schwer, dass sie mindestens vier Wochen ausfallen wird.

Eine enge Deckung gegen die Spielmacherin der Gäste brachte dann die entscheidende Wende. Die erneut beste Torschützin Mirja Simon mit zehn Treffern, zirkelte jeden Ball in die Maschen und den Gästen fehlten jetzt die Mittel im Angriff. Mit einem beruhigenden 14:11 ging es dann in die Kabinen. Nach dem Wechsel lief Torhüterin Linh Vu zur Hochform auf und die TG baute den Vorsprung bis zur 35. Minute auf 19:13 aus und das Spiel schien gelaufen zu sein. Aber eine taktische Umstellung der Gäste auf eine doppelte enge Deckung gegen Marie Zachariadis und Kim Bauder, brachte die TG nochmal ins Trudeln. Neckartenzlingen verkürzte auf 19:16, aber mit viel Geschick und großem kämpferischem Einsatz gewann Geislingen am Ende verdient mit 24:21 Toren.

Vu; Rienhardt 5, Schurr, Blessing 2, Bauder 3, Simon 10, König 1, Ehrhardt 1, Zachariadis 2/1.

2