Handball Männer: Heimsieg zum 2. Advent

Handball Männer: Heimsieg zum 2. Advent

Fabian Kotas – 09.12.2018

Die erste Mannschaft der TG Geislingen musste gegen den Lokalrivalen TSV Süßen 2 punkten, um weiterhin der Favoritenrolle gerecht zu werden. Geislingen konnte erfolgreich mit 28:13 Toren gewinnen.

Das Spiel begann gegen den TSV Süßen 2 eher untypisch für den Beginn eines Handballspiels. Gleich zwei Geislinger wurden im Angriff kurz gedeckt, sodass Geislingen in einer ungewohnten Angriffsformation spielen musste. Daher dauerte es eine gefühlte Ewigkeit, bis der erste Geislinger das Führungstor in der 4. Minute warf. Der Ball kam allmählich ins Rollen und Moser zwang die Gegner zur Auszeit mit seinem Kontertor in der 8. Minute. Die Geislinger ließen sich durch diese kurze Spielunterbrechung nicht aus der Fassung bringen und erzielten weiter Tore. Nicht nur die Abwehr der Gastgeber stand wie eine Mauer da, sondern auch der Torhüter Ströhle. Er hielt in der 16. Minute einen Siebenmeter und den darauffolgenden Nachwurf ebenfalls. Eine starke Torhüterleistung!

Wagner warf das letzte Tor in der ersten Halbzeit und die Mannschaften gingen mit einem 16:7 in die Kabinen. Die Teambesprechung seitens der TG fiel eher nüchtern aus, denn es hat einfach alles gepasst und alles andere wäre Meckern auf einem sehr hohen Niveau gewesen.

Die zweite Halbzeit begann eher verhalten und der TG hat es scheinbar gereicht, mit neun Toren im Schnitt zu führen. Zwischen der 36. Minute und der 44. Minute fiel kein einziges Tor. Frey konnte erfolgreich einen Siebenmeter halten, doch der Angriff nutze dies nicht, um seinen Vorsprung weiter auszubauen. Das Trainergespann Lohse, Neuburger und Schreitmüller nahm daher umgehend die Auszeit. Die TG trat danach motivierter auf das Spielfeld und das Trio Eilhoff, Zernickel und Sirin konnte den Vorsprung etwas weiter ausbauen. Rosenfeld konnte erfolgreich zu seinem Einstand bei den Aktiven ein Tor in der 55. Minute werfen. In den letzten Minuten des Spiels konnte die TG noch das ein oder andere Tor erzielen.

Das Spiel war zusammengefasst ein Spiel, welches die TG frühzeitig, trotz einer Manndeckung, für sich entscheiden konnte. Ein sehr starkes Abwehrspiel und zwei motivierte Torhüter ließen gerade einmal 13 Tore zu.

Das Spitzenspiel erwartet die TG am kommenden Sonntag, denn die Geislinger müssen gegen die ebenfalls ungeschlagene SG Hofen/Hüttlingen 5 antreten.

Es spielten: Alexander Frey (TH), Nico Ströhle (TH), Maximilian Wagner (2), Tobias Moser (1), Jan Schneider (1), Tobias Grüner (1), Stefan Schneider, Muhammed Sirin (3), Peter Geiselmann, Benedikt Eilhoff (4), Pascal Rosenfeld (1), Nico Zernickel (7/4), Fabian Kotas (8)

0