Leichtathletik: Das Mädchenteam U16 beschert der LG Filstal einen Goldenen Herbst

Uli Bopp – 25.09.2018

Ins Finale der Württembergischen Teammeisterschaften der Jugend U16 und U14 hatten es drei Teams der LG Filstal geschafft.

Weibliche Jugend U16

Am erfolgreichsten schnitt dabei am vergangenen Wochenende in Schwäbisch Gmünd das Team dieser Altersklasse ab. Es holte überraschend mit deutlichem Vorsprung (8824 Punkte) vor dem favorisierten Team der LG Filder (8568 Punkte) den Titel. Möglich war dieser Erfolg durch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung und diverse Spitzenleistungen einiger Athletinnen. Die frischgebackene Deutsche Meisterin über 100m, Mia Herrmann, lief auch diesmal die schnellste Zeit mit 12,31sec, womit sie nicht nur ihre Dauerrivalin Melanie Steibl von der LG Filder (12,45sec) erneut bezwang, sondern auch die insgesamt höchste Punktzahl der Veranstaltung schaffte. Stark über die Sprintstrecke war auch Clairline Liebl, die mit 12,69sec ebenfalls hervorragend punktete. Mara Mauser überzeugte mit 12,20sec über 80m Hürden ebenso wie Hochspringerin Carla Kussmaul, die mit 1,64m rechtzeitig an ihre gute Form vom Frühsommer anknüpfte. Das Weitsprungergebnis von Mara Mauser (5,12m) und Mia Herrmann (5,07m) brachte das Team ebenso nach vorne wie der beste Kugelstoß aller Teilnehmerinnen, für den Dea Gashi mit 12,10m verantwortlich zeichnete. Mit einer gewohnt starken Vorstellung ließ die 4x100m-Staffel mit Liebl, Herrmann, Frech und Mauser in 48,86sec die Konkurrenz weit hinter sich. Da es in keiner Disziplin einen Schwachpunkt im Team gab, gewannen die Mädchen aus dem Filstal verdient die Goldmedaille. Die weiteren Leistungen der „Golden Girls“: 100m: Sophia Jaschek 13,62sec; 800m: Sarina Hampel 2:37,56min; Amelie Frech 2:45,79min; Lara Brenner 2:55,69min; 80m Hürden: Mia Herrmann 12,76sec; Amelie Frech 12,86sec; Hochsprung: Mara Mauser 1,56m; Lisa Baumgartner 1,56m; Weitsprung: Amelie Frech 4,99m; Kugelstoßen: Carla Kussmaul 9,89m; Lisa Baumgartner 9,09m; Elena Grünenwald 8,78m; Speerwerfen: Clairline Liebl 32,70m; Carla Kussmaul 31,30m; Elena Grünenwald 25,22m; Alisa Neumann 19,22m.

Die U 16-Champions der LG Filstal, von links:Trainer Roland Mäußnest, Mara Mauser, Dea Gashi, Carla Kussmaul, Amelie Frech, Mia Herrmann,
Clairline Liebl, Lisa Baumgartner, Sarina Hampel, Elena Grünenwald, Sophia Jaschek, Lara Brenner, Trainer Helmut Pulvermüller. Foto: rm

Männliche Jugend U16

In dieser Altersklasse war das LAZ Ludwigsburg klar das stärkste Team mit einem Gesamtergebnis von 9175 Punkten. Die Mannschaft der LG Filstal konnte da mit 8181 Zählern nicht mithalten, schlug sich aber wacker und belegte den sechsten Platz. Zu den Besten im Teilnehmerfeld gehörte Ben Heller, der über 100m mit 12,01sec die zweitbeste Zeit aller Sprinter erreichte. Stark war er ebenfalls im Weitsprung, wo seine Weite von 5,74m nur von zwei Athleten übertroffen wurde. Zudem überzeugte er noch mit einem Hochsprungergebnis von 1,64m. Sein Teamkollege Jonny Kuhn war da allerdings noch stärker mit 1,72m, der zweitbesten Hochsprungleistung im Teilnehmerfeld. Im Weitsprung punktete er außerdem mit 5,29m. Hürdensprinter Samuel Maurer konnte die 80m-Distanz in guten 12,47sec absolvieren und zum Schluss zeigte Benedikt Walther eine sehr gute Leistung, als er in 2:14,00min als Sechster die Ziellinie überquerte. Im Team standen außerdem Cornelius Göser, Manuel Mauch, Lukas Broneske, Sebastian-Ioan Popa, Dennis Grun, Marvin Pfizenmaier und Jan Nill.

Männliche Jugend U14

Das jüngste Team der LG Filstal hatte nach der Disqualifikation seiner einzigen 4x75m-Staffel alle Chancen auf eine bessere Platzierung verspielt. So landete man auf dem achten und letzten Platz im Wettkampf, den das Team Schönbuch Nord mit 7354 Punkten souverän für sich entschied. Für die beste Punktzahl im Team sorgte Felix Pätzold, der als drittbester Weitspringer bei 5,12m in der Sandgrube landete. Er konnte sein Team auch über 75m (10,31sec) und im Hochsprung (1,40m) gut unterstützen. Das gelang auch Christoph Villirillo mit 10,33sec über 60m Hürden ausgezeichnet. Beim Ballwerfen gehörte er außerdem mit einer Weite von 50m zu den Besten im Teilnehmerfeld, Nico Schrenk lag hier mit 48,50m nicht weit dahinter. Ebenfalls tüchtig punktete auch Lenni Schreitmüller mit seinen Leistungen von 4,62m im Weitsprung und 1,40m im Hochsprung. Weitere Mannschaftsmitglieder waren noch Leonard Mauritz, Diell Gashi, Max Krafft und Simon Ehrhardt

Auszug aus der Siegerliste:

WJ U16: 1. LG Filstal 8824; 2.LG Filder 8568; 3. SSV Ulm 8395; 4. LAZ Ludwigsburg 8134; 5. SG Schorndorf 8065; 6. Unterländer LG 7782; 7. LG Staufen 7730; 8. LG Gäu Athletics;

MJ U16: 1. LAZ Ludwigsburg 9175; 2. LG Filder 8971; 3. Unterländer LG 8688; 6. LG Filstal 8181;

MJ U14: 1. Schönbuch Nord 7354; 2. LG Staufen 6694; 3. VfL Sindelfingen 6307; 8. LG Filstal 5012;

0