Leichtathletik: DM – Thorben Dietz – kurz vor Ziel ist die Spitze weg

Geislinger Zeitung – Uli Bopp – 05.09.2018

Gut erholt nach einer Verletzungspause von mehreren Wochen zeigte sich Thorben Dietz, LG Filstal, bei den Deutschen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf. Während mehrere Ausdauerathleten aus dem Kreis an diesem Wochenende sehr erfolgreich bei den Deutschen Berglaufmeisterschaften am Brocken (Ilsenburg / Hartz) starteten, musste der Neu-Geislinger die weite Reise ins Flachland nach Bremen antreten. Der lange Rundkurs auf dem Deich neben dem Weserstadion wurde von einer großen Führungsgruppe sehr langsam angegangen mit einer Zwischenzeit von 15:07min. Erst auf dem zweiten Teil der Strecke wurde richtig Tempo gemacht. Dietz lief bis Kilometer acht ganz vorne mit, musste dann aber eine Vierergruppe wegziehen lassen, so dass er nicht mehr in den Kampf um die Medaillen eingreifen konnte. Der Karlsruher Jannik Arbogast hatte für alle überraschend den härtesten Spurt und konnte seine Konkurrenten auf die Plätze verweisen. Er holte den Titel in 29:24min. Thorben Dietz arbeitete sich auf den letzten Metern auf einen guten sechsten Rang vor und blieb mit 29:51min noch deutlich unter der Dreißigminutengrenze. Diese Zeit liegt rund fünfzehn Sekunden über seiner im Frühjahr gelaufenen persönlichen Bestmarke, die Kreisrekord bedeutete – sie zeigt aber, wie schon seine vor zwei Wochen gelaufene 5000m-Zeit von 14:28min, dass er sich auf dem richtigen Weg zu alter Form befindet. Offensichtlich hat der Grundschullehrer die Sommerferien für ein gutes Reha- und Aufbautraining nutzen können.

Bei den Frauen lief Alina Reh vom SSV Ulm kurze Zeit später in einem einsamen Rennen zum Sieg in 32:22min.

0