Handball Männer: Geislingen feiert Heimsieg (31:24) gegen TV Rechberghausen 2

Fabian Kotas – 21.01.2018
Nach einer langen Winterpause war es den Handballern wichtig, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Daher zählten am heutigen Tag (21.01.2018) nichts weiter als 2 Punkte, die sie stärken und motivieren sollten auf weitere bevorstehende Spiele.
Zu Beginn des Spiels war JEDER einzelne Spieler nach einer ausführlichen Kabinenansprache von Till Lohse höchst motoviert. Seine Worte haben scheinbar gefruchtet. Die Abwehr stand als eine Einheit da, sodass die TG nach nicht einmal 5 Minuten mit 3:0 in Führung ging. Erst jetzt wachten die Gegner auf und Bayha läutete das erste Tor der Gegner ein. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit konnte der Gegner die Führung zu keinem Zeitpunkt übernehmen, da Torhüter Ströhle wichtige Würfe hielt. Der Angriff der TG nutzte aber leider die gewonnen Bälle in der Abwehr nicht, um klar in Führung zu gehen. So kam ein spannender Halbzeitstand mit 12:10 zu Stande.
Jacobs eröffnete die zweite Halbzeit mit seinem Tor. Nachdem die Gegner direkt eine Antwort darauf hatten, begann die TG in der 32. Minuten zu zeigen, wer Herr im Hause ist. Das Spielerquartett Zernickel, Paulovits, Königer und Kotas warfen binnen 7 Minuten die TG mit 20:12 in Führung. Eine gewisse Vorahnung machte sich in der Mannschaft breit. Rechberghausens Spielertrainer Stichler war gezwungen die Auszeit zu nehmen. Sie brachte dem TV erneute Motivation und Aufschwung, sodass Keller gleich drei Mal hintereinander zur Aufholjagd ansetzte (45. Minute). Der Spielstand mit 21:15 und die wieder motivierten Gegner ließ Trainer Lohse eine Auszeit kosten. Er machte seiner Mannschaft klar, dass der Drops noch lange nicht gelutscht ist.  Doch J. Schneider knüpfte nach der Auszeit mit seinem Tor wieder an den Siegeswillen der TG an. Die Abwehr war wieder motivierter und lies nur schwer Gegentreffer zu. Erneut setzte die TG sich deutlicher ab: Urbaniak erzielte das 27:19 in der 53. Minute. Die Partie ging bis zum Schluss mit einem in etwa gleichbleibenden Toreabstand weiter. Zum Schlusspfiff stand es endgültig 31:24.
Am kommenden Samstag (27.01.2018) steht die TG erneut auf der Platte mit dem TSV Süßen 2. Dem Zuschauer sollte ein spannendes, bevorstehendes Heimspiel geboten werden, da das Hinspiel bereits sehr knapp endete.
Es spielten: Frey, Königer (2), Paulovits (2), Jacobs (2), Böhringer, Schneider J. (1), Scheck, Urbaniak (4), Schneider S. (1), Zernickel (7/4), Ströhle, Kotas (12) .
0