Handball: Jugendmannschaften vom 24./25.11.2018

Jochen Schreitmüller – 26.11.2018

Württembergliga

Weit weg von ihrer Bestform präsentierte sich die B-weiblich der TG Geislingen und unterlag der JSG Deizisau/Denkendorf klar mit 29:19 Toren. Nach vier hervorragenden Auftaktspielen, war die Fehlerquote bei der TG viel zu hoch, um was Zählbares auf der Habenseite aus Deizisau mitzubringen. Schon nach zehn Minuten lagen die Gastgeberinnen mit 8:4 in Führung, obwohl sie bis dahin ebenfalls keine Glanzpunkte setzen konnten. Aber die einfachen Ballverluste nach Fehlpässen und technischen Fehlern, ließen die JSG immer wieder in Ballbesitz kommen und regelmäßig musste Linh Vu dann den Ball aus den Maschen holen. Erst die folgende Auszeit schien die Wende zu bringen. Drei Ballgewinne, verbunden mit drei schnellen Toren von Marie Zachariadis, brachten den 8:7 Anschlusstreffer. Aber anstelle einer Aufbruchstimmung, setzte Geislingen das Spiel wieder mit ähnlichen Fehlern fort. Der Tabellendrittletzte ließ sich nicht zweimal bitten und erhöhte bis zur Pause auf 16:10. Fast ein Spiegelbild waren die ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte. Nach engagiertem Verteidigen und schönen Anspielen an den Kreis, die Anna-Sophie Schurr sofort zum 16:13 ummünzte, wurden die Mienen auch auf der Gästetribüne wieder optimistischer. Aber Deizisau konterte mit noch druckvollerem Angriffsspiel und zog auf 20:15 davon. Eine weitere Auszeit brachte keine Wende mehr, so dass die Niederlage auch in der Höhe in Ordnung ging.

Es spielten: Vu; Rienhardt 2, Schurr 2, Blessing, Bauder 6/3, Simon 3, König, Zachariadis 6, Nan

Landesliga

Die zuletzt sehr guten Trainingseindrücke konnte die C-weiblich der TG Geislingen beim Gastspiel in Bietigheim nur in der ersten Hälfte bestätigen. Bis zum 7:6 in der 15. Minute konnte die TG das Match offen gestalten, danach zog der Bundesliganachwuchs bis zur Pause auf 13:7 davon. Nach der Pause stellte Geislingen die Abwehrarbeit nahezu ein, so dass die Gastgeberinnen fast mühelos ihre Tore erzielen konnten. Nach dem 17:7 erleichterten auch viele technische Fehler im Angriff das Konterspiel von Bietigheim. Am Ende verlor Geislingen hoch mit 31:16 und wartet damit immer noch auf den ersten Sieg.

0