Handball Jugend Bezirksligen vom 03./04.03.2018

Jochen Schreitmüller – 06.03.2018

Die männliche D-Jugend der TG Geislingen ließ auch im vorletzten Spiel gegen die TSG Schnaitheim nichts anbrennen und bleibt mit dem 28:21 Erfolg weiter an der Tabellenspitze. Bis zur zehnten Minute und dem 6:5 konnten die Gäste durch die Tore ihrer beiden Auswahlspieler noch mithalten. Dann spielte die TG im Angriff deutlich schneller, nützte die Nahtstellen konsequent zu Durchbrüchen und ging vier Minuten später mit 11:5 in Führung. Bis zur Pause hatte dann der Sechs-Tore-Abstand beim 15:9 Bestand. Die Gäste versuchten jetzt mit einer Umstellung im Angriff, die gut gestaffelte Deckung der TG zu knacken, hatten  damit aber wenig Erfolg. Und die wenigen Bälle, die den Weg aufs Tor fanden, wurden dann von den Torhütern Julian Petri und Lorenz Kurz entschärft. Nach achtundzwanzig Minuten war das Spiel beim 22:13 dann entschieden und die TG nützte die Zeit um andere Formationen zu testen. Damit kommt es am 18.3. zum alles entscheidenden Spiel um die Meisterschaft gegen FA Göppingen, wobei Göppingen mit vier Minuspunkten bereits aus dem Rennen ist, und an diesem Tag die Entscheidung zwischen Geislingen und WiWiDo, die gegen den Viertplatzierten Hofen/Hüttlingen spielen, fällt.

Der männlichen C-Jugend fehlte schlussendlich etwas Glück, denn sie verlor nach einer tollen Aufholjagd gegen die SG Hofen/Hüttlingen am Ende trotzdem mit 27:31. Nach einer verkorksten ersten Hälfte und dem 11:17 Rückstand gelang bis zur 36. Minute sogar der 20:19 Führungstreffer durch den elffachen Torschützen Can Yanaz. Die nächsten zehn Minuten bis zum 26:27 dominierten die beiden starken Angriffsreihen, aber am Ende war der Kräfteverschleiß der TG zu hoch und Hofen gelangen einfache Tore zum 27:31 Endstand.

Krankheitsbedingt gehandicapt konnte die männliche B-Jugend der TG dem TSV Bartenbach nur bis zum 16:15 in der 28. Minute Paroli bieten, danach zog Bartenbach kontinuirlich bis zum 32:24 Endstand davon.

Die mit vier C-Jugendmädchen verstärkte weibliche B-Jugend ließ die HSG WiWiDo in keiner Phase des Spiels die Chance sich zu entfalten und lag bereits zur Pause mit 15:8 in Führung. Die Gäste versuchten es mit einer doppelten engen Deckung, konnten auch damit die beiden Topschützinnen Marie Zachariadis und Sudenaz Bisirici nicht stoppen. Somit war der hohe 31:20 Erfolg am Ende mehr als verdient.

Einen weiteren Erfolg landete die C-weiblich gegen die SG Kuchen/Gingen. Da krankheitsbedingt keine Auswechselspielerin zur Verfügung stand, konnten die Trainer Philipp Schurr und Gentin Krasniqi mit dem 23:17 Erfolg mehr als zufrieden sein.

Auch die männliche A-Jugend, die am letzten Wochenende ihren Meistertitel bereits unter Dach und Fach gebracht hatten ließ auch im vorletzten Spiel nichts anbrennen und siegte gegen LTB 2 mit 22:19 Toren. Und dies obwohl Nico Zernickel und Fabian Kotas keine Einsatzzeiten erhielten, da sie am abendlichen Spiel der ersten Mannschaft mitwirken mussten. Allerdings möchte die Mannschaft von Sebastian Neuburger unbedingt auch das letzte Spiele gegen KuGi gewinnen, um die Saison ohne Niederlage abzuschließen.

Einen ganz wichtigen Erfolg landeten die Männer mit dem 30:27 Erfolg gegen Hofen/Hüttlingen. Damit hat das Team von Till Lohse sogar die Chancen im ‚Endspiel‘ am Samstag um 18.00 Uhr in der Michelberghalle mit einem Erfolg den direkten Wiederaufstieg zu schaffen.

0