Handball C-Jugend weiblich Oberliga: undankbare Niederlage

Jochen Schreitmüller – 21.11.2017

Eine ganz undankbare 30:29 Niederlage kassierte die C-weiblich bei der Hbi Weil im Dorf/Feuerbach am 19.11.2017. Trotz besserer Spielanlage im Positionsangriff fand die TG ganz selten ein Mittel, die überfallartigen und sehr gut vorgetragenen Schnellangriffe der Gastgeberinnen entscheidend zu verhindern. In jedem Angriff musste Geislingen richtig viel investieren, um  erfolgreich abzuschließen, war aber im Rückzugsverhalten oft den entscheidenden Tick zu langsam. Aber man muss den Spielerinnen aus Stuttgart-Feuerbach auch zu Gute halten, dass sie dieses Angriffsmittel ähnlich wie der Tabellenführer Nellingen sensationell beherrschen.

Der Start verlief ganz nach Maß für die TG. Die Topspielerin wurde mit einer kurzen Deckung von Sude Bisirici fast ausgeschaltet und der Angriff fand die entscheidenden Nahtstellen gegen die 5:1 Deckung. Vor allem die linke Seite mit Linh Vu und Anna-Sophie Schurr war für die 4:7 Führung nach zehn Minuten verantwortlich. Feuerbach spielte jetzt defensiver und kam bis zur 21. Minuten zum 10:10 Ausgleich. Bis zur Pause wurden einfache Ballverluste der TG blitzschnell bestraft, so dass es mit 13:10 in die Kabinen ging. Nach dem Wechsel hielten beide Mannschaften das Tempo weiter hoch. Allerdings gelang es Geislingen nicht den Rückstand zu verkürzen. Julia Rienhardt und Kaja Ehrhardt erzielten Treffer um Treffer, aber postwendend ging der Express ab Richtung Tor von Patricija Maric. Erst fünf Minuten vor Spielende beim 29:24 hatten die Gastgeberinnen endgültig ihr Pulver verschossen. Nina Blessing netzte von Rechtsaußen jeden Ball in die Maschen und dreißig Sekunden vor Schluss war die Partie beim 30:29 offen. Aber mit Glück retteten die Gastgeberinnen das Spiel noch über die Zeit.

 

 

0