Wettkampfgymnastik: Vizetitel und Qualifikation für den Deutschland Cup

Sandra Täubert – 13.11.2018

Vergangenen Samstag fand in Dettingen/Erms der Schwaben Cup Synchron der Wettkampfgymnastik statt. Dieser Wettkampf diente dabei als Qualifikation für den Deutschland Cup Synchrongymnastik, welcher im März 2019 in Sersheim stattfinden wird. Die Gymnastinnen müssen hierbei ihre Küren als Zweierteam den Kampfrichtern präsentieren.

Für die TG Geislingen ging ein Team in der höchsten Leistungsstufe an den Start. Selina Stickel und Sandra Täubert zeigten Übungen mit dem Reifen, dem Band sowie den Keulen. Dabei zeigten sie, dass sich das Training der letzten Woche sowie das Trainingslager über das lange Wochenende an Allerheiligen gelohnt hatte. Sie konnten den Kampfrichtern mit allen drei Handgeräten saubere und synchrone Übungen präsentieren und mussten nur kleinere Handgeräteverluste hinnehmen. Dennoch blieb es bis zum Ende ein spannender Wettkampf, da auch die anderen Vereine Übungen auf sehr hohem Niveau zeigten, sodass das Ziel eine Platzierung unter den Top 5 war. Bei der Siegerehrung war die Freude auf Seiten der Geislingerinnen groß, da sie sich mit einem denkbar geringen Rückstand von 0,4 Punkten lediglich den Titelverteidigern der DJK SG Ebingen geschlagen geben mussten. Stickel und Täubert ließen sich verdient die Silbermedaille um den Hals hängen und schafften mit dieser Platzierung gleichzeitig die Qualifikation für den Deutschland Cup im Frühjahr nächsten Jahres. Trainerin Annette Seeger zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit ihren Schützlingen, da im Voraus keiner eine solche Leistung erwartet hatte. Für die Gymnastinnen gilt es nun weiterhin fokussiert an ihren Küren zu arbeiten, sodass sie ihre Leistung auch beim Wettkampf auf Deutschlandebene abrufen können.

Verletzungsbedingt konnte das zweite Team der TG Geislingen mit Julia Hirszfeld und Debora Salihu nicht teilnehmen. Sie mussten ihren Start leider kurz vorher absagen, da sich Hirszfeld im Abschlusstraining vor dem Wettkampf unglücklich verletzte.

Wettkampfgymnastik: Bronze für die TG Geislingen beim Landesfinale

Sandra Täubert – 19.10.2018

Vergangenen Samstag fand in Albstadt das Württembergische Landesfinale Mannschaft der Wettkampfgymnastik statt. Bei diesem Wettkampf besteht eine Mannschaft aus drei bis fünf Gymnastinnen, welche ihre Übungen einzeln den Kampfrichtern präsentieren. Dabei fließen je Gerät die drei höchsten erturnten Punktzahlen in die Wertung mit ein. Für die Teilnahme mussten die Gymnastinnen bereits im Juni einen Qualifikationswettkampf bestreiten, sodass nur die besten Teams des Landes aufeinandertrafen.

         Marlene Striegan der TG Geislingen bei ihrer Übung mit dem Ball in der B-Jugend                    Foto: Hannes Lecjaks

Die jüngsten Teilnehmerinnen des Wettkampfes, die Mädchen der Jugend E8, holten dabei eine Medaille für die TG Geislingen. Maja Schneider, Zehra Sirin, Lina De Caro und Madalena Spadavecchia bestritten einen Zweikampf aus einer Übung ohne Handgerät sowie mit den Keulen und erkämpften sich Platz drei und somit die Bronzemedaille. Ganz knapp am Siegerpodest vorbei schrammten Jasmin Staudenmaier, Selina Stickel, Beyza Sirin, Aurisa Morina und Sandra Täubert bei den Frauen 18+. Die Mannschaft der TG Geislingen turnte einen Dreikampf mit Keulen, Band und Ball und musste sich mit einem hauchdünnen Rückstand von 0,75 Punkten auf Rang drei mit dem vierten Platz begnügen. Die TG Geislingen ging in der Jugend C geschwächt an den Start, da verletzungsbedingt auf Mara Gröter verzichtet werden musste. Cindy Kremer, Marlene Striegan und Lea Geiger zeigten dennoch konstante Übungen und erreichten so ebenfalls den vierten Platz. In der Jugend E9 bildeten die TG und der TV Altenstadt eine Startgemeinschaft mit Gymnastinnen aus beiden Vereinen. Die Mannschaft mit Maxi Seybold, Ela Yildirim (beide TG), Lena Van de Geer, Lisa Hildenbrand und Liee Paulsmaier (alle TVA) turnte einen Zweikampf und durfte sich über Platz Vier freuen.

 

Wettkampfgymnastik: Spadavecchia holt Bronze nach Geislingen

Sandra Täubert – 09.07.2018

Vergangenen Samstag fand in Ditzingen – Hirschlanden das Württembergische Landesfinale Einzel der Wettkampfgymnastik statt. Hierfür mussten sich die Gymnastinnen bereits über zwei Wettkämpfe qualifizieren, so dass das Teilnehmerfeld nur aus den besten Gymnastinnen des Landes bestand. Insgesamt war die Turngemeinde Geislingen mit neun Gymnastinnen am Start.

Erfolgreichste Geislinger Gymnastin war an diesem Tag Madalena Spadavecchia. Sie turnte in der Jugend E8 einen Zweikampf aus Keulen sowie eine Übung ohne Handgerät und konnte sich am Ende des Tages verdient die Bronzemedaille umhängen lassen. Das größte Teilnehmerfeld des Tages startete in der Jugend E9. Mit einem Zweikampf aus Keulen und ohne Handgerät landete Maxi Seybold auf Platz 11. Ab der D-Jugend wurde ein Dreikampf aus Ball, Keulen und Band geturnt. Die Mädchen der Jugend C zeigten allesamt saubere Übungen, so dass hier ein Wettkampf auf höchstem Niveau stattfand. Bei diesem starken Teilnehmerfeld landete Debora Salihu auf Rang 9 und Julia Hirszfeld erreichte Platz 10. In der Jugend B gingen zwei Turnerinnen der TG Geislingen an den Start. Allerdings gab es hier Probleme in der Auswertung der Ergebnisse, sodass diese einige Tage nach dem Wettkampf korrigiert werden mussten; leider nicht zugunsten unserer Gymnastinnen. Am Ende erreichten Cindy Kremer und Mara Gröter die Plätze 10 und 11. In der A-Jugend ging Beyza Sirin für die TG Geislingen an den Start, die sich hier Platz 10 sicherte. In der Altersklasse Frauen 18+ schrammte Sandra Täubert (TG) mit einem Rückstand von nur 0,25 Punkten denkbar knapp am Siegerpodest vorbei und erreichte Platz 4. Selina Stickel landete auf Platz 7.

Die Gymnastinnen verabschiedeten sich mit diesem Wettkampf in die wohl verdiente Sommerpause, bevor im Herbst wieder die nächsten Wettkämpfe anstehen.

Wettkampfgymnastik: Sechs Medaillen gehen an die TG Geislingen

Lena Currle – 29.04.2018

Am Samstag, den 28. April 2018, fand in Berkheim das Bezirksfinale 2 der Gymnastik Einzel statt. Für diesen Wettkampf mussten sich unsere TG Gymnastinnen bereits im März qualifizieren.

In der Jugend F belegte Emese Kuves Platz 5 und verpasste sehr knapp die Qualifikation zum Landesfinale in Heidenheim. Alisa Ell belegte Platz 7.

Im größten Teilnehmerfeld des Tages erturnte sich Maja Schneider Platz 10, Zehra Sirin Platz 13 und Angelina De Caro Platz 20. Madalena Spadavecchia (Platz 3) und Lina De Caro (Platz 5) qualifizierten sich für das Landesfinale.

Die einzige TG Gymnastin der Jugend E9 Maxi Seybold durfte sich mit 26,8 Punkten die Bronzemedaille umhängen lassen.

In der Jugend D10 erturnte sich Laura Uhl im Drei-Kampf mit Ball, Band und Keulen den 10. Platz. Ebenfalls knapp an der Qualifikation vorbei schrammte Laura Spadavecchia in der Jugend D11. Sie erturnte sich den sechsten Rang.

Erfolgreich in der Jugend C waren die TG Gymnastinnen Julia Hirszfeld und Debora Salihu. Die Vereinskameradinnen durften die TG auf dem Podest auf den Plätzen zwei und drei vertreten.

Die ältesten Gymnastinnen des Tages waren die Mädels der Jugend B. Im zehnköpfigen Teilnehmerfeld erturnte sich Lea Geiger den sechsten Platz und verpasste knapp die Qualifikation. Cindy Kremer durfte sich die Bronzemedaille umhängen lassen. Vereinskameradin Mara Gröter freute sich über Platz zwei.

 

 

Wettkampfgymnastik: 15 TG- und 13 TVA-Turnerinnen qualifizieren sich für das Bezirksfinale

Lena Currle – 24.03.2018

Bei den Gaumeisterschaften am vergangenen Samstag konnten sich die Teilnehmerinnen vom TV Altenstadt und der TG Geislingen für das Bezirksfinale Einzel in Berkheim im April  qualifizieren.

Die jüngsten Teilnehmerinnen der Jugend F turnten einen 2-Kampf mit Ball und ohne Handgeräten.  Emese Kuves von der TG Geislingen stieg in dieser Jugend auf den obersten Podestplatz und ließ sich die Goldmedaille umhängen. Neben ihr auf dem Podest standen Milla Kübler  (Platz 2) vom Turnverein Altenstadt und Vereinskollegin Liana Ruppel (Platz 3). Alisa Ell (TG) belegte Platz 4  gefolgt von Anni Brosig (TVA). Die Plätze eins bis fünf haben sich somit für das Bezirksfinale qualifiziert. Yeliz Yildirim (TG), Lena Erkan (TVA), Liv Langley (TVA) und Yade Erin (TG) belegten die Plätze sechs bis neun.

Gegen das größte Teilnehmerfeld musste sich die Siegerin der Jugend E8 durchsetzen. Hier gingen 11 Gymnastinnen mit den Übungen Keulen und ohne Handgeräte an den Start. Madalena Spadavecchia (TG) erturnte sich mit 26,150 Punkten den ersten Platz. Gefolgt von den Vereinskameradinnen Lina De Caro (Platz 2), Zehra Sirin (Platz 3) und Maja Schneider (Platz 4). Amelie Hackmann vom TVA sicherte sich Platz 5, sowie Angelina De Caro von der Turngemeinde Geislingen Platz 6 und somit ebenfalls das Ticket fürs Bezirksfinale im April. Meyra Güclü (TVA), Belinay Güclü (TVA), Yaren Örcen (TG), Arianna Comune (TVA) und Mija Baresic (TG) belegten die Ränge sieben bis elf.

Maxi Seybold von der Turngemeinde Geislingen erturnte sich in der Jugend E9 den ersten Platz. Gefolgt von Lisa Hildenbrand vom TV Altenstadt. Liee Paulsmeier und Lena Van de Geer, beide TVA  teilten sich den dritten Platz. Die vier Mädchen dürfen sich über das Ticket in die nächste Runde freuen. Aurora Battaglia (TG) und Vereinskameradin Ela Yildirim belegten die Ränge fünf und sechs.

In der Jugend D10 gingen nur vier Gymnastinnen an den Start. Die ersten drei qualifizierten sich ebenfalls weiter. Platz eins sicherte sich deutlich Viktoria Fener vom Turnverein Altenstadt. Laura Uhl (TG) und Laura Fitze (TVA) durften sich ebenfalls eine Medaille umhängen lassen. Fiona Köhler vom Turnverein Altenstadt erturnte sich Platz vier.

In der Jugend D11 durften sich alle drei teilnehmenden Mädchen freuen, denn alle qualifizieren sich mit ihrem Podestplatz für die nächste Runde. Leoni Grüner holte für den TVA die Goldmedaille. Laura Spadavecchia (TG) sicherte sich Platz zwei, Leah Rössel (TVA) Platz drei.

Im 3-Kampf der Jugend C mit den Handgeräten Ball, Band und Keulen erturnte sich Seline Sauther (TVA) mit 47,300 Punkten die Goldmedaille. Gefolgt von Julia Hirszfeld (TG) und Vereinkameradin Debora Salihu. Die drei Mädchen fahren ebenfalls zum Bezirksfinale. Dominique Farkas vom TVA erturnte sich Rang vier, Alysa Leonhardt von der Turngemeinde Geislingen Platz fünf. Laura Van de Geer (TVA) belegt Platz sechs.

Ebenfalls qualifiziert haben sich die TG Gymnastinnen der B-Jugend  Mara Gröter (Platz 1), Cindy Kremer (Platz 2) und Lea Geiger (Platz 4). Außerdem durfte sich Isabell Büttner (TVA) über ihren dritten Platz und die Qualifikation freuen. Die Plätze fünf bis sieben belegten die TG-Kameradinnen Amelie Meier, Kelly Katsika und Marlene Striegan.

Leichtes Spiel hat Beyza Sirin (TG) in der Jugend A. Konkurrenzlos, aber dafür umso souveräner, zeigte sie ihre Übungen mit Ball, Band und Keulen und erhielt dafür die Goldmedaille und die Direktqualifikation zum Landesfinale Einzel im Juni.

In der Jugend 18+ sicherte sich TVA Gymnastin Kiara Maier mit 51,000 Punkten Platz eins. Mit den Plätzen zwei und drei konnten sich auch Selina Stickel und Sandra Täubert (beide TG) das Ticket in die nächste Rund sichern. Jasmin Staudenmaier erturnte sich Rang vier und verpasst somit knapp die Qualifikation.

Bei den Frauen 25+ wurde Sandra Ludwig vom TV Ebersbach zur Siegerin gekürt.

 

 

Wettkampfgymnastik: TG und TVA holen vier Medaillen

GZ – Lena Currle – 18.10.2017

Beim Württembergischen Landesfinale der Mannschaften in Stuttgart haben die Gymnastinnen von TG Geislingen und TV Altenstadt einmal Silber und dreimal Bronze gewonnen.

Die jüngsten Teilnehmerinnen waren die der Jugend E 8. Der TVA schickte eine dreiköpfige Mannschaft aus Marie Grüner, Lena Van De Geer und Lisa Hildenbrand an den Start. Das Trio holte die Bronzemedaille. Auch in der Jugend E 9 ging der TVA nicht leer aus. Mit Keulen, Band sowie einer Kür ohne Handgeräte sicherten sich Naima Zahn, Selina Grüner, Fiona Köhler, Laura Fitze und Victoria Fener den zweiten Platz.

Amelie Maier, Cindy Kremer, Marlene Striegan, Kelly Katsika und Casey Gansloser von der TG Geislingen landeten mit 48,30 Punkten in der Jugend C Rang auf vier. In der B-Jugend durften sich ihre Teamkolleginnen Beyza Sirin, Mara Gröter und Lea Geiger die Bronzemedaille umhängen lassen. In der Altersklasse der Frauen 18+ ging ebenfalls eine Medaille nach Geislingen. Der TVA belegte mit dem Quartett Julia Berstecher, Kiara Maier, Saskia Mayer und Corinna Eckle den dritten Platz.

GZ / SÜDWEST AKTIV – Copyright 2017 Südwest Presse Online-Dienste
Alle Rechte vorbehalten!

Wettkampfgymnastik 2017

Lena Currle – 2017-11

Für das Landesfinale Einzel in Sersheim hatten sich 13 TG-Gymnastinnen qualifiziert. In der Altersklasse 18-24 waren 13 Gymnastinnen am Start. Selina Stickel belegte Platz vier. Jasmin Staudenmaier holte sich in der A-Jugend die Bronzemedaille. In der B-Jugend landete Beyza Sirin auf Platz neun. Mara Gröter wurde 11.
Das zweitgrößte Teilnehmerfeld in Sersheim stellte die Jugend C. Insgesamt 15 Mädchen gingen an den Start. Beste Geislingerin war Amelie Maier auf Platz acht. Gefolgt von Cindy Kremer (Platz 11), Kelly Katsika (Platz 12) und Marlene Striegan (Platz 14). Die Goldmedaille durfte sich Julia Hirszfeld von der TG Geislingen umhängen lassen, sie siegte in der Jugend D11. Debora Salihu erturnte sich Platz vier. Insgesamt turnten elf Gymnastinnen in der D11. Für Laura Spadaveccia sprang in der Jugend D10 ein 12. Platz heraus. In der Jugend E9 belegte Laura Uhl Platz 10. In der E8 gab es das größte Teilnehmerfeld. Maxi Seybold kam unter 16 Starterinnen auf den 13. Platz. Bronze bei den Jüngsten der F-Jugend erturnte sich Madalena Spadavecchia.
Das Landesfinale Mannschaften im Oktober in Stuttgart bildete den Abschluss der Saison. Die Mannschaften der Jugenden B, C und D qualifizierten sich bereits im März für diesen Wettkampf. Die D-Jugend Mannschaft konnte leider aufgrund von Verletzung nicht an den Start gehen. Die Mannschaft der C Jugend (Kelly Katsika, Amelie Maier, Marlene Striegan, Casey Gansloser und Cindy Kremer) schrammte knapp am Treppchen vorbei und landete auf Platz vier. Lea Geiger, Mara Gröter und Beyza Sirin (B-Jugend) sicherten sich die Bronzemedaille.
Fazit der Saison: Das Training hat sich gelohnt – und das gesamte Trainerteam ist mit seinen Schützlingen sehr zufrieden. Voller Elan und Motivation geht es also in die nächste Saison. Die Vorbereitungen für das nächste Jahr laufen bereits auf Hochtouren, so stehen die Auftritte bei der Kindernikolausfeier usw. vor der Tür. Auch die komplett neuen Handgeräteübungen müssen bis zur Gauqualifikation Einzel sitzen. Diese findet am 24. März 2018 in Geislingen statt und wird von unserem Verein ausgerichtet.

Rhythmische Sportgymnastik: Vier TG-Mädchen stehen ganz oben

Bei der Bezirksmeisterschaft in Weinsberg holen TG Geislingen und TV Altenstadt viele Medaillen.

Trotz großer Aufregung sicherte sich Madalena Spadavecchia von der TG Geislingen, einer der jüngsten Gymnastinnen in der Jugend F, die Silbermedaille. Ganz knapp verpasste Amelie-Sophie Hackmann (TV Altenstadt) mit Platz fünf die Qualifikation fürs Landesfinale in Sersheim. Zehra Sirin und Maja Schneider (beide TG) belegten die Plätze sieben und acht.

Maxi Seybold (TG) qualifizierte sich mit Rang acht in der Jugend E 9 mit ihrer Übung ohne Handgerät und mit den Keulen fürs Landesfinale. Marie Grüner belegte Platz 14, Lisa Hildenbrand Platz 15 und Lena Van de Geer (alle TVA) Platz 17.

In der Altersklasse E 9 verpasste Victoria Fener knapp das Podest. Als Vierte gelang ihr mit den Übungen Band, Keulen und ohne Handgeräte immerhin die Qualifikation fürs Landesfinale Anfang Juli. Ebenfalls qualifiziert hat sich TG-Gymanstin Laura Uhl als Achte. Naima Zahn, Sara Yilmaz, Selina Grüner (alle TVA) belegten die Plätze neun, elf und zwölf. Chiara De Lucia (TG Geislingen) landete auf Rang 15.

Auch in der Jugend D 10 sicherte sich die TG Platz eins. Laura Spadavecchia setzte sich gegen 16 Konkurentinnen durch und sicherte sich das Ticket für Sersheim. Leoni Grüner und Leah Rösel vom TVA belegten die Ränge elf und 14.

Julia Hirszfeld (TG) stieg in der Jugend D 11 auf den obersten Podestplatz und ließ sich die Goldmedaille umhängen. Neben ihr stand Teamkollegin Debora Salihu, die Silber gewann. Ebenfalls fürs Landesfinale qualifiziert hat sich Dominique Farkas vom TVA als Vierte.

Ihren größten Erfolg fuhr die TG Geislingen in der Jugend C ein. Marlene Striegan, Amelie Maier, Cindy Kremer und Kelly Katsika landeten in dieser Reihenfolge auf den ersten vier Plätzen. Celine Sauther vom TVA qualifizierte sich als Fünfte ebenfalls fürs Landesfinale. Casey Gansloser (TG) belegte Platz 13.

Ebenfalls qualifiziert haben sich die TG-Gymnastinnen Mara Gröter als Fünfte und Beyza Sirin als Sechste der B-Jugend. Isabell Büttner (TVA) belegte den neunten Platz.

Bereits bei der Gaumeisterschaft vier Wochen zuvor haben sich Jasmin Staudenmaier, Selina Stickel (beide TG), Kiara Maier, Corinna Eckle, Judith Kittel und Julia Berstecher (alle TVA) direkt für das Landesfinale in Sersheim qualifiziert.⇥Lena Currle