Turnfeste

Das nächste Turnfest ist das Baden-Württergische Landesturnfest vom 30.05.2018 bis 03.06.2018 in Weinheim.

Bei Fragen bitte direkt wenden an:.

Turnfestwart

Raimund Villoth

Tel. 07331 – 93 97 24

Email: raimund.villoth@t-online.de

Internationales Deutsches Turnfest 2017 – Gemeinsam mit dem TVA in Berlin

Sieben Tage lang, vom 03. – 10. Juni 2017, hat in Berlin das 43. Dt. Turnfest stattgefunden. Von der TG Geislingen waren insgesamt 16 Teilnehmer dabei, vorrangig aus den Bereichen Wettkampfgymnastik und Leichtathletik.

Los ging es am Samstagmorgen um 5.30 Uhr. Treffpunkt war der TVA -Parkplatz, da wir TGler mit dem TVA zusammen in zwei Bussen gefahren sind. Nach ca. neun Stunden Fahrt kamen wir an der Lemgo Grundschule in Berlin-Kreuzberg an. Zuerst wurde das Klassenzimmer bezogen – für 16 Personen war dies sehr klein, wie bei jedem Turnfest arrangierte man sich jedoch schnell. Tags drauf ging es bei den Wettkampfgymnastinnen los, deren Wettkämpfe an der Messe Süd stattgefunden haben, welche zugleich Treffpunkt für alle Sportlerinnen und Sportler des Turnfests war. Die jüngste Teilnehmerin der TG, Lea Gei ger, konnte mit schönen Übungen den achten Platz der Altersklasse W 14-15 erreichen, Mara Gröter landete auf Platz 7. Jasmin Staudenmaier erzielte den fünften Platz bei den W 16-17 und die beste Platzierung aller TG-Teilnehmer erreichte Selina Stickel mit Platz 2 bei den W 18-19. Alle TG-Mädels absolvierten ihren

Wettkampf an den Geräten Ball, Band, Reifen und Seil.

Direkt am Sonntag waren auch die Leichtathleten beim Fachwettkampf Leichtathletik im Mommsenstadion am Start. Das Wetter ließ zu wünschen übrig, die meiste Zeit hat es geregnet. Hannes Meyer (Platz 12), Thomas März (Platz 13), David Fink (Platz 16) und Jörg Meyer (Platz 23), alle in derselben Altersklasse gestartet, lieferten sich in den Disziplinen 100m -Lauf, Weitsprung, Kugelstoß und Schleuderball ein Kopf -an-Kopf-Rennen um die beste vereinsinterne Platzierung. In den etwas jüngeren Altersklassen starteten Lennart und Lilly Luckas mit denselben Disziplinen und erreichten die Plätze 79 und 93.

 

Montags stand dann die Vorrunde im Beachvolleyball 4er-Mixed auf dem Programm, ausgetragen auf den Volleyballplätzen von „BeachMitte“, der größten innerstädtisch angelegten Strandfläche Europas. Die Mannschaft mit David Fink, Florian Lecjaks, Gerd Meyer, Hannes Meyer, Annette Seeger und Selina Stickel , verstärkt durch Cornelia Birker vom TV Eybach, lieferte an diesem Tag eine schwache Leistung ab und verlor alle vier Spiele, wodurch die Ausgangssituation für die Endrunde mehr als schlecht war. Zwei Tage später spielte man dementsprechend als 28. der Vorrunde gegen den Fünftplatzierten. Durch eine gelungene Teamleistung konnte man jedoch das Spiel mit 21:7 für sich entscheiden, wodurch man in die zweite Runde der k.o. -Phase einzog. Auch im zweiten Spiel konnte die Mannschaft fast einen Coup landen, jedoch verlor man dieses Spiel trotz vier Matchbällen denkbar knapp mit 1:2 Gewinnsätzen. Platz 17 von insgesamt 32 Mannschaften war am Ende ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Die wettkampffreie Zeit wurde genutzt, um Lehrgänge zu besuchen oder bei d

iversen Vorführungen im ganzen Stadtgebiet zuzuschauen. Natürlich durfte auch eine Stadtrundfahrt nicht fehlen, einige der Teilnehmer besichtigten das DDR-Museum, den Reichstag bei Nacht oder den Dt. Dom am Gendarmenmarkt.

Das Dt. Turnfest lohnt sich immer – das hat sich auch in diesem Jahr wieder gezeigt. 2018 beim Landesturnfest in Weinheim sowie 2021 beim nächsten Dt. Turnfest in Leipzig wird die TG wieder dabei sein. Ein Dankeschön für die reibungslose Abwicklung, nicht nur von diesem Turnfest, sondern auch seit vielen Jahren für alle anderen Landes – und Dt. Turnfeste gilt dem Turnfestwart Raimund Villoth. Auch für jüngere TGler ist ein Turnfest eine super Erfahrung – in diesem Jahr waren es gleich fünf neue Teilnehmer, allesamt aus der Wettkampfgymnastik – und das Fazit war durchweg positiv.

Es wäre schön, wenn wir die Teilnehmerzahl vonseiten der TG weiter stärken könnten.
Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle auch dem TV Altenstadt für die super Organisation der Busfahrt (unter anderem gab es Brezeln und belegte Wecken während der Fahrt für alle ) sowie das tolle Miteinander vor Ort. Und natürlich herzlichen Glückwunsch zu insgesamt acht Turnfestsiegern.