Sport für Kinder

Abteilungsleitung

Carina Seckinger
Goethestraße 13
73312 Geislingen an der Steige
Telefon: 07331 – 94 64 712
E-Mail: [email protected]

Sport für Kinder: Warum – wieso?

Untersuchungen und Statistiken zeigen auf, daß über 50% unserer Kinder Bewe- gungsmangel, Haltungsschäden, motorische und gesundheitliche Probleme haben. Mit unserem Konzept wollen wir dem entgegenwirken und den Kindern wieder Spaß und Freude am Sport vermitteln.

Es handelt sich um ein sportartübergreifendes Angebot für Kinder zwischen 2 und 12 Jahren. Die kindgemäßen Sportangebote werden entwicklungsgemäß aufbe- reitet. Dies bedeutet, daß kein Kind über- noch unterfordert wird.

Unsere Inhalte:

  • Vorbeugung von Bewegungsmangelerscheinungen
  • Optimale Grundlagenausbildung
  • Förderung der ganzheitlichen Entwicklung der Kinder
  • Ausbildung von von optimalen körperlichen und motivtionalen Voraussetzungen für ein lebenslangen Sporttreiben
  • Erlernen von Bewegungsgrundmustern und motorischen Grundtätigkeiten
  • Entwicklung koordinativer und konditioneller Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Schulung einfacher, sportartspezifischer Fundamentalbewegungen des Gerätturnens, der Leichtathletik, der Partei- und Regelspiele
  • Hinführung zu Rhythmik und Tanz
  • Sport im Gelände

Nikolausfeier 2018

Stephan Schweizer – 02.12.2018

TV-Kinderserienstars in der Jahnhalle

Die TG Geislingen hatte traditionell am ersten Adventssonntagnachmittag zur Kindernikolausfeier geladen. Der TG-Vorsitzende Dr. Stephan Schweizer begrüßte in einer gut besuchten Jahnhalle kleine und große Gäste. Kindgerecht führte der ersatzweise eingesprungene Ehrenvorsitzende Holger Scheible durch das Programm. Unter dem Motto „TV-Kinderserienstars“ zeigten die Kinder, Übungsleiter und Helfer, was bei der TG unterm Jahr so alles geübt und trainiert wird. Jede Gruppe erhielt ihren gebührenden Applaus, die Kinder und Angehörigen strahlten stolz. Bestens bewirtet durch das Gastro-Team um Armin König, war dies wieder ein gemütlicher Sonntagnachmittag – einfach zum Genießen.

Beim aktuellen Sportstudio zeigten die Minihandballer unter Kurt Häussler und Annette Zachariadis, was sie schon alles mit dem Ball beherrschen. In grün-weißen Trikots und zu fetziger Musik hüpften Minis und Bälle um ein buntes Schwungtuch – einfach süß anzuschauen, vor allem bei den Kleinsten. Unter Gejohle wurde dann versucht, von oben herabregnende Luftballone mit dem großen Tuch in Zaum zu halten.

Beim nächsten Auftritt wuselte die Bühne von zahlreichen kleinen, lieblichen Bienchen Maja mit gelben Schleifen in den Haaren. Die Wettkampfgymnastik unter der Trainerin Sandra Täubert hatte diese Vorführung einstudiert, die sowohl mit der Gruppe als auch einzeln elegante Übungen enthielt und mit viel Beifall bedacht wurde.

 

 

 

Die Kinderturnleiterin Carina Seckinger selbst hatte zusammen mit Anton Schwendemann die nächste Nummer vorbereitet, eine Choreographie von „Bob, der Baumeister“. Sie konnten alles schaffen, die 3 – 6 Jahre alten Kinder, bestückt mit gelben Helmen, Warnwesten und allerlei Werkzeug. Zu fetziger Musik tanzend und schwingend wurde die Baustelle kindgerecht bearbeitet.

 

 

Eine zweite Gruppe der Wettkampfgymnastik führte den aus dem Kinderkanal bekannten KIKA Tanzalarm auf. Mit bunten Tüchern in den Händen schwebten die schwarz gekleideten Mädchen elegant über die Bühne. Einstudiert hatte diese Vorführung Lena Currle.

 

 

 

In der knapp halbstündigen Pause gab es wie jedes Jahr im Foyer der Jahnhalle verschiedene Spielmöglichkeiten, die von Studenten der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt ausgetüftelt und betreut wurden. Dieses Angebot wurde sehr rege genutzt.

 

 

 

 

 

 

 

Nach der Pause traten die Sechs- bis Achtjährigen von Elvira Lorenz und Fabian Kotas als Schlümpfe auf. In blauen T-Shirts und Zipfelmützen wurde gerutscht, gekrabbelt, gehüpft und elegante Purzelbäume vorgeführt.

 

 

 

Bei dem folgenden Beitrag „Star Wars“ verdunkelte es sich plötzlich – damit die Laserschwerter der acht- bis zwölfjährigen Kinder unter Carina Seckinger gut zur Geltung kamen. Unter dröhnender Musik wurde eine ausgefeilte Choreographie präsentiert. Kinder und Zuschauer waren begeistert dabei.

 

 

 

 

 

 

Jetzt waren die Kleinsten dran – als Peter Pan. Mit grünen Hütchen und dem weißen TG-Kinder-T-Shirt verschwanden sie unter dem von den Eltern geschwungenen Tuch, auf dem Luftballons tanzten – oder sie wuselten sonst irgendwo auf der Bühne herum. Die Übungsleiterin Ingrid Döbler sah das wie immer gelassen.

 

 

Vielleicht wollen sie mal Stabhochspringer werden, die Kleinsten der Leichtathleten – jedenfalls traten sie heute als „die kleinen Himmelsstürmer“ auf. Monika Münkle und Peter Aigner hatten verschiedene Übungen mit Kasten und Weichbodenmatte einstudiert: Weitsprünge, Weithochsprünge mit ein oder zwei Seilen, Drehsprünge, Landung auf dem Po … – sogar Saltos wurden präsentiert.

 

 

 

 

 

Viele kleine Sindbads turnten sich bei der letzten Vorführung in die Herzen der Zuschauer. Balancieren, über Stäbe hüpfen, durch einen Tunnel kriechen und über einen künstlichen Berg aus Weichbodenmatten steigen, gehörte zu den Herausforderungen der kleinen Turbanträger. Ingrid Döbler hatte hier mal wieder keine Mühen beim Aufbau der aufwändigen Kulisse gescheut.

 

 

 

 

 

Gemeinsam riefen die Kinder dann nach dem Nikolaus, der glockenklingelnd den Saal betrat. Sofort scharten sich die Kinder auf der Bühne um ihn, seine Anziehungskraft ist ungebrochen. Einzelne Kinder trauten sich, ein Liedchen zu singen oder ein Gedicht vorzutragen, was jeweils mit viel Beifall bedacht wurde. Aus seinem großen Sack verteilte der Nikolaus kleine Heftchen, so dass die Kinder noch was anzuschauen oder zu lesen mit nach Hause nehmen konnten.

 

 

 

 

Mit diesem bunten Strauß an unterschiedlichsten Vorführungen zeigten die Übungsleiter und Kinder der TG wieder einmal die Vielfältigkeit des Vereinslebens im Kindersport. Kinder und Zuschauer waren begeistert dabei. Wie könnte man einen ersten Advent schöner feiern als mit so einer fröhlichen Nikolausfeier ? Danke auch nochmals an alle Mitwirkenden und Helfer im Hintergrund, der Aufwand für so eine Vereinsveranstaltung ist nicht unerheblich.

Kindersport 8 – 12 Jahre: Ab sofort wieder immer mittwochs in der Daniel- Straub-Realschulhalle um 17:00 Uhr

Nachdem unsere Silke Thieme die Leitung das Kinderturnen aus beruflichen Gründen abgeben musste, können wir jetzt diese Übungsleiterstelle durch unsere Abteilungsleitung Carina Seckinger neu besetzten.

Jetzt können jeden Mittwoch wieder die Jungs und Mädels im Alter zwischen 8 und 12 Jahren Turnen, Toben, Spielen und Spaß am Sporttreiben haben. Wir freuen uns auf jegliche sportliche Unterstützung im Turnen.

Die TG Geislingen sucht ab sofort Übungsleiter/in im Kinderturnen

  • Du hast Spaß mit Kinder zu arbeiten und hast Freude an Bewegung?
  • Du möchtest Dich in einem etablierten Sportverein engagieren?

Dann melde Dich bei uns!

Der TG Geislingen ist ein Mehrspartenverein mit ca. 15 Abteilungen und ca. 1.500 Mitgliedern. Der Schwerpunkt liegt auf Kinder- und Jugendarbeit und Wettkampfsport.

Wir suchen eine(n) Übungsleiter(in) für unsere Kinderturnstunden am Mittwochnachmittag. Es handelt sich um eine Sportstunde mit Mädchen und Jungen im Alter von 3-6 Jahren und/oder 8-12 Jahren.

Wir bieten abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit, maximale Freiheiten zur Verwirklichung eigener Ideen und ein unterstützendes Team bei Gestaltung von Sportstunden.

Für Rückfragen stehe ich gerne unter 0176 – 56580433 zur Verfügung.
Ich freue mich auf Euer Interesse unter [email protected]
Carina Seckinger

 

Kindernikolausfeier 2017 unter dem Motto Wunschzettel

Peter Lecjaks – 03.12.2017

Wuseliges Treiben in der Jahnhalle

Die Turngemeinde Geislingen hatte traditionell am ersten Adventssonntagnachmittag zur Kindernikolausfeier geladen. Der TG-Vorsitzende Dr. Stephan Schweizer konnte in einer gut besuchten Jahnhalle kleine und große Gäste begrüßen. Der Teilnehmerkreis, die Vorturnerschaft und die Besucher stellten erneut unter Beweis, dass bei der TG Integrationsarbeit nicht nur eine Floskel ist, sondern gelebt wird. Das Küchenteam um Armin König bewirtete mit Kaffee und Kuchen, so dass Alt und Jung einen gemütlichen Sonntagnachmittag verbringen durfte.

TG-Kulturreferent Matthias Drößler führte in kindgerechter Form unterhaltsam durch das Programm, fand für die zahlreichen TG-Kinder die richtige Ansprache und band diese gleich in die Programmansagen mit ein.

Passend zur Vorweihnachtszeit ging es bei allen elf Programmpunkten um das Thema „Wunschzettel“. Bei einem Interview mit den Kids in einer Umbaupause konnte Drößler für die Besucher in Erfahrung bringen, dass das persönliche Wunschdenken selbst bei den Jüngsten fast grenzenlos ist – von der Amerika-Reise bis zu einem neuen Mountainbike.

Zunächst ließen die Minihandballer von Kurt Häußler mit einer schwungvollen Vorführung die Wunschpakete auf der Bühne fliegen und legten zum Handball-Hit „Wenn nicht jetzt wann dann?“ einen tollen Auftritt hin.

Danach ging es mit den sieben- bis zehnjährigen Mädchen der Wettkampfgymnastik musikalisch und tänzerisch rund. Aurisa Morina hatte eine Gymnastikeinlage mit Band und Keulen einstudiert. Unter dem Motto „Nikolaus und Nikoletta“ zeigten die drei- bis sechsjährigen Kinder in Nikolauskostümen zusammen mit ihrer Vorturnerin Yasmin Zaher ein Tänzchen. Beide Vorführungen wurden mit viel Beifall bedacht.

Lena Currles Wettkampfgymnastinnen zeigten zu passender Musik einen eindrucksvollen Tanz unter dem Programmpunkt „Eiskönigin“, ehe ein Gastauftritt der Hip-Hop Dance Academy fetzig in die Pause überleitete.

Nach der knapp halbstündigen Pause, in der es im Foyer der Jahnhalle verschiedene Spielmöglichkeiten gab, die von Studenten der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt ausgetüftelt und betreut wurden, traten die Sechs- bis Achtjährigen von Elvira Lorenz selbstbewusst auf die Bühne und bewiesen beim Bodenturnen und Trampolinspringen, dass es den Kids an Mut nicht fehlt.

Silke Thieme hatte mit den Acht- bis Zwölfjährigen den Programmpunkt „Crazy World“ einstudiert. Es handelte sich um den letzten Auftritt unter der bewährten langjährigen Übungsleiterin, die mit viel Applaus und einem lauten „Dankeschön“ aller in der Jahnhalle Anwesenden verabschiedet wurde.

Die etwas größeren Kinder aus Ingrid Döblers Eltern-Kind-Gruppe bewältigten mit Mamas oder Papas Hilfe zu einem passenden Nikolauslied den Parcours mit Mini-Kästen und erhielten viel Beifall. Die Kleinsten der Eltern-Kind-Gruppe zeigten rechtzeitig zu dem um die Jahnhalle tatsächlich eintretenden Schneefall den Programmpunkt „Es schneit“ und hatten einen gelungenen Auftritt

Die kleinen Leichtathleten von Monika Münkle präsentierten sich als mutige Weit- und Hochspringer und sprangen sich in die Herzen der Zuschauer.

Mit dem bunten Programm haben die TG-Kinder dem Nikolaus gezeigt, wie fit sie sind und dass Sport Spaß macht! Bevor es die lang ersehnten Geschenke gab, studierten die acht- bis zwölfjährigen Kinder von Silke Thieme einen finalen Flashmob ein, bei dem nicht nur auf der Bühne, sondern auch im Saal eifrig mitgemacht wurde. So ging mit Schwung eine kurzweilige Nikolausfeier zu Ende.

Der Nikolaus hatte einen Rucksackbeutel mit aufgedrucktem TG-Logo in seinem Gabensack mitgebracht, der die TG-Kinder künftig sicher nicht nur zum Sportunterricht begleiten wird.

Es war ein wirklich gelungener und unterhaltsamer Adventsnachmittag!