Handball Männer: Saisonbericht 2017-2018

Andreas Königer – 2018-07-21

Unsere Aktiven Herren traten in der Saison 2017/18 in der Kreisliga B an. Nach dem Abstieg im Vorjahr und zahlreichen Spielerabgängen, sollten bei der TG wieder bessere Zeiten anbrechen. Somit war es an Trainer Till Lohse, ein neues Team aus Aktiven und A-Jugendlichen zusammenzustellen und während des Sommers auf die Hallensaison vorzubereiten.
Nach dem geglückten Auftaktsieg gegen Wangen/Börtlingen 2 durfte die Mannschaft jedoch sofort die Tücken und Schwierigkeiten der Kreisliga B erfahren. Denn bei vielen Teams dieser Liga handelt es sich um die 2. oder 3. Mannschaft eines Vereins, in welchen sehr erfahrene Spieler stehen und ein häufig wechselnder Spielerkader der Fall sind. Somit war es oft eine Überraschung, welche Spieler tatsächlich beim Spiel aufliefen und wie stark der Gegner am jeweiligen Spieltag war.
Dem ersten Sieg folgten drei unglückliche, wenn auch knappe Niederlagen. Den Wendepunkt schaffte das Team dann im fünften Spiel gegen den TSV Süßen 2. In einem hart umkämpften Spiel behielt die TG gegen den direkten Konkurrenten die Oberhand. Dieses Spiel bildete sogleich den Anfang einer starken Aufholjagd. Mit neuem Mut und Spielwitz, schaffte die TG eine Serie von sieben Siegen in Folge. Mit neuem Selbstbewusstsein und den eingefahrenen Punkten, konnte fortan auch nochmal im Aufstiegsrennen mitgemischt werden. Den entscheidenden Grundstein für einen möglichen Aufstieg legten unsere Männer hierbei im vorletzten Spiel gegen Hofen/Hüttlingen. Hatte man im Hinspiel gegen diese erfahrene Truppe noch das Nachsehen gehabt, so konnte dieses mal durch eine starke Schlussphase der wichtige Sieg eingefahren werden. Vor dem letzten Spiel hatte unsere Mannschaft somit die Aufstiegschance in der eigenen Hand. Hierfür kam der Heidenheimer SB zum letzten Saisonspiel in die Michelberghalle. Leider konnte nach einer ordentlichen ersten Halbzeit dieses wichtige Spiel nicht gewonnen werden. Damit verspielte man sich selbst die Aufstiegschance.
Positiv ist dagegen die Meisterschaft unserer männlichen A-Jugend. Trotz der doppelten Belastung, durch die Spiele in der A-Jugend und bei den Herren, gewannen die Jungs ohne eine Niederlage die Meisterschaft in der Bezirksklasse.
Mittlerweile befinden sich unsere Aktiven bereits in der Vorbereitung auf die Saison 2018/19. Positiv ist, dass nahezu alle Spieler erhalten bleiben und so das Trainerteam Lohse, Neuburger und Wagner mit einem breiten Kader in die Vorbereitung starten können.
Wir bedanken uns bei allen Helfern und Zuschauern, die die vergangene Saison begleitet haben. Vor allem danken wir unseren Sponsoren Antica Roma und Grüner Systemtechnik für die Unterstützung.

Handball Männer 04.03.2018: TG dreht Partie gegen Hofen/Hüttlingen

Andreas Königer – 05.03.2018

In einem packenden Spiel gegen die erfahrenen Gegner von Hofen/Hüttlingen behielten unsere Männer am Sonntagabend die Oberhand. Die TG schaffte es einen Fünf-Tore-Rückstand umzuwandeln und gewann am Ende mit 30:27.

Die Partie startete mit einem Schlagabtausch auf Augenhöhe. Beide Teams starteten konzentriert und höchst motiviert. Auf die ersten beiden Tore der Gegner antwortete Nico Zernickel stark mit zwei verwandelten Strafwürfen. Beide Mannschaften schafften es in der Folge nicht, die Partie an sich zu reißen.  Mit einem 15:17 Rückstand ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel passierte dann genau das, wovor das Trainerteam Lohse, Neuburger und Wagner in der Halbzeitansprache gewarnt hatten. Der Plan, sofort hellwach und mutig in die zweite Hälfte zu starten, ging nach hinten los. Drei Tore binnen zwei Minuten zwangen Lohse bereits in der 32. Minute zur Auszeit.

Die Auszeit zeigte insofern Wirkung, als dass unsere Jungs fortan zumindest den Anschluss hielten. Die Gegner schafften es jedoch bis zur 50. Spielminute die TG auf Abstand zu halten. Erst jetzt begann die späte Aufholjagd der TG. Binnen 8 Minuten schaffte die TG einen sehenswerten 8:1 Lauf und drehte in dieser starken Phase die Partie auf 27:25. Vor allem Debütant Minh Vu parierte in dieser Phase etliche Torwürfe und feierte einen erfolgreichen Einstand.  Hofen/Hüttlingen schaffte es nicht mehr in die Partie einzugreifen. So Stand am Ende das hart erkämpfte 30:27.

Die TG bedankt sich bei den mitgereisten Fans.

Schon am kommenden Samstag, 10.03.2018 (18 Uhr), steigt das Saisonfinale in der heimischen Michelberghalle gegen den direkten Konkurrenten Heidenheim.

Unsere Männer brauchen hierfür nochmal die volle Unterstützung von der Tribüne und freuen sich über jeden Zuschauer.

Es spielten: Ströhle, Frey, Vu, Königer (1), Paulovits (2), Jacobs (6), Schurr, Böhringer, Urbaniak (4), Lehle (1), S. Schneider (1), Zernickel (7/4), Kotas (8)

Handball Männer: 26:22-Sieg beim TSV Süßen

Till Lohse – 29.01.2018

Die Herren der TG Geislingen bleiben auch im zweiten Spiel des Jahres ungeschlagen. Gegen die zweite des TV Süßen überzeugte die TG mit einer über weite Strecken soliden Abwehr und gewann am Ende verdient mit 26:22.

Die TG musste ihr Team aufgrund der Doppelbelastung der A Jugendspieler umbauen. Zudem wurde Rückraumspieler Jacobs wegen einer Verletzung geschont. Dafür rückten Peter Geiselmann, Max Wagner und Albert Schurr in die Mannschaft. Jan Schreitmüller verstärkte den Kader für den angeschlagenen Nico Zernickel.

Die TG begann verhalten und bekam zu Beginn den einzigen gefährlichen Werfer aus Süßen nicht in den Griff. Erst nach der Umstellung auf eine kurze Deckung taten sich die Gäste zunehmend schwerer und die TG fand immer besser ins Spiel. Nico Ströhle im Tor und Nils Urbaniak verhalfen der TG über ein 8:8 zum 15:12 Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel machten die TG dann ernst und sorgte bis zur 42 Minute dank einer soliden Abwehrarbeit und einem entfesselnd spielenden Fabian Kotas für klare Verhältnisse. Was die Abwehr zu diesem Zeitpunkt nicht verhindern konnte, klärte dann ein Nico Ströhle mit einigen tollen Paraden. Schnelle Tore verhalfen der TG in der Folge dessen zum 22:14 Zwischenstand. Im Gefühl des sichern Sieges vergab die TG in den folgenden 15 Minuten allerdings beste Möglichkeiten kläglich und verhalf den Gästen somit wieder zurück in die Spur. Beim 23:17 war Süßen vermutlich selbst überrascht und plötzlich wieder zurück im Spiel. Dann war es aber wiederum ein Fabian Kotas und Jan Schreitmüller, welche die wichtigen Treffer in den Schlussminuten markierten und der TG zum verdienten 22:26 Endstand verhalfen.

Das nächste Spiel findet nach einer kurzen Pause am 24.02.2018 um 19:30 in der Michelberghalle statt. Zu Gast dann die Zweite der SG Wangen/Börtlingen.

Für die TG spielten: Alexander Frey, Andreas Königer, Jan Schreitmüller, Florian Paulovits, Maximilian Wagner, Albert Schurr, Tobias Böhringer, Robin Scheck, Nils Urbaniak, Lukas Lehle, Peter Geiselmann, Stefan Schneider, Nico Ströhle, Fabian Kotas

 

Handball Männer: Geislingen feiert Heimsieg (31:24) gegen TV Rechberghausen 2

Fabian Kotas – 21.01.2018
Nach einer langen Winterpause war es den Handballern wichtig, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Daher zählten am heutigen Tag (21.01.2018) nichts weiter als 2 Punkte, die sie stärken und motivieren sollten auf weitere bevorstehende Spiele.
Zu Beginn des Spiels war JEDER einzelne Spieler nach einer ausführlichen Kabinenansprache von Till Lohse höchst motoviert. Seine Worte haben scheinbar gefruchtet. Die Abwehr stand als eine Einheit da, sodass die TG nach nicht einmal 5 Minuten mit 3:0 in Führung ging. Erst jetzt wachten die Gegner auf und Bayha läutete das erste Tor der Gegner ein. Im weiteren Spielverlauf der ersten Halbzeit konnte der Gegner die Führung zu keinem Zeitpunkt übernehmen, da Torhüter Ströhle wichtige Würfe hielt. Der Angriff der TG nutzte aber leider die gewonnen Bälle in der Abwehr nicht, um klar in Führung zu gehen. So kam ein spannender Halbzeitstand mit 12:10 zu Stande.
Jacobs eröffnete die zweite Halbzeit mit seinem Tor. Nachdem die Gegner direkt eine Antwort darauf hatten, begann die TG in der 32. Minuten zu zeigen, wer Herr im Hause ist. Das Spielerquartett Zernickel, Paulovits, Königer und Kotas warfen binnen 7 Minuten die TG mit 20:12 in Führung. Eine gewisse Vorahnung machte sich in der Mannschaft breit. Rechberghausens Spielertrainer Stichler war gezwungen die Auszeit zu nehmen. Sie brachte dem TV erneute Motivation und Aufschwung, sodass Keller gleich drei Mal hintereinander zur Aufholjagd ansetzte (45. Minute). Der Spielstand mit 21:15 und die wieder motivierten Gegner ließ Trainer Lohse eine Auszeit kosten. Er machte seiner Mannschaft klar, dass der Drops noch lange nicht gelutscht ist.  Doch J. Schneider knüpfte nach der Auszeit mit seinem Tor wieder an den Siegeswillen der TG an. Die Abwehr war wieder motivierter und lies nur schwer Gegentreffer zu. Erneut setzte die TG sich deutlicher ab: Urbaniak erzielte das 27:19 in der 53. Minute. Die Partie ging bis zum Schluss mit einem in etwa gleichbleibenden Toreabstand weiter. Zum Schlusspfiff stand es endgültig 31:24.
Am kommenden Samstag (27.01.2018) steht die TG erneut auf der Platte mit dem TSV Süßen 2. Dem Zuschauer sollte ein spannendes, bevorstehendes Heimspiel geboten werden, da das Hinspiel bereits sehr knapp endete.
Es spielten: Frey, Königer (2), Paulovits (2), Jacobs (2), Böhringer, Schneider J. (1), Scheck, Urbaniak (4), Schneider S. (1), Zernickel (7/4), Ströhle, Kotas (12) .

Handball Männer, 10.12.2017: Revanche geglückt: Sieg im Rückspiel gegen Eislingen 2

Andreas Königer 11.12.2017

Das Hinspiel gegen die TSG Eislingen 2 liegt erst etwa vier Wochen zurück. Damals gaben unsere Handballer den Sieg in den Schlussminuten aus der Hand. Das sollte dieses mal anders laufen. Einen Tag nach dem Rückspiel kann man nun sagen: Revanche geglückt!

Unsere Jungs traten gestern mit geschmälertem Kader gegen den bis dahin Tabellendritten an: Gleich fünf Spieler standen Trainer Till Lohse nicht zur Verfügung, dafür rutschte mit Jan Schreitmüller ein alter Bekannter ins Team, um das Spiel und den Kader zu verstärken.

Den besseren Start erwischte jedoch der Gegner. Eislingen war bereits nach zwei Minuten mit zwei Treffern in Führung. Die TG stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht konsequent in der Abwehr und auch vereinzelte technische Fehler erschwerten das Angriffsspiel. Erst gegen Ende der ersten Hälfte fanden unsere Jungs besser ins Spiel und wurden kreativer im Angriff. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte dann, durch drei schnelle Tore von Lukas Lehle und Andreas Königer, der Spielstand auf 14:14 korrigiert werden. Beim Anpfiff der 2. Halbzeit zeigte sich die TG sofort hellwach und witterte Chancen auf den Sieg. Jan Schreitmüller und Florian Paulovits erhöhten binnen drei Minuten auf 18:15. Die TSG schaffte es zwar immer wieder gefährlich auf Unentschieden heranzukommen, jedoch behielten unsere Jungs die komplette Halbzeit über die Oberhand. In der 53. Spielminute markierte Stephan Jacobs dann mit dem 30:26 die Vorentscheidung. Am Ende standen ein 35:29 und eine erleichterte Mannschaft, die nun auf Tabellenplatz 3 klettern konnte.

Es spielten: Alexander Frey, Nico Ströhle, Andreas Königer (5/1), Marcel Gutermuth, Florian Paulovits (4/2), Stephan Jacobs (5), Tobias Böhringer, Jan Schneider (2) , Jan Schreitmüller (10), Nils Urbaniak (3) , Lukas Lehle (3/1), Nico Zernickel (3)

Handball Männer: TG siegt in neuen Trikots mit 28:26 gegen Süßen

Andreas Königer – 26.11.2017

Nach dem Auswärtserfolg vergangenes Wochenende gegen Rechberghausen 2 sammelten unsere Aktiven auch dieses Wochenende wieder Punkte. Mit einem Sieg gegen Süßen 2 konnte man den direkten, punktgleichen Konkurrenten in der Tabelle überholen. Die TG steht nach dem 28:26 Erfolg nun auf dem 4. Tabellenplatz.

Unsere Jungs starteten dabei gut in das eher torarme Spiel. Nach zehn Minuten waren erst vier Treffer gefallen, allerdings stand es 1:3 für die TG. Dank einem von Beginn an motivierten Team konnte die Anfangsphase direkt genutzt werden, um Süßen unter Zugzwang zu bringen. Dabei darf auch die Leistung unseres Torwarts Nico Ströhle nicht unerwähnt blieben, der von Anfang an hellwach reagierte und zahlreiche Torwürfe entschärfen konnte.

Beim Stand von 3:6 war Süßens Trainer zur ersten Auszeit gezwungen. Anschließend schaffte es die TG zunächst, den Gegner auf Abstand zu halten. In den Minuten vor der Halbzeit konnte Süßen dann jedoch durch vergebene Torchancen im TG-Angriffsspiel auf ein 11:11-Unentschieden nachziehen.

Nach dem Wiederanpfiff übernahm die TG erneut die Führung. Allerdings konnte man Süßen zunächst nur knapp auf Distanz halten, da diese nach dem Ausgleich vor der Halbzeit ihre Chancen auf eine Wende witterten. Nach sieben gespielten Minuten im zweiten Durchgang setzte sich die TG durch Treffer von Böhringer, Jacobs und Grüner das erste Mal auf vier Tore ab. Auch die Abwehr stand hierbei stabil, sodass Süßen die 2. Auszeit nehmen musste. Unsere Jungs bewahrten jedoch einen kühlen Kopf, und nach drei Treffern in Folge durch Fabian Kotas konnte die zwischenzeitliche 16:22-Führung markiert werden.

Doch damit gaben sich die Gastgeber nicht zufrieden. Sie warfen nochmals alles in die Waagschale und konnten binnen vier Minuten auf einen Treffer herankommen. Die TG war in dieser Phase zu nachlässig und verschaffte sich selbst eine unnötig schwere Schlussphase. Nach einer letzten Auszeit schaffte es die TG letzten Endes dagegen zu halten: Nico Zernickel markierte in der 59. Spielminute per 7-Meter-Tor den 26:28 Endstand.

Unsere Jungs markierten, im lang ersehnten neuen Trikotsatz, einen wichtigen Auswärtssieg und belohnten somit auch die zahlreichen mitgereisten Fans.

In zwei Wochen, Sonntag, 10.12.17 um 18:00 Uhr, empfängt die TG dann in der heimischen Michelberghalle die TSG Eislingen 2. Wir würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen.

Es spielten: Nico Ströhle, Andreas Königer (1), Nico Zernickel (6/4), Lukas Lehle, Stephan Jacobs (6), Tobias Grüner (2), Fabian Kotas (9), Tobias Böhringer (1), Florian Paulovits (1), Jan Schneider, Nils Urbaniak (1), Stefan Schneider, Anton Schwendemann (1), Muhammed Sirin

Handball Männer: Zweiter Saisonsieg

Andreas Königer 19.11.2017

Die Handballer der TG haben vergangenen Samstag, 18.11.2017, im Auswärtsspiel gegen Rechberghausen 2, ihren zweiten Saisonsieg eingefahren. Nach drei Niederlagen in Folge war der 20:24 Sieg mehr als überfällig.

Dabei war es alles andere als ein leichtes Spiel. Auf der einen Seite nahm der Gegner im eigenen Angriffsspiel oft das Tempo heraus, was das gesamte Spiel langsam machte und den Spielfluss unterband. So dauerte es auch bis zur 5. Spielminute, ehe endlich das erste Tor im Spiel fiel. Vor allem die TG-Abwehr hatte mit dem langsamen Spiel Schwierigkeiten, und so verhalf man durch mangelnde Konzentration dem Gegner zu einfachen Abschlüssen. Auf der anderen Seite wurde schnell klar, dass Rückraumwürfe und Würfe von den Außenpositionen aufgrund des Harzverbotes fast unmöglich waren. So dauerte es bis zur 22. Spielminute, bis die TG erstmals durch Nico Zernickel 5:6 in Führung ging. Ab diesem Zeitpunkt wussten unsere Jungs ihre Abwehr besser zu stellen und im Angriff auf die notwendigen Lücken zu warten. Mit 6:10 ging es in die Kabine.

Im zweiten Durchgang behielt die TG dann die Oberhand. Mit einem 0:4 Lauf setzten sich unsere Jungs auf 6:14 ab. Mitte der zweiten Hälfte ließ man Rechberghausen nochmals herankommen, schaffte es aber, die Führung zu erhalten. Kurz vor Spielende trennten die beiden Mannschaften kurzzeitig nur noch zwei Tore. Doch weitere vier Tore, durch die A-Jugendlichen Fabian Kotas und Nico Zernickel, sicherten den wichtigen Auswärtssieg.

Schon nächsten Samstag, den 25. November, stehen sich Süßen und die TG in der Bizethalle in Süßen gegenüber. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr. Dort wartet der nächste Gegner auf Augenhöhe.

Es spielten: Nico Ströhle, Andreas Königer, Marcel Gutermuth, Nico Zernickel (10/4), Lukas Lehle, Stephan Jacobs (2), Tobias Grüner (1), Fabian Kotas (7), Tobias Böhringer, Florian Paulovits (1), Jan Schneider (1), Nils Urbaniak (2), Stefan Schneider

 

 

 

Handball Männer: TG verliert trotz starker Aufholjagd gegen die TSG Eislingen 2

Andreas Königer – 12.11.2017

Unsere aktiven Handballer traten vergangenen Samstag, den 11.11.17, zum Auswärtsspiel in Eislingen an. Durch eine abermals schlechte Anfangsphase, gezeichnet durch fehlende Körpersprache, halbherzige Abschlüsse und schlechte Absprache in der Defensive, ließen unsere Jungs die TSG Eislingen schnell in Fahrt kommen – nach acht Minuten hieß es zu recht 5:0. Till Lohse war zu einer ersten Auszeit gezwungen. Nach einer motivierenden Ansprache durch den Trainer gelang der TG ein wichtiger vier-Tore-Lauf, erzielt durch Stephan Jacobs, Nils Urbaniak und Fabian Kotas. Ab diesem Zeitpunkt standen unsere Jungs deutlich wacher auf dem Feld und konnten mit dem Gegner Schritt halten. Leider gelang es nicht, sich vom Gegner abzusetzen und in Führung zu gehen. Ein fortlaufender knapper Rückstand blieb bis zur Halbzeit erhalten.

Nach der Pause schaffte es die TG, mit zwei schnellen Toren durch Stephan Jacobs, auf 16:15 aufzuschließen. Es standen sich fortan zwei siegeshungrige Teams gegenüber. Beide witterten Chancen auf einen Sieg. In der 47. Spielminute erzielte Fabian Kotas dann den Ausgleichstreffer, anschließend ging die TG durch Andreas Königer mit 24:25 sogar kurzzeitig in Führung. Ab diesem Zeitpunkt konnten die Zuschauer ein Kopf-an-Kopf-Rennen verfolgen. Beim 28:28 in der 55. Spielminute wusste Eislingen dann jedoch die Schlussphase für sich zu entscheiden: Eislingen zog zunächst mit zwei Treffern in Serie fort, ehe Nico Zernickel noch einmal kurz vor dem Ende verkürzte. Am Ende konnte Eislingen den Krimi für sich entscheiden und erhöhte nochmals auf den 32:29 Endstand.

Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen mitgereisten Fans. Somit hat es zumindest an Unterstützung von der Tribüne nicht gefehlt. Kommendes Wochenende treten wir auswärts gegen Rechberghausen 2 an. Dort hat die Mannschaft dann das Ziel, an die über weite Strecken gute Leistung anzuknüpfen.

Es spielten: Nico Ströhle, Andreas Königer (4), Marcel Gutermuth, Nico Zernickel (4/1), Lukas Lehle (2), Stephan Jacobs (6), Tobias Grüner, Fabian Kotas (8), Tobias Böhringer, Florian Paulovits (1), Jan Schneider, Muhammed Sirin, Nils Urbaniak (4), Stefan Schneider

Handball Männer: TG verliert in Heidenheim

Adreas Königer – 01.11.2017

Unsere Aktiven bestritten am Samstag, den 28.10.2017, ihr zweites Auswärtsspiel – diesmal gegen den Heidenheimer SB 3. Trainer Till Lohse verdeutlichte in einer ausführlichen Spielanalyse, was ausschlaggebend für die Niederlage in der vergangenen Woche war. Diese Fehler sollten kein zweites Mal gemacht werden. Demnach führten im Spiel gegen Hofen/Hüttlingen fehlende Konzentration in den ersten Spielminuten dazu, dass man das gesamte Spiel über Mühe hatte, überhaupt einmal den Anschluss zu bekommen. Die eigene Spielgestaltung – und dadurch den Gegner einmal in Schwierigkeiten zu bringen – sollten demnach Hauptziel im Spiel gegen Heidenheim werden.

Die Anfangsphase über wurde dieses Ziel weitestgehend eingehalten. Lediglich überhastete Angriffe entsprechen nicht der besprochenen Taktik. Beim Stand von 3:4 musste Heidenheim die erste Auszeit nehmen. Danach ging die TG das einzige Mal zwei Tore in Führung, ehe Heidenheim wieder in den Angriffsmodus wechselte und das Spiel innerhalb von vier Minuten auf 6:5 drehte. Nach Abpfiff der ersten Halbzeit lag die TG mit zwei Toren zurück, was auf eine Steigerung nach dem Seitenwechsel hoffen ließ. In der Kabine verwies Till Lohse nochmals auf die begangenen Fehler im letzten Spiel und bat um hohe Konzentration beim Wiederanpfiff. Leider kam es genau zum Gegenteil: die Mannschaft war nicht bei der Sache und gab das Spiel bereits in den ersten Minuten vollends aus der Hand! Unvorbereitete Torwürfe und eine schlechte Zuordnung in der Abwehr führten dazu, dass die TG in zehn Minuten 9:1 Tore zuließ. Eine erschreckende Bilanz und zugleich die Niederlage des Spiels. Was dennoch der Mannschaft zugute gehalten werden kann, ist der wiederaufgenommene Kampf. Durch diesen stand es am Ende 30:26. Nach dem zwischenzeitlichen 23:13 (42. Minute) kamen unsere Jungs durch Kampf und frische Kräfte von der Ersatzbank immerhin nochmals zurück ins Spiel.

Es spielten: Nico Ströhle, Andreas Königer (2), Marcel Gutermuth (1), Stephan Jacobs (2), Nico Zernickel (9/3), Tobias Grüner (1), Fabian Kotas (3), Tobias Böhringer (1), Florian Paulovits (4), Jan Schneider, Muhammed Sirin, Nils Urbaniak (2), Stefan Schneider (1)

1 2