Handball D-Jugend männlich

D-Jugend (Bezirksliga)

Wir Jungs und Mädels der D-Jugend sind (bisher) eine kleine Handballtruppe. Trotzdem haben wir uns für die höchste Spielklasse qualifiziert. Bei den Qualifikationsspielen hat sich gezeigt, dass wir an einem guten Tag mit den besten Teams mithalten können, so dass wir die Hallensaison in der Bezirksliga optimistisch angehen werden. Vor allem im spielerischen und läuferischen Bereich sind wir gut aufgestellt. Dafür können wir bei der Abwehrarbeit und beim Umgang mit Enttäuschungen noch einiges lernen. Im Training wollen wir wie bisher Spaß am Handballspielen ganz oben anstellen. Auch mit spezifischen Übungen in den Bereichen Technik und Koordination wollen wir unser Handballspiel ständig verbessern.

Wenn du Freude am Sport und an Mannschaftsspielen hast, würden wir uns auf dich jederzeit als Verstärkung des Teams freuen.

Ansprechpartner

Armin König Tel. 017699205711 E-Mail: [email protected]

Trainingszeiten

Montag 17.30-19.00 Uhr, Michelberghalle

Freitag 15.00-16.30 Uhr, Daniel-Straub-Realschulturnhalle


 

 

Handball: TG Geislingen D-männlich wird Bezirksligameister!

Jochen Schreitmüller – 21.03.2018

In einem Herzschlagfinale besiegte die männliche D-Jugend der TG Geislingen Frisch Auf Göppingen mit 21:20 und gewann damit den Bezirksmeistertitel. Die Voraussetzungen vor dem allerletzten Spiel der Bezirksliga waren klar: einzig ein Sieg gegen den Titelverteidiger FA Göppingen würde die Meisterschaft zugunsten der TG entscheiden. Da WiWiDo und Geislingen nach Minuspunkten bis vor diesem Spiel gleichauf lagen, Geislingen aber im direkten Vergleich vorne war, würde ein Unentschieden oder eine Niederlage WiWiDo zum Meister küren. Dementsprechend hoch war die imposante Zuschauerkulisse bei einem D-Jugendspiel, denn nicht nur die TG mobilisierte sämtliche Jugendteams mit Eltern, auch Frisch Auf Göppingen und Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf reisten mit vielen Fans an.

Geislingen startete sofort mit zwei Toren von Lenni Schreitmüller, scheiterte danach aber immer öfter an der glänzend gestaffelten Deckung der Gäste und lag nach sieben Minuten mit 2:5 im Rückstand. Nach der ersten Auszeit erhöhte die TG das Angriffstempo und hatte mit dem Einlaufen in die Nahtstellen das richtige Mittel parat. Nach Toren von Pascal Kutek und Giacomo Mastro zum 6:7 war der Anschluss wieder hergestellt. Bis zum Pausenstand von 8:10 blieben aber weiterhin beide Abwehrreihen mitsamt den Torhütern die spielbestimmenden Akteure.

von links nach rechts stehend: Trainer Till Lohse, Julian Osswald, Pascal Kutek, Berat Bingöl, Giacomo Mastro, Timo Röder, Lorenz Kurz, Trainer Simon Röder, sitzend: Trainer Jochen Schreitmüller, Cedric König, Lenni Schreitmüller, Julian Petri, Florent Kamberi, Ruben Blanco Dufern, Trainer Armin König

Während Göppingen weiterhin an der 3:3 Angriffsformation festhielt, brachte die TG mit Übergängen aus dem Rückraum die Frisch Auf-Abwehr in große Bedrängnis. Vor allem das Spiel über die Kreisläufer Timo Röder, nachdem Lenni Schreitmüller den zweiten Abwehrspieler zum Aushelfen zwang, brachte in der zweiten Hälfte allein fünf Tore. Aber jetzt war es Tim Wolz auf der Gegenseite, der von Rechtsaußen die Abwehr fast alleine schwindlig spielte und ständig die Ein-Tore Führung für FAG wieder herstellte. Und als vier Minuten vor Spielende Auswahlspieler Janick Hoer von Rückraumlinks zum 18:20 einhämmerte, blieb der TG noch eine Auszeit und ein kleiner Funken Hoffnung. Eine weitere Umstellung auf der Außenposition brachte zwei Ballgewinne durch Berat Bingöl und durch Pascal Kutek den 20:20 Ausgleichstreffer. Und als Mastro mit einer tollen Einzelleistung den vielumjubelten 21:20 Führungstreffer erzielte, waren die zuvor schon begeistert anfeuernden TG-Fans völlig aus dem Häuschen. Vierzig lange Sekunden waren jetzt noch zu überstehen, aber mit viel Cleverness ließ Geislingen nur noch einen Wurf von elf Meter Entfernung zu, den der in der Schlussphase überragende Julian Petri auch noch entschärfte. Danach gab es auf dem Spielfeld und auf der Tribüne kein Halten mehr, begeistert wurde die Mannschaft für die tolle Leistung gefeiert.

Petri, Kurz; Kamberi, Kutek (3), Blanco Dufern, Röder (6), König, Mastro (8/5), Schreitmüller (3), Bingöl (1), Osswald

Handball Jugend – Bezirksligen – 16./17.12.2018

Jochen Schreitmüller – 18.12.2017

Cm TG vs Bartenbach

Ihr bestes Saisonspiel zeigte die C-Jugend männlich der TG Geislingen und belohnte sich mit einem 30:21 Erfolg gegen den TSV Bartenbach. Mit sehenswerten Angriffskombinationen legte Geislingen bereits in den ersten zehn Minuten den Grundstein zum Erfolg. Bartenbach hatte bis zum 8:3 ständig das Nachsehen und Tilman Scharpf, Magnus Boni und Emirhan Kalayci nützten dies kompromisslos aus. Selbst eine offensivere Ausrichtung der Gästeabwehr nützte wenig und so führte die TG zur Pause mit 15:9. Beim Stande von 19:16 nach fünfunddreißig Minuten schien Geislingen zu wanken, aber ein immer stärker haltender Paul Thieme im Tor gab der Mannschaft wieder den entscheidenden Rückhalt. Mit Toren von Can Yanaz, Claudius Schurr und Mario Kosic baute Geislingen den Vorsprung am Ende auf 30:21 aus.

 

Spannung pur brachte das Spitzenspiel der männliche D-Jugend zwischen dem Zweitplatzierten WiWiDo und der bis dahin noch ungeschlagenen TG Geislingen. Das Hinspiel hatte die TG mit sieben Tore Unterschied gewonnen, aber da beide Mannschaften über sechs Auswahlspieler verfügten, musste erneut die Tagesform entscheiden. Die Gäste hatten den deutlich besseren Start erwischt und bauten nach der 2:5 Führung diese sogar zum 2:8 aus. Geislingen spielte in dieser Phase viel zu statisch um die gut organisierte Deckung von WiWiDo in Verlegenheit zu bringen. Erst eine Auszeit der Gäste brachte die TG ins Spiel zurück und Berat Bingöl, Lenni Schreitmüller und Florent Kamberi setzten die entscheidenden Treffer zum 8:9 Anschluss. Und als Giacomo Mastro elf Minuten vor Spielende Geislingen zum ersten Mal mit 11:10 in Führung brachte, war alles wieder offen. Die Restspielzeit war nichts für schwache Nerven, die TG erhöhte sogar auf 13:10, die Gäste ließen sich aber nicht abschütteln und glichen erneut aus. Sechzig Sekunden waren noch zu spielen und WiWiDo traf zum 15:16. Aber sofort im Gegenzug konnte Mastro nur mit einem Foul gestoppt werden. Und zum Jubel der Gäste entschärfte Auswahlkeeper Lenny Nagel den fälligen Strafwurf und sicherte damit beide Punkte für seine Mannschaft.

 

Dw TG vs Bargau B.

Die D-Jugend weiblich mühte sich in der ersten Hälfte gegen die SG Bargau/Bettringen und führte nur mit 7:4. Nach dem Wechsel war es vor allem Esin Acar und Sofia Zachariadis, die maßgeblich zum 18:10 Erfolg beitrugen.

Spielberichte

Spieltag 01.11.2017

Im Spitzenspiel beim bisherigen Tabellenführer HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf präsentierte sich die TG Geislingen in Topform. Die agilen Giacomo Mastro, Florent Kanberi und Lenni Schreitmüller brachen immer wieder durch die offensive Deckung der Gastgeber und setzten geschickt ihre Nebenleute ein. Nach der schnellen 1:5 Führung und der Auszeit stellte WiWiDo personell um und erzielte postwendend den 7:8 Anschlusstreffer. Die TG ließ sich aber nicht aus dem Konzept bringen und mit dem starken Rückhalt von Julian Petri im Tor gelang bis zur Pause eine 9:13 Führung. Nach dem Wechsel begann die stärkste Phase der TG. Berat Bingöl ließ den besten Angreifer auf Halbrechts gar nicht mehr zu Entfaltung kommen und erzielte in Folge auch einen Treffer nach dem anderen zur 12:18 Führung. Die Gastgeber gaben nicht auf aber zu mehr wie drei-Tore-Abstand reichte es nicht mehr. Am Ende gewann die TG verdient mit 18:25 Toren.

Spieltag 21./22.10.2017

Die männliche D-Jugend bleibt nach dem 32:17 Erfolg gegen die SG Wangen/Börtlingen weiterhin ungeschlagen. Grundlage war einmal mehr eine starke Defensivleistung, die den Gegner kaum zur Entfaltung kommen ließ. Nach dem Ballgewinn ging es blitzschnell ins Umschaltspiel nach vorne und schon nach zehn Minuten beim 8:3 versuchten die Gäste mit einer Auszeit ihr Angriffsspiel besser zu strukturieren. Aber Geislingen ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und erhöhte bis zur Pause auf 15:5. Nach dem Wechsel spielte Wangen körperbetonter, aber Geislingen antwortete mit noch schnelleren Ballwechseln. Mit Doppelpässen über den Kreis, einlaufenden Aussenspieler mit sofortigem Verlagern ab er auch schönen individuellen Durchbrüchen erhöhte die TG den Vorsprung ständig und jubelte zu Recht über einen verdienten 32:17 Erfolg.

Spieltag 18.10.2017

Eine starke Abwehr legte den Grundstein für das 17:13 der männlichen D-Jugend beim TSV Heiningen. In Hälfte eins war Giacomo Mastro im Eins-Gegen-Eins kaum zu halten. Nach dem 6:10 zur Pause deckte Heiningen defensiver, dennoch fand die TG stets den Weg über den Kreis. Die B-Jugend bot der HSG WiWiDo nur bis zum 20:24 (38.) Paroli, danach verlor die Deckung den Zugriff und die TG verlor hoch 23:33.